Mit der Tour de Grand Slam wird am 13. November der Swiss Orienteering Grand Slam presented by EGK abgeschlossen. Über fünf Etappen hinweg wird die Siegerin und der Sieger des Grand Slams 2021 erkoren.

Der Swiss Orienteering Grand Slam presented by EGK bot dieses Jahr schon viele spannende Wettkampfentscheidungen. Neben der Sprint-SM als Hauptprobe vor der EGK OL-EM in Neuchâtel, wurde im alpinen Gelände im Rahmen der Mittel- und Langdistanz-SM, der Nacht-OL-SM sowie dem 13. Nationalen OL (nur für Junior*innen) um den Einzug ins Finale gelaufen. Wer die Wettkämpfe nochmals Revue passieren lassen möchte, kann alle Videos zu den Wertungsläufen hier noch nochmals ansehen.

Die besten sechs Athletinnen und Athleten der Elitekategorien sowie die besten drei der Junioren-Kategorien schafften dabei den Einzug in den Final, der am kommenden Samstag, 13. November, in Kombination mit dem O-Fest stattfindet.

 

Matthias Kyburz und Simona Aebersold führen Gesamtwertung an

Als Führender der Gesamtwertung wird Matthias Kyburz in den Finaltag starten – kann er den Sieg aus dem letzten Jahr wiederholen? Seine Konkurrenten Martin und Daniel Hubmann, Florian Howald, Joey Hadorn und Reto Egger werden den Mitteldistanz-Weltmeister auf jeden Fall fordern. Zudem werden sich auch die drei Junioren Florian Freuler, Simon Hamel und Tobias Sterchi mit den besten Eliteläufern des Saison 2021 messen.

Bei den Damen war Simona Aebersold erneut nahe am Sieg des Grand-Slam-Jackpots dran. Einzig an der Mitteldistanz-SM musste sie sich geschlagen geben und verpasste damit den Gewinn des Jackpots, der bei den Damen mittlerweile 5000 Franken beträgt. Dennoch wird sie als Führende der Gesamtwertung den Final in Angriff nehmen. Neben ihr werden Paula Gross, Sabine Hauswirth, Sarina Kyburz, Martina Ruch und Katrin Müller, welche als Ersatz für die verletzte Elena Roos nachrückt, ebenfalls am Start stehen. Herausgefordert werden sie von den drei Juniorinnen Sanna Hotz, Siana Senn und Corina Hüni.

Fünf Etappen und viel Action

Als krönender Abschluss bietet die «Tour de Grand Slam» einen actionreichen Finaltag. Über fünf Etappen hinweg wird die Siegerin und der Sieger des diesjährigen Swiss Orienteering Grand Slams presented by EGK auserkoren. Die ersten drei Etappen finden dabei im kleinen, aber technisch interessanten Waldstück «Hübeli» bei Bowil statt, anschliessend wechselt das Wettkampfgebiet für die letzten beiden Etappen in urbanes Gelände. Rund um den Saalbau in Kirchberg BE wird als Auftakt des O-Fests um den Sieg des Grand Slams 2021 gesprintet.

«Wir freuen uns auf möglichst viele Zuschauerinnen und Zuschauer am Grand-Slam-Final! Nach der Absage des O-Fests im letzten Jahr ist auch die Vorfreude auf den feierlichen Anlass im gefüllten Saalbau mit fast 300 Teilnehmenden riesig», so Matthias Niggli stellvertretend für das OK des Grand-Slam-Finals und des O-Fests. Ab 15:20 Uhr können die Athletinnen und Athleten beim letzten Kräftemessen der Saison rund um den Saalbau in Kirchberg BE angefeuert werden. Während der Grand-Slam-Final das sportliche Ende der Fuss-OL-Saison 2021 bedeutet, wird mit dem O-Fest das OL-Jahr 2021 in feierlichem Rahmen abgeschlossen.

Live-Resultate
Weitere Infos zum Grand Slam presented by EGK

RSS Feed