In Ungarn begann heute die Europameisterschaft der Bike-OL Elite und den Junioren. In der Elite werden EuropameisterInnen in der Lang- und Mitteldistanz und in der gemischten Staffel gesucht. Bei den Junioren sind die klassischen Disziplinen Sprint, Mittel- und Langdistanz sowie die Staffel im Programm. Junior Adrian Jäggi war als einziger Schweizer im Einsatz.

Der aus Lohn stammende Adrian Jäggi musste nach einem starken Start einen herben Rückschlag verkraften: "Beim Posten 17 von 30 schnitt eine Glasscherbe meinen Vorderreifen auf und zerstörte die Hoffnung auf ein gutes Resultat im Sprint. Ich lag bei diesem Posten auf dem 3. Zwischenrang knapp hinter einem Polen." Dieser machte danach noch einige Fehler und fiel weit zurück. Dennoch gibt sich Adrian Jäggi kämpferisch für den weiteren Verlauf der EM: "Ich nehme das gute Gefühl und nehme meine mich sehr zufriedenstellende Form mit ins morgige Langdistanzrennen, das direkt vor unserer Haustür stattfindet." Das Rennen mit rund 35 Posten fand in einem flachen und schnell befahrbaren Gelände statt, in dem es galt die richtigen Entscheidungen im dichten Wegnetz zu fällen.

Das Schweizer Elitekader mit Maja Rothweiler und Simon Brändli startet morgen in die EM mit der Langdistanz.

Resultate Junioren Sprint (7.5 km/ 20 Hm/ 35 Posten):

1. Steinthal Thomas DEN 20:36
2. Hasek Jan CZE 22:17
3. Buzovkin Danil RUS 22:35

 

 

 Text: David Hayoz

 



RSS Feed