exclamation-circle Unprofessioneller Baumfäll-Insta-Beitrag vom SwissOrienteering Team

Mehr
1 Monat 3 Tage her #829 von Christoph Salzmann
Hallo zusammen

Unsere LäuferInnen haben am Euromeeting gute Leistungen gezeigt. Herzliche Gratulation dazu.
Medial war ich ob dem absolut unprofessionellen Insta-Post vom Freitag mehr als enttäuscht. Vier oder 5 "Lausbuben" fällen einen grossen Totholz-Baum und bringen sich dabei in grösste Gefahr, riskieren im schlimmsten Fall gar ihr Leben oder zumindest die Karriere. Sie lassen dabei nichts aus, begeben sich unter die hängende Last, verwenden einen Totholz-Rammbock und geben im Schweizer Nationaltrikot vollen Körpereinsatz bis der Baum auch wirklich am Boden liegt.
Die Suva als ein möglicher zukünftiger Präventionspartner ist somit definitiv aus dem Rennen! Was will ich damit sagen?
Vorbild und mediale Professionalität sehen anders aus. Da hätte ich mehr erwartet, auch vom Trainerstab. So etwas gehört nicht auf einen offiziellen Verbands-Account. Punkt. Wenn das ein Lausbub für sich postet, mag man ihm das noch knapp unter der Rubrik "Viel Testosteron- Wenig Hirn" durchgehen lassen, aber auf einer Verbands-Plattform hat so etwas definitiv nichts verloren.
War da nicht mal erst kürzlich eine Social-Media-Schulung im Schloss Hünigen? Ich erinnere mich vage, davon gelesen zu haben.
Ich bin gespannt, ob jemand der Verantwortlichen dazu Stellung nimmt.

Noch ein weiterer Aspekt: In fremden Wäldern ist das Fällen von Bäumen wohl überall auf der Welt unerlaubt, auch wenn es sich um Totholz handelt. Dem OL-Läufer steht es gut an, im zunehmenden Konfliktgebiet "öffentliche Waldnutzung" deeskalierend und vorbildlich zu agieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.085 Sekunden
Powered by Kunena Forum
RSS Feed