Auf die Saison 2018 mit der Heim-EM im Tessin hat sich einiges getan im Nationalkader. Gleich drei Athleten schaffen den direkten Sprung vom Juniorennationalkader ins U23 Team. Neu geschaffen wurde die einmalige und zeitlich begrenzte Anschlussgruppe „EOC Challengers".

Die drei Juniorenkadermitglieder Valérie Aebischer, Sofie Bachmann und Joey Hadorn wurden für das U23 Team selektioniert. Eliteneuling Pascal Buchs erhält einen Platz im B-Kader. Neu mit dabei in der Anschlussgruppe sind Katrin Müller, Deborah Stadler, Florian Attinger und Nick Gebert.

Auch innerhalb des bestehenden Kaders der Saison 2017 kam es zu diversen Veränderungen. Das Frauen A-Kader umfasst 2018 nur noch vier Athletinnen, Sarina Jenzer rutscht ins B-Kader.

Aufgrund des grossen Interesses für eine Teilnahme an der Heim-EM im Tessin ist eine einmalige und zeitlich begrenzte Ergänzung zur Anschlussgruppe geschaffen worden, die „EOC Challengers". Die Gruppe umfasst zurzeit vier Athleten. Läufer, die sich nicht für das Kader beworben und die entsprechenden läuferischen Voraussetzungen für die Anschlussgruppe haben, können sich noch bis am 3. November bei Christine Lüscher-Fogtmann mit einer Kaderbewerbung für das „EOC Challenger" Gefäss empfehlen.

Die Bereichsleiterin Leistungssport Christine Lüscher-Fogtmann betont, dass dem Selektionsgremium die Selektionen für die kommende Saison nicht leichtgefallen sind: „Das Nationalkader ist auf 13 Plätze für Damen und 17 für Herren beschränkt, weshalb wir nicht alle Athleten berücksichtigen konnten, die wir gerne im Team gehabt hätten. Wir hoffen aber, mit den Anschlussgruppen potentiellen Spitzenathleten die Möglichkeit bieten zu können, professionell zu trainieren und freuen uns darauf, die Kaderathleten von Läuferinnen und Läufern dieser Gruppen herausgefordert zu sehen." Sie ist froh darüber, bei der Betreuung der neu ins Kader gestossenen Athleten optimal unterstütz zu werden: „Dank der letztjährigen Projektanstellung im Zusammenhang mit der Heim-EM von Simone Niggli und Baptiste Rollier als Assistenztrainer werden die vielen jungen Athleten im Team in optimaler Betreuung Schritt für Schritt ans Topniveau herangeführt. Ich hoffe, dass diese Projektanstellung in Zukunft eine feste Form findet. " Text: Raffael Huber

pdfSwiss Orienteering Nationalteam 2018
pdfInformation Anschlussgruppe und "EOC Challengers"

RSS Feed