mixed relay maja rothweiler

Die Bike-OL Europameisterschaften in Strzelin, Polen wurden mit der "Mixed Relay" eröffnet. Das Schweizer Team ging in der Besetzung Maja Rothweiler, Adrian Jäggi und Simon Brändli in die gemischte Staffel in spannendem Gelände mit einiger Steigung und vielen Wegen. Mit dem vierten Rang erbrachte das Team eine starke Leistung.

Maja Rothweiler kehrte auf dem 9. Platz mit vier Minuten Rückstand von der selektiven Startstrecke zurück. „Der Start war nicht ganz wunschgemäss, als ich kurz nach dem Start mit der in Führung liegenden Tschechin einen Abzweigung verpasste. Sonst hatte ich ein gutes Rennen“, erläutert sie.

mixed relay adrian jggiAuf der zweiten Strecke konnte der amtierende Mitteldistanz-Juniorenweltmeister Adrian Jäggi fehlerfrei fahren und die meisten Routenwahlen gut treffen, „jedoch hatte ich nicht die frischesten Beine und fühlte mich nicht sehr schnell.“ Trotzdem konnte Jäggi in einem vierer-Tram übergeben, welches 40 Sekunden hinter dem vierten Platz eintraf.

Die Schlussstrecke bestritt der Mitteldistanz-Weltmeister Simon Brändli. „Der Start ist mir super gelungen, ich habe rasch den auf dem vierten Platz liegenden Dänen eingeholt.“ Zu Posten 6 unterlief Brändli ein kleiner Fehler, welcher ihm etwa 30 Sekunden kostete. Brändli konnte sich jedoch gut auffangen mixed relay simon brndliund brachte den vierten Rang souverän ins Ziel. „Mit dem vierten Rang sind wir zufrieden! Nach vorne war heute leider nicht mehr möglich“, meinte er. Vor der Schweiz finden sich Tschechien auf Platz 1, Russland auf Platz 2 und Finland auf Platz 3 (sowie je zweite Teams von Tschechien und Russland, die nicht zum Schlussklassement zählen).

Morgen Sonntag steht ein Sprint in anspruchsvollem Gelände an.

Resultate, Live-Resultate und GPS beim Veranstalter

(Text: Noah Rieder)

 

RSS Feed