Am Samstag liefen an der Mitteldistanz im Rahmen des Weltcupfinales in China einige Läufer, darunter Daniel Hubmann, durch ein olivgrün kartiertes Gebiet, welches auf der Karte jedoch sehr undeutlich kartiert war. Die Diskussionen, ob diese Läufer nun disqualifiziert werden oder nicht, führten zu einer Beschwerde ausgehend vom Schweizer Team. Die Jury hat nun ihren Entscheid publiziert und die offiziellen Resultate dieser Mitteldistanz veröffentlicht.

Die Diskussionen rund um das Mitteldistanzrennen der Männer am Weltcupfinale in China waren gross. Denn einige Athleten, darunter auch Daniel Hubmann, durchquerten ein olivgrün kartiertes Gebiet. Eigentlich hätte dies zur Disqualifikation der Läufer geführt. Darauf hat jedoch das Schweizer Team Beschwerde eingereicht, da das Gebiet nicht nach der in der ISOM2017 festgelegten Norm kartiert wurde. Der Chinesische Veranstalter kannte diese Prozedur nicht und hat die Beschwerde über den Kartenfehler ohne Antwort der Jury weitergeleitet. Vorerst wurde aber gedacht, dass die Beschwerde abgelehnt wurde und Daniel Hubmann folglich disqualifiziert ist. Es stellte sich dann jedoch heraus, dass der IOF die Beschwerde zu einem Protest umänderte und eine Jury über diesen Fall entscheiden liess. Dieser Entscheid wurde heute publiziert und darin wird festgehalten, dass die Karte nicht vollumfänglich die Mindestanforderung erfüllt und daher die Athleten nicht dafür verantwortlich gemacht werden können, dass sie das olivgrün kartierte Gebiet durchquerten. Auch seien die Zeitgewinne zu gering, als dass sie für die Podestplätze entscheidend gewesen wären. Die acht betroffenen Athleten werden deshalb wieder in den offiziellen Ranglisten aufgeführt. Aus Schweizer Sicht bedeutet das, dass Daniel Hubmann an der Mitteldistanz auf dem fünften Rang klassiert ist und dafür auch die entsprechenden Weltcuppunkte erhält.

Der vollständige Jury-Entscheid ist hier zu finden.

Die offiziellen Resultate sind hier publiziert.

Mehr zu diesem Thema, inklusiv verschiedenen Grafiken und Zeitvergleichen auf World of O.

Morgen endet mit dem Sprintrennen die diesjährige Weltcupsaison. Das Rennen wird erneut im IOF Web-TV von 7:00 bis 9:30 Uhr übertragen. Florian Schneider startet als erster Schweizer um 14:17 Uhr Ortszeit ins Rennen. Mit Simona Aebersold startet um 15:58 die letzte Schweizerin.

IOF-Livecenter

 Text: Annalena Schmid

RSS Feed