heart NOM 2021

Mehr
1 Monat 4 Wochen her #938 von Martin Schaffner
Martin Schaffner antwortete auf NOM 2021
Ich finde nach einer NOM einen Nationalen zu veranstalten bereits eine Zumutung. Aber die NOM nun noch an einem Freitagabend mit einem Nationalen Weekend danach zu verbinden setzt dem ganzen noch die Krone auf. Ich mag es denjenigen gönnen, die es schaffen sich über die Nacht zu erholen und mit vollen Kräften am nächsten Tag am Start zustehen. Ich gehöre leider nicht dazu, weshalb ich jeweils auf die Nationalen danach verzichteten muss oder schlechte Resultate ablieferte.

Ein Nach OL Liebhaber
Folgende Benutzer bedankten sich: Hofer Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Wochen her - 1 Monat 4 Wochen her #937 von Dominique Müller
NOM 2021 wurde erstellt von Dominique Müller
Liebe OL-Terminkoordinierende, -Kolleginnen und -Kollegen

Mit der Idee, dass die NOM 2021 an einem Freitagabend vor einem nationalen Wochenende im September stattfinden soll, kann ich mich trotz des bestimmt äusserst anspruchsvollen Geländes nicht anfreunden.

Eine Meisterschaft sollte nicht den Charakter eines Freitagabendtrainings haben, das man noch so rasch nach der Arbeit oder der Schule bestreitet. Wer eine Topleistung erbringen will – wer will das nicht an einer Meisterschaft? – , muss für diesen Lauf frei nehmen. Für die Anreise muss man genügend Zeit einplanen, um rechtzeitig und ohne Stress im WKZ anzukommen, auch wenn es Stau gibt oder ein Zug ausfällt.

Wegen der Sommerzeit ist es ca. 40 min später dunkel als z.B. am 20. März. Man hat so zwar etwas mehr Zeit zur Anreise. Einchecken oder das Zelt aufstellen muss man aber auch noch irgendwann. Wohl vor dem Lauf und nicht danach.

Aufgrund der späten Startzeiten wird es ein besonders langer Tag werden. Bis zur Rangverkündigung zu bleiben gehört zum guten Ton. Diese sollte nicht am Folgetag stattfinden, da man nicht davon ausgehen sollte, dass alle NOM-Teilnehmer auch an den nationalen OLs teilnehmen werden.

Wer am Tag nach der NOM noch über einigermassen frische Beine berichten kann, möge sich bei mir melden. Ich selbst habe das noch nie erlebt, auch nicht vor 30 Jahren, als nach der NOM jeweils ein regionaler OL auf dem Programm stand. Der fehlende halbe Tag Erholung hat sich bei mir noch immer bemerkbar gemacht. Gleich ein OL-Weekend anzuhängen, wäre mir nie in den Sinn gekommen.

Welche Gründe haben Euch Koordinierende zu dieser Lösung bewogen? Wie denkt Ihr Kolleginnen und Kollegen darüber?

Beste Grüsse
Domi Müller, 1968

PS: Ich erwarte nicht, dass der Terminkalender 2021 noch geändert wird, indem der gleiche oder ein anderer Veranstalter die NOM im März oder im November organisiert. Ich erhoffe mir jedoch, dass sich ein paar Stimmen melden, denen die NOM ebenfalls am Herzen liegt, sodass der Wille entsteht, ab 2022 wieder eine – aus meiner Sicht – bessere Lösung zu finden. Hoffentlich wird die NOM gar eines Tages den übrigen Einzelmeisterschaften gleichgestellt, was die Punktevergabe betrifft. Ein Teilnehmerplus wäre vorprogrammiert ;-)
Letzte Änderung: 1 Monat 4 Wochen her von Dominique Müller.
Folgende Benutzer bedankten sich: David Bürge, Hofer Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden
Powered by Kunena Forum
RSS Feed