Das Selektionsgremium des Swiss Orienteering Elitekaders hat heute Dienstag die Athletinnen und Athleten für den Weltcupauftakt vom 24. bis 28. Mai in Finnland bekannt gegeben. Ein erfahrenes Team gespickt mit jungen Aufsteigern.

Wenn für die Spitzenathleten Ende Mai die Weltcupsaison startet, wird das Swiss Orienteering Team mit den erfahrenen Athleten rund um das A-Kader, aber auch mit einigen neuen Namen an den Start gehen. Insgesamt acht Frauen und neun Männer - weil Mitteldistanzweltmeister Matthias Kyburz einen persönlichen Startplatz hat - wurden selektioniert.

Bei den Herren fehlt vom A-Kader einzig Andreas Kyburz, der wegen einer Fussverletzung für die gesamte Frühlingssaison ausfällt. Mit dabei ist dafür Riccardo Rancan, dem in seinem ersten Elitejahr bereits den Sprung an den Weltcup gelingt.

Das Frauenteam weist neben dem A-Kader sogar drei Weltcupneulinge auf. Martina Ruch und Lisa Holer konnten zwar vergangene Saison an den Europameisterschaften schon internationale Eliteluft schnuppern, standen aber noch an keinen sonstigen Weltcupevent - Ruch lief am Weltcupfinal in Aarau den B-Final - am Start. Zum ersten Mal auf der internationalen Elitebühne dabei ist Paula Gross, die wie Rancan in ihrer ersten Elitesaison gleich die Weltcupqualifikation schafft.

Die detaillierten Selektionen sind dem untenstehenden Dokument zu entnehmen. (RH)

pdfSelektionen Weltcupauftakt

RSS Feed