In genau einem Jahr, vom 15.-22. August 2022, finden in der Schweiz die OL-Weltmeisterschaften der Studierenden statt. In fünf Wettkämpfen werden Studierende aus rund dreissig Nationen um Titel und Medaillen kämpfen.

Für einmal heisst es nicht «Nach der WM ist vor der WM», sondern «Vor der WM ist schon WM». Vom 15. – 22. August 2022 kämpfen Studierende aus rund dreissig Nationen um Titel und Medaillen in der Schweiz. Der Anlass ist die World University Championships 2022, welche von der FISU, dem ‘olympischen Komitee’ des Universitätssports, nach Magglingen - Biel vergeben wurde. Damit finden bereits vor der WOC 2023 Weltmeisterschaften in der Schweiz statt.

Wettkampfzentrum der WUC Orienteering 2022 ist die Eidgenössische Sportschule in Magglingen, wo die rund 350 Athlet*innen und Betreuer*innen während einer Woche wohnen, essen und trainieren. Zentralort ist die Stadt Biel, wo auch der erste Wettkampf stattfindet. In der Altstadt von Biel werden die Studierenden in der Sprintdisziplin um Medaillen kämpfen. Die weiteren Austragungsorte sind die Wälder und Wiesen bei Corcelles (BE) für die Mitteldistanz, Langenthal für die Sprintstaffel, sowie die Wälder Schmidwald und Horben für die Langdistanz und die Staffel. Event Director Fritz Aebi und Technical Director Jost Hammer sind stolz, dass ihr Konzept die FISU überzeugt hat und sie zusammen mit Swiss University Sports und dem Trägerverein impOLs, ein Zusammenschluss der OL Vereine im Kanton Solothurn und dem Oberaargau, die Titelkämpfe durchführen können. Das OK bestehend aus Mitgliedern der Trägervereine ist mit Hochdruck daran die Vorbereitungen voranzutreiben. Die Wettkämpfe der Studierenden werden umrahmt durch die Mitteldistanz-SM (MOM) in Corcelles und die Staffel-SM (SOM) in Gondiswil. Damit steht fest, dass auch die OL-Gemeinde in den Genuss von OL-Leckerbissen kommt und in den Wettkampfarenen zusätzlich für Stimmung sorgen wird.

Aus sportlicher Sicht dürfen wir gespannt sein auf das Abschneiden der Athletinnen und Athleten aus der Schweiz. Nach dem Ausfall der Weltmeisterschaften der Studierenden vor zwei Jahren in Russland geht der Blick zurück nach Finnland. Im Jahr 2018 fanden die letzten Titelkämpfe in Kuortane statt, wo das Schweizer Team mit zwei Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen äusserst erfolgreich abgeschlossen hat.

Detaillierte Informationen zu den World University Championships Orienteering finden sich unter: www.wucorienteering2022.ch

(Text: Marc Streit)

WUC 2022 Logo quer

RSS Feed