Nicht nur aus sportlicher Sicht war die EGK OL-EM in Neuchâtel ein Erfolg. Auch medial stiess der Anlass auf eine grosse Resonanz .Dies zeigt sich auch in einem Zuschauerrekord bei der live Übertragung auf SRF zwei. 

Die EGK European Orienteering Championships sind seit einigen Tagen Geschichte. Das Schweizer Team sorgte mit insgesamt sechs Medaillen – zwei Gold, drei Silber, eine Bronze – für viel Freude bei den Schweizer Fans und belegt damit hinter dem Schwedischen Team, das gleich drei Goldmedaillen gewann, Rang zwei im Medaillenspiegel.  Zudem ist Matthias Kyburz neuer Leader im Gesamtweltcup, gefolgt von Joey Hadorn auf Rang zwei. Bei den Frauen liegt Simona Aebersold auf dem zweiten Rang im Gesamtklassement, Elena Roos auf Rang drei. Angeführt wird der Gesamtweltcup bei den Frauen von Tove Alexandersson.



Grosse mediale Reichweite
Die starken Leistungen des Schweizer Teams an der Heim-EM in Neuchâtel sorgten auch dafür, dass der Anlass auf grosse Resonanz in den Medien stiess. Rund 400 Berichte zum Thema Orientierungslauf erschienen in der Zeit vom 12. bis 19. Mai in den Schweizer Medien. Auch auf den sozialen Medien stieg die Reichweite der Kanäle von Swiss Orienteering während der EM markant an. Während dem 12. bis 19. Mai erreichten die Beiträge auf Instagram rund 9'500 Konten, während die Statistiken von Facebook in derselben Zeitspanne eine Reichweite von über 16'000 Personen angeben.

Rekordhohe Zuschauerzahlen
Sehr erfreulich sind auch die Einschaltquoten auf SRF zwei, wo alle Medaillenentscheidungen live übertragen wurden. Die Sprintstaffel verfolgten dabei durchschnittlich 81'000 Zuschauer*innen und beläuft sich somit auf einen Marktanteil von 13.4 Prozent, beim Knockout-Sprint betrug der Marktanteil 15.3 Prozent bei rund 71'000 Zuschauenden. Der abschliessende Sprint vom Sonntag, 16. Mai, erreicht mit einer durchschnittlichen Zuschauerzahl von 127'000 Personen gar einen Marktanteil von 21.7 Prozent. In absoluten Zuschauerzahlen konnte mit der Übertragung des Sprint-Wettkampfs ein Rekord erreicht werden.

EOC2021 Media
Grosses Medieninteresse an der EGK OL-EM. Foto: Christian Aebersold
RSS Feed