Am 7. November steht mit der Team-OL-Meisterschaft im Toppwald ein letztes nationales OL-Highlight auf dem Programm. Anspruchsvolle Bahnen und ein vielseitiges Laufgelände versprechen einen spannenden Wettkampftag.

2021 TOM Vorschau
Einblick in das Laufgelände


2021 TOM Vorschau2
Der Toppwald verspricht spannende
Wettkämpfe zum Saisonabschluss

Der 7. November bietet in der Fuss-OL-Saison 2021 einen letzten grossen Leckerbissen. Dann empfängt nämlich das ol norska raskt tog team – das Eliteteam der ol norska – in  Münsingen das OL-Volk zur diesjährigen Team-OL-Meisterschaft (TOM). Im Toppwald kann ein OL-Erlebnis mit voralpinem Charakter erwartet werden. Das Bahnlegungsteam bestehend aus Juniorenkadertrainer Jonas Geissbühler und Michael Dubach sahen mit dem Toppwald als Wettkampfgebiet eine einmalige Chance für eine vielfältige und anspruchsvolle Bahnlegung. Das Gelände ist abwechslungsreich, meistens schnell belaufbar und bietet mit seiner Topographie sowohl Gelegenheiten für Routenwahlprobleme wie auch für interessante Postenstandorte.

Spannende Aufgaben warten auf die Teams

Für gute und interessante Bahnen an einem Team-Orientierungslauf-Wettkampf müssen zudem einige zusätzliche Aspekte berücksichtigt werden, die an einem Einzel-Wettkampf nicht relevant sind: Die Bahnen sollen zum Beispiel interessante Abkürzungsmöglichkeiten für jene Läufer*innen anbieten, welche ohne Badge unterwegs sind. Das Bahnleger-Duo sei dabei schon gespannt, wie die jeweiligen Teams die Herausforderungen im Toppwald bewältigen und vor allem auch, wie sie die Bahn aufteilen werden. Damit man an der TOM 2021 im Toppwald reüssieren kann, wird aber nicht nur taktisches Feingefühl beim Aufteilen gefragt sein, sondern auch technisches Geschick beim Navigieren im teils sehr detaillierten, flachen Hang. Die Teilnehmenden dürfen sich beim Saisonfinale zudem auf viele Höhenmeter freuen.

Spannende Ausgangslage in den Elite-Kategorien

EIn den Elite-Kategorien stehen - unter anderem mit den beiden Hubmann-Brüdern sowie Janis Hutzli für die OL Regio Wil, den drei Kyburz-Brüdern für die OLK Fricktal oder auch den drei Schwestern aus der Familie Gross für die OL Zimmerberg - einige hochkarätige Teams auf der Teilnehmendenliste. Nachdem die TOM im vergangenen Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden musste, werden heuer die Gross-Schwestern die Mission Titelverteidigung aus dem Jahr 2019 in Angriff nehmen.

Teilnahme nur mit Covid-Zertifikat

Alle Teilnehmenden an der TOM, alle Begleitpersonen und alle Helfenden müssen im Wettkampfzentrum ein gültiges Covid-Zertifikat (geimpft, genesen, getestet) zusammen mit einem gültigen Ausweis (ID, Pass, Fahrausweis) am Covid-Check-in vorweisen. Ausgenommen von der Zertifikatspflicht sind Kinder und Jugendliche bis D/H16, d.h. mit Jahrgang 2005 und jünger.

Startlisten

Weitere Informationen zum Wettkampf sind auch auf der Veranstalterwebsite zu finden.

RSS Feed