Diskussion zum Thema: SOLV und Datenschutz

Mehr
6 Jahre 3 Wochen her #139 von Thomas Curiger
Ich muss zugeben, dass meine Frage "Falls ja, hat jeder Läufer in der Datenbank einer Weitergabe seiner Daten zum potentiellen Sponsor zugestimmt - oder täusche ich mich da?" definitiv falsch formuliert war. Natürlich werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Trotzdem lässt die Formulierung meiner Meinung nach dem Verband selbst vielerlei Optionen zur Verwendung der Daten. Ich finde die Läufer-Datenbank sollte lediglich für den Zweck verwendet werden, für die sie geschaffen wurde, nämlich um die Wettkampforganisation zu vereinfachen.
Ich gehe mit dir einig, dass die Löschung der Daten zum jetzigen Zeitpunkt definitiv keine Option ist.

Noch viel besser als ein Kontrollkästchen zum Verhindern der anderweitigen Verwendung wäre eines, mit dem man einer Weiterverwendung zustimmen kann - definitiv die sauberere Lösung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 3 Wochen her #142 von Meieli Sieber
Thomas sagt es genau richtig: Die Läufer-DB sollte nur für den Zweck verwendet werden, für die sie geschaffen wurde, nämlich um die Wettkampforganisation zu vereinfachen.
Als Auswerterin von vielen regionalen OLs bin ich VELPOZ sehr dankbar, dass sie eine so nützliche Datenbank angelegt haben.
In der Kommission Wettkämpfe waren wir uns immer einig, dass diese Datenbank für nichts anderes als für die Organisation von Wettkämpfen gebraucht werden darf.
Das Vertrauen, dass die OL-LäuferInnen in die Datenbank haben, kommt nicht von ungefähr und das darf nicht erschüttert werden. Uns AuswerterInnen ermöglicht der Zugriff auf eure uns zur Verfügung gestellten heiklen Daten wie Mobilenummer z.B. ein schnelles Suchen beim Nichtauslesen einer SI-Card, was an fast jedem OL bei 2-3 Läufern vorkommt.
Wenn Daten weitergegeben werden, sinkt das Vertrauen der Läufer in die DB und sensible Daten würden gelöscht. Zum Nachteil der Auswerter/Organisatoren.
Darum stimme ich auch den letzten Abschnitt von Thomas zu
Noch viel besser als ein Kontrollkästchen zum Verhindern der anderweitigen Verwendung wäre eines, mit dem man einer Weiterverwendung zustimmen kann - definitiv die sauberere Lösung.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin Amstad

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 2 Wochen her #150 von Wülser Dani
OL ist und bleibt eine Randsportart! Umsomehr müssen wir jedem Sponsor sehr dankbar sein, wenn er unsere naturnahe Sportart und unseren Nachwuchs und Elite unterstützt! Das wird er gerne machen, aber je nach Grösse des Sponsoringes möchte der Sponsor auch eine gewisse Gegenleistung, vorallem wenn er sein "knappes" Werbegeld in einem immer härter werdenden Wirtschaftsmarkt eigentlich bei einem grösseren Zielpublikum und populäreren Sportarten etc. ziehlgerichteter einsetzen könnte..... Darum habe ich Mühe, wenn man dem OL Verband nun zu enge Grenzen betreffend "Handling" von reinen Läuferadress bzw. eMail Adresse (ohne Handy Nummer) setzen möchte. Wie ist das jeweils wenn die Startgelder erhöht werden müssen weil der OL Verband halt einfach mehr Geld benötigt? Allso das ganze nun nicht allzu "heiss kochen" unter dem Deckmantel Datenschutz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 2 Wochen her #154 von Peter Fritschy
Lieber Dani
Wenn du deine Mobilnummer so freimütig zur Verfügung stellen willst, so wollen wir dir und dem SOLV das nicht verwehren. Aber das soll ein Entscheid sein, den jeder für sich selber trifft. Also eine AKTIVE Freigabe der Daten.
Was die Finanzen des SOLV angeht: Wenn das Geld knapp ist gibt es auch noch die Möglichkeit zu sparen. Muss wirklich jedes Projekt 'à tout prix' voll durchgezogen werden. Muss der Swiss-O-Finder wirklich so 'gepuscht' werden? Braucht es dazu so viel Geld? Und bringt es dem OL-Sport wirklich so viel, wie behauptet wird. Eine Effizienz-Analyse wäre bei einzelnen Projekten sicher angebracht.
Peter Fritschy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 2 Wochen her #155 von Wülser Dani
Lieber Peter - Bitte meinen Text richtig lesen. Dort steht "ohne Mobil Nummer"! Zudem hat heute jeder mehrere Email Adressen man kann also gegenüber dem SOLV eine öffentlicher hinterlegen und Adresshandel gibts schon seit über 40zig Jahren! Ja sparen wäre eine Möglichkeit. Da hätte ich grad einen Sparvorschlag: Ich finde die Auswerter "kassieren" zu viel für Ihre Auswerterei! Darum unbedingt hier um 50zig Prozent die Kosten kürzen.... Ich kann mir nicht vorstellen, dass du damit einverstanden wärest... Zur Erinnerung: Der OL Verband hatte mal credit suisse und dann Postfinance. Seit 3 Jahren haben wir keinen Grossen Sponsor mehr wie diese. Zudem finde ich Adresshandel nicht schlecht; Von meinem Berufsverband wo ich Mitglied bin, erhalte ich auch einmal pro Jahr ein vergünstigtes Krankenkassengebot oder sonst was. Ich hätte einen anderen Vorschlag: Wer unbedingt seine eMail und normale Postadresse sperren will, kann das, aber für das setzen eines entsprechendes Häckens verlangt der SOLV eine einmaliege Gebühr von Fr. 10.- als Abgeltung. Damit würde verhindert, dass gleich alle zu dieser für den SOLV unvorteilhaftere Lösung schreiten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #156 von Thomas Curiger
Was haben die Kosten eines privaten Auswertungs-Teams/Unternehmens mit Swiss Orienteering zu tun? Sehr interessanter und origineller Vergleich.
Letzte Änderung: 6 Jahre 2 Wochen her von Thomas Curiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden
Powered by Kunena Forum