bikeolwm14_stettler_middle.jpg
Silvan Stettler
An der Bike-OL-WM in Polen sorgte Junior Silvan Stettler über die Mitteldistanz als Siebter für das beste Schweizer Ergebnis.

Die Mitteldistanzstrecke begann mit einem physischen Teil, wo dennoch immer genau navigiert werden musste. Der zweite Teil der Karte war Middle-Gelände vom Feinsten mit einem dichten Wegnetz und einer Unzahl von Abzweigungen.

Vom Schweizer Team löste Junior Silvan Stettler die Aufgabe am besten und klassierte sich auf dem hervorragenden 7. Platz. Tim Robertson, der Junioren-Weltmeister im Fuss-OL-Sprint aus Neuseeland, schaffte nun das Kunststück, sowohl zu Fuss als auch mit dem Bike im gleichen Jahr Gold zu gewinnen.

Die Eliteathleten beklagten alle zumindest einen zeitraubenden Fehler an einer der vielen Abzweigungen, welche häufig schwierig zu interpretieren waren. Klar unter Wert geschlagen wurde Maja Rothweiler, die sich nach einem solchen Fehler auf der einzigen grösseren Strasse auffangen musste. (BO/NR)



Resultate

Bialystok (POL). Bike-OL-WM. Mitteldistanz.
Männer (20.8 km/225 m Steigung/26 Posten): 1. Ruslan Gritsan (RUS) 55:20. 2. Jiri Hradil (CZE) 0:31 zurück. 3. Anton Foliforov (RUS) 1:03. Ferner: 25. Christian Wüthrich (SUI) 7:10.

Frauen (16/185/20): 1. Cecilia Thomasson (SWE) 49:41. 2. Emily Benham (GBR) 0:34 zurück. 3. Marika Hara (FIN) 1:14. Ferner: 15. Claudia Hünig (SUI) 7:08. 25. Maja Rothweiler (SUI) 12:02.

Junioren (14,2/185/22): 1. Tim Robertson (NZL)  44:33. Ferner: 7. Silvan Stettler (SUI) 2:44 zurück. - Juniorinnen (11,8/140/16): 1. Kaisa Engström (SWE) 45:09. Keine Schweizerinnen am Start.
RSS Feed