Am 5. August 2018 fand in der Region Bern zum zweiten Mal das Velofestival "Hallo Velo!" statt. Tausende genossen trotz grosser Hitze die 38 km lange Strecke, die gespickt war von vielen Attraktionen und Angeboten. Darunter befand sich auch der Side-Event Bike-OL.

IMG 4751
Kartenhalter warten auf ihren Einsatz.

Im kühlen Schwandwald zwischen Rubigen und Münsingen starteten rund 200 Interessierte eine Schnupper- oder Geniesserrunde oder liessen sich auf die Simone Niggli-Challenge ein. Besonders am Vormittag gerieten die Helfenden an ihre Kapazitätsgrenzen. Die Kartenhalter waren zweitweise beinahe alle besetzt. Das gab etwas Zeit für einen Schwatz mit den jungen und älteren Teilnehmenden. „Ob wir überhaupt einen Posten finden?", fragte ein zehnjähriger Junge seinem Vater. Andere konnten von ihren früheren OL-Erfahrungen von der Schulzeit berichten und waren erstaunt, wie sehr sich die Technik gewandelt hat, aber das Ziel das selbe blieb. Besonders eindrücklich war, wie manch einer nach einer Schnupperrunde gegen die Zeit von Simone Niggli antreten wollte. Da die Zeit von Simone Niggli nicht bekannt gegeben wurde, mussten die Teilnehmenden ihren Rückstand oder Vorsprung schätzen. Diejenigen zehn, die mit ihrer Schätzung am nächsten liegen erhalten VIP-Package inkl. Gratisstart für den nächsten Bike-OL Swiss Cup.

Initiiert und vorbereitet wurde der Side-Event Bike-OL von der Kommission Bike-OL. Therese Achermann, Projektleiterin bei Coop FamCool, und das Helferteam sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Events. Es sei ihnen an dieser Stelle herzlich gedankt.

IMG 4737
Der Empfangsbereich an  der Strecke, inkl. Velowerkstatt.

Text und Fotos: dh

Weitere Infos zum Anlass:

www.hallovello.be

RSS Feed