Das Selektionsgremium des Swiss Orienteering Elitekaders hat die Athletinnen und Athleten für den Weltcup vom 25. bis 27. August in Lettland und das Euromeeting vom 2. bis 3. September in Norwegen bekannt gegeben.

Der Weltcup in Lettland ist einer der wichtigsten Vergleiche auf dem Weg an die Weltmeisterschaften vom nächsten Jahr, welche ebenfalls im Zentrum des Baltikums ausgetragen werden. Mit der Elitekaderdebütantin Anina Brunner und dem letztjährigen Juniorenweltmeister über die Mitteldistanz und in der Staffel, Thomas Curiger, kommen zwei Athleten zu ihrem ersten Weltcupeinsatz in dieser Saison. Auch gibt Andreas Kyburz nach einer längeren Verletzungspause sein Comeback auf der internationalen Bühne.

Das Euromeeting dient als Erfahrungsstätte auf dem Weg zu Weltmeisterschaften. 2019 werden in Norwegen zum ersten Mal seit 2001 wieder WOC stattfinden, bei denen die Medaillen ausschliesslich in Walddisziplinen vergeben werden. Das Schweizer Team geht mit jungen Athleten an den Start des Euromeetings, mit Sven Aschwanden, Remo Ruch und Ueli Werren wurden auch drei Nichtkaderläufer selektioniert.

Die detaillierten Selektionen sind den untenstehenden Dokumenten zu entnehmen.

pdfSelektionen Weltcup Lettland 2017
pdfSelektionen Euromeeting Norwegen 2017

RSS Feed