bikeolwm14_huenig_long.jpg
Über die Langdistanz der Bike-OL-WM in Polen resultierten gleich zwei Top-Ten-Plätze: Claudia Hünig bei den Frauen und Silvan Stettler bei den Junioren belegten beide den 8. Rang.

Claudia Hünig berichtete von einem gelungenen Lauf mit nur kleinen Fehlern. "Einmal wollte ich den falschen Posten ansteuern, merkte es aber gerade noch rechtzeitig, ein andermal versuchte ich eine Querroute, welche sich nicht auszahlte", sagte Hünig.

Ebenfalls wieder unter die ersten Zehn schaffte es Junior Silvan Stettler, der über die Mitteldistanz Siebter geworden war.

Das Gelände war typisch polnisch mit vielen sandigen unruhigen Wegen, aber auch undeutlichen Abzweigungen. Bei den Routenwahlen mussten direkte, schlechte Wege gegen schnell befahrbare Umwege abgewogen werden.  Die Bahnen waren physisch fordernd, so dass nur wenige Athleten die 2-Stunden-Grenze unterboten.

Resultate

Bialystok (POL). Bike-OL-WM. Langdistanz
. Männer (44,8 km/425 m Steigung/37 Posten): 1. Anton Foliforov (RUS) 1:50:18. 2. Baptiste Fuchs (FRA) 1:44 zurück. 3. Jiri Hradil (CZE) 2:04.
Ferner: 22. Christian Wüthrich (SUI) 11:52.

Frauen (37,9/440/33): 1. Olga Vinogradova (RUS) 1:48:57. 2. Svetlana Poverina (RUS) 0:20 zurück. 3. Camilla Sögaard (DEN) 3:13. Ferner: 8. Claudia Hünig (SUI) 10:58. 17. Maja Rothweiler (SUI) 17:31.

Junioren (35,0/390/26): 1. Andreas Waldmann (AUT) 1:28:34. Ferner: 8. Silvan Stettler (SUI) 10:31. - Juniorinnen (30,5/370/28): 1. Ruska Saarela (FIN) 1:34:13. Keine Schweizerinnen am Start.
RSS Feed