Dies gab es bis anhin noch nie: Das Frauen-Staffelteam der OL Norska verkörpert Weltklasse und möchte an der Venla am Samstagnachmittag ein Wörtchen mitreden beim Kampf um die vordersten Plätze.

Nachdem sich die OL Norska mit den Rängen 1, 3 und 5 an der Pfingststaffel warm gelaufen hat, möchte der Klub aus dem Berner Aaretal die Bühne der weltgrössten Orientierungslaufstaffel nutzen, um bei den Frauen ganz nach vorne zu laufen. Die Weltklassebesetzung mit den Schweizer Nationalkaderläuferinnen Sarina Jenzer und Sabine Hauswirth, der in Bern lebenden norwegischen Kaderläuferin Silja Ekroll Jahren und der nach wie vor hervorragend laufenden Simone Niggli verspricht doch einiges für die am Samstagnachmittag ausgetragene Frauenstaffel Venla.

Auch bei den Männern steht die OL Norska mit einem hochkarätigen Team an der Startlinie. Für das erste Team wird Jonas Mathys, Florian Schneider, Jonas Egger, Matthias Niggli, Ueli Werren, Simon Dubach und Joey Hadorn mit der tiefen Nummer 30 ins Rennen gehen. Ihr Ziel ist, die beste Klassierung eines Schweizer Männer-Teams anzugreifen: Die OLV Baselland hält diesen Rekord mit einer Top 30-Klassierung! Die Herren der OLV steigen mit der Startnummer 69 ins Rennen und versuchen selbstverständlich ihren Rekord zu verteidigen. 

Link zur Jukola 2017.
Link zum Jukola Web-TV.

RSS Feed