20170627 WOC Athletenvorschau Ruch
Ruch am Weltcupauftakt

Viel steiler kann man nicht starten: Martina Ruch wurde erst auf diese Saison ins Nationalteam aufgenommen und nun startet sie bereits an den WOC. Die 22-jährige Emmentalerin kommt über die Mitteldistanz zum Einsatz.

 

Welche Erwartungen an die WOC2017 hast Du?

Perfekt organisierte Wettkämpfe mit anspruchsvollen und herausfordernden Bahnen und hoffentlich vielen Schweizer Fans, die für gute Stimmung sorgen!

 

Was sind Deine Ziele, was Dein Traumresultat?

Da es meine erste WM ist, ist es schwierig Rangziele zu setzen. Ich will aber alles geben, um top vorbereitet am Start der Mitteldistanz stehen und dann mein ganzes Potenzial ausschöpfen zu können.

Mit der Selektion für die WM habe ich mir bereits einen Traum erfüllt, und dies viel früher als erwartet! Wenn ich am 6. Juli 2017 eine technisch solide und stabile Leistung abrufen kann, bin ich sehr zufrieden.


Was gefällt Dir am Gelände in Estland? Was nicht?

Das Gelände ist sehr abwechslungsreich. Detailliertes und drehendes Relief wechselt sich mit Sümpfen und grünen Partien mit starker Sichtbehinderung und Fallholz ab. Man muss von Anfang an kämpfen und darf nie aufgeben. Dieser Mix und das „Chrutte" durch die weniger schönen Partien gefallen mir sehr gut.

Was ich überhaupt nicht toll finde, sind die vielen Mücken, die einem fast auffressen, sobald man kurz stehen bleibt…

 

Was würdest du als Touristin unternehmen in Estland?

Ein Besuch der Hauptstadt Tallinn ist sehr zu empfehlen! Wem dies zu langweilig ist, kann die Reise mit der jährlich stattfindenden Tallinn O-Week kombinieren, wo als krönender Abschluss ein 100 Posten-OL wartet.

 

Steckbrief:

22 Jahre, Eggiwil, OL Norska / OLG Skandia
- Erste WM-Teilnahme
- Beste internationale Resultate: 5. Rang Sprint Euromeeting 2016; 23. Rang Sprint und 33. Rang Langdistanz Europameisterschaften 2016; 6. Rang Staffel, 15. Rang Langdistanz Studenten-WM 2016
- Programm: Mitteldistanz, Ersatz Sprint und Langdistanz

RSS Feed