Die Swiss O Week 2021 in Arosa kann im gewohnten Rahmen als 6-Tage-OL durchgeführt werden. Dies hat das OK in Absprache mit den kantonalen Behörden entschieden.

Der Bundesrat hat in den vergangenen Wochen erste Lockerungen der Pandemie-Massnahmen in der Schweiz in Kraft gesetzt und in Aussicht gestellt, dass ab Juli 2021 grössere Veranstaltungen möglich sein könnten. Aufbauend auf dem von der Swiss O Week eingereichten Gesuch und in Abstimmung mit den kantonalen Behörden geht das OK davon aus, dass die Swiss O Week im gewohnten Rahmen als 6-Tage-OL durchgeführtwerden kann. Die Signale stehen auf Grün. Das OK ist hoch erfreut über diese Entwicklung. Noch mehr Freude haben sicherlich alle bereits angemeldeten Läuferinnen und Läufer. Die Swiss O Week 2021 Arosa lässt OL-Herzen höher schlagen.

Die Swiss O Week hat ein Schutzkonzept vorbereitet, in das falls angezeigt auch die 3G (geimpft, getestet, genesen) oder eine Teststrategie vor Ort integriert werden können. Vorbehalten bleibt immer eine unvorhersehbare Entwicklung, welche auch nach einer erteilten Bewilligung kurzfristig zum Entzug derselben führen kann.

Das OK hat weiter entschieden, für die Leistungskategorien nach dem Meldeschluss am 31.05.2021 Nachmeldungen ohne Kostenzuschlag bis maximal am 5. Juli 2021 zu ermöglichen. Bis zu diesem Datum läuft auch die Anmeldefrist für die Challenge und Holiday-Kategorien.

Sollte durch die Behörden eine Maximalzahl an Teilnehmenden festgelegt werden, entscheidet in jedem Fall die Reihenfolge der Anmeldung.
SOW Arosa

Alle weiteren Informationen zur Swiss O Week sind hier zu finden: Veranstalter-Website




RSS Feed