Das Selektionsgremium rund um Christine Lüscher-Fogtmann (Bereichsleiterin Leistungssport), Kilian Imhof (Cheftrainer), Baptiste Rollier (Trainer Damen) und François Gonon (Trainer Herren) hat die Selektionen für das nationale Fuss-OL-Elitekader vorgenommen.

Das A-Kader der Frauen besteht dabei aus Elena Roos, Sabine Hauswirth und Simona Aebersold, welche alle ihr hohes Leistungsniveau trotz der Absage von allen internationalen Wettkämpfen auf nationaler Ebene bestätigen konnten. «Alle drei Athletinnen haben die Chance, im 2021 eine Medaille an internationalen Meisterschaften zu gewinnen», so Baptiste Rollier, Trainer des Frauenkaders.

Das B-Kader der Damen besteht aus einer Gruppe starker Athletinnen mit unterschiedlichen Profilen und Erfahrungen. So Paula Gross und Sofie Bachmann, die zurzeit zusammen mit Simona Aebersold die Spitzensport-RS absolvieren. «Dies sollte ihnen die Voraussetzungen geben, ihr Leistungsniveau noch einmal zu steigern und sich weiterzuentwickeln», erzählt Baptiste Rollier. Weiter wurden auch Deborah Stadler, Elena Pezzati, Martina Ruch und Sarina Kyburz erneut fürs B-Kader selektioniert.

Vier Juniorinnen neu im Elitekader

Mit Anja Probst, Eline Gemperle, Elisa Bertozzi und Siri Suter schaffen vier starke Juniorinnen den Sprung ins Elite-Kader. «Mit ihrem Junioren-WM-Titel hat Eline Gemperle ihr Potential angekündigt und in ihrer besten Disziplin kann sie sehr schnell den Anschluss zu den Elite-Athletinnen finden und ist für das U23-Kader selektioniert. Alle diese jungen Athletinnen sind am Anfang ihres Entwicklungswegs, der normalerweise vier bis sechs Jahre dauert bis zum internationalen Erfolg», hält Baptiste Rollier weiter fest.  

Katrin Müller wurde für die Anschlussgruppe selektioniert. Frauentrainer Baptiste Rollier dazu: «Ich hoffe, dass sie vom guten Angebot von der Anschlussgruppe profitieren wird und so ihre Entwicklung fortsetzen wird.» Die starke Juniorin Eliane Deininger hat sich gegen eine Bewerbung fürs Elite-Kader entschieden.

Starkes A-Kader führt das Herrenteam an

Das A-Kader der Herren besteht aus denselben Athleten wie im 2020. Daniel Hubmann und Matthias Kyburz führen zusammen mit Martin Hubmann, Florian Howald und Joey Hadorn das Herrenkader an. «Sie alle werden auch im kommenden Jahr die grossen Medaillenhoffnungen für die Schweiz an internationalen Grossanlässen sein», sagt Herrentrainer François Gonon.

Drei Junioren wurden neu fürs Elitekader selektioniert. Fabian Aebersold und Jonas Soldini schaffen den Sprung ins U-23-Kader. «Die beiden zeigten starke Leistungen an der letztjährigen JWOC und hätten auch dieses Jahr zu den Favoriten auf eine Spitzenplatzierung gehört», erzählt François Gonon. Mattia Gründler wurde durch seine starken Resultate an den diesjährigen Testläufen und Schweizermeisterschaften fürs B-Kader selektioniert.

Comeback im B-Kader der Herren

Neu im B-Kader ist auch Sven Hellmüller. Zuvor war er bereits zwischen 2016 und 2018 zwei Jahre Mitglied im U-23-Kader und eine Saison Teil des B-Kaders. Daneben wurden zehn Athleten erneut fürs B-Kader selektioniert. «Jonas Egger und Pascal Buchs haben dabei in diesem Jahr bewiesen, dass sie die junge Generation Richtung Heim-WM 2023 anführen werden», so Gonon weiter. Christoph Meier, Noah Zbinden, Tobia Pezzati, Riccardo Rancan, Timo Suter, Reto Egger, Tino Polsini und Chamuel Zbinden heissen die weiteren Mitglieder des B-Kaders.

Florian Schneider ist nach sieben Jahren nicht mehr Mitglied des Elitekaders und wird neu Mitglied in der Anschlussgruppe. In den letzten drei Jahren konnte er aufgrund vieler Verletzungen seine Ziele und Ambitionen nicht planmässig weiterverfolgen. Durch die vielen Verletzungen fehlen ihm die Resultate, um sein sportliches Potenzial zu bestätigen.  

Neben Florian Schneider sind Ueli Werren, Silvan Ullmann, Remo Ruch, Andrin Bieri und Florian Attinger Mitglieder der Anschlussgruppe. «Die Anschlussgruppe ist eine super Möglichkeit, um sich individuell weiterzuentwickeln und dem Nationalkader einen Schritt näher zu kommen», betont François Gonon.

Swiss Orienteering gratuliert allen Selektionierten und wünscht alles Gute für die Saison 2021!

pdfSelektionen Elitekader 2021

RSS Feed