Vergangenen Samstag, 27. Juni 2020, wurde der neue Swiss-O-Finder in La-Chaux-de-Fonds für die Bevölkerung eröffnet. Damit hat der Swiss-O-Finder einen ersten Standort in der Westschweiz erhalten.

Mit einer Pressekonferenz wurden die neuen Swiss-O-Finder Strecken der Öffentlichkeit vorgestellt. «Ich bin sehr stolz, dass wir den ersten Swiss-O-Finder Standort in der Westschweiz haben», sagte Gemeinderat Théo Huguenin-Elie, der sich über die Eröffnung der neuen Kurse freute. Ein schönes Geschenk für die Stadt La Chaux-de-Fonds, denn sie feiert den 11. Jahrestag ihrer Aufnahme in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Den fast auf den Tag genau mit dem Jahrestag dieses Ereignisses wurden in der Uhrenmetropole diese drei Strecken vom Neuenburger Vizeweltmeister im Orientierungslauf, Marc Lauenstein, eingeweiht. Dieser war von der Idee begeistert und meinte nach seinem Eröffnungslauf: « Eine tolle Sache! Ich wünsche Euch, dass ihr damit Erfolg haben werdet».

Das Projekt wurde von Christian Cattin und Jean-Claude Guyot von der Neuenburger Orientierungslaufvereinigung ANCO, in Partnerschaft mit der Stadt La-Chaux-de-Fonds und Swiss Orienteering organisiert. ANCO hat dieses Projekt zu Ehren ihres 50-jährigen Vereinsjubiläums ausgewählt und umgesetzt.

Hier geht es zum Beitrag über die Eröffnung des Swiss-O-Finders von Canal Alpha: http://www.canalalpha.ch/actu/trois-parcours-pour-feter-lunesco-et-lanco/



Text und Bilder: Christoph Schönenberger, Swiss-O-Finder

RSS Feed