bike-christianwuethrich.jpg
 
Nach drei Jahren Bike-OL-Spitzensport zieht sich Christian Wüthrich per Saisonende aus dem Kader zurück. Wüthrich hat das Potenzial für eine weitere Steigerung geortet, der erforderliche Zeitaufwand ist seines Erachtens mit der beruflichen Belastung jedoch nicht vereinbar.

"In den vergangenen drei Jahren konnte ich sehr viele gute und spannende Bike-OL Erfahrungen im Ausland sammeln", schreibt Wüthrich. "Die Möglichkeit, internationale Rennen zu fahren, war für mich ein grosser Erfolg und ich bin stolz, in dieser Zeit nicht nur einfach dabei gewesen zu sein, sondern auch Teil der erweiterten Weltspitze." Wüthrich ist sich bewusst, wie er sich verbessern könnte, doch eine Umfangssteigerung im Training sowie mehr Kartentraining seien sehr zeitaufwändig und würden auch Auslandaufenthalte bedingen. Dies sei jedoch aufgrund seiner Stelle im Projekt Sanierung Hagneckkanal als Bauleiter (80-Prozent-Pensum) nicht möglich.

Mit Wüthrich tritt das einzige männliche Mitglied des Nationalkaders zurück. Als Neunter im Sprint hatte er jüngst an der WM sein bestes Resultat erreicht. (NR)
RSS Feed