Nach der Bronzemedaille von Daniel Hubmann und Simona Aebersold sowie einer starken Teamleistung an der gestrigen Langdistanz, bietet sich dem Schweizer Team morgen die nächste Chance, um ihre Stärke zu zeigen. Hier das Wichtigste zur morgigen Mitteldistanz.

Die Schweiz ist erfolgreich in die diesjährige WM gestartet. Zuerst qualifizierten sich alle Athletinnen und Athleten für den Mitteldistanzfinal, einen Tag später gewinnen Simona Aebersold und Daniel Hubmann an der Langdistanz zwei Bronzemedaillen. Mit zwei Diplomen von Matthias Kyburz und Sabine Hauswirth, sowie Rang 8 von Julia Jakob und Platz 11 von Martin Hubmann kann das Team stolz auf ihre starke Leistung sein. 

Morgen wird wiederum in der Arena Mørk entschieden, wer sich zur Weltmeisterin bzw. zum Weltmeister über die Mitteldistanz küren kann. Auf der Karte "Mørk mellom" wartet auf die Frauen eine 5.5 Kilometer lange Bahn mit 20 Posten, dazu sind 225 Höhenmeter zu bewältigen. Die Herrenbahn ist 6.1 Kilometer lang, gespickt mit 23 Posten und 255 Höhenmeter.

Waren an der Langdistanz noch geschickte Routenwahl das Erfolgsrezept, wird es morgen weniger Wegstrecken, dafür mehr technische Knacknüsse geben. Ab 13.45 startet die Web-Übertragung, die erste Schweizerin - Sabine Hauswirth - startet um 14.29 Uhr. Aus dem Männerteam wird Andreas Kyburz um 16.58 als Erster starten. Als letzter Läufer der WM-Mitteldistanz wird Matthias Kyburz, welcher die Mittel-Qualifikation gewann, um 17.46 starten.

Startzeiten des Schweizer Teams:

Sabine Hauswirth: 14.29
Elena Roos: 14.33
Simona Aebersold: 14.55

Andreas Kyburz: 16.58
Florian Howald: 17.08
Daniel Hubmann: 17.36
Matthias Kyburz: 17.46

Link zur Startliste, den live Resultaten, dem GPS und weiteren Informationen rund um den Wettkampf
Link zur Veranstalterwebsite

Hier die schönsten Bilder der WOC-Langdistanz:

(Text: Annalena Schmid, Bilder: Rémy Steinegger, Christian Aebersold)

 

RSS Feed