Hansruedi Brand (1941) hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich der von August Grüniger (1935) gehaltenen Spitze der «ewigen Senioren-Punkteliste» genähert. In der zurückliegenden Saison hat der Berner (OLG Bern) mit dem möglichen Maximum von 210 Punkten den Zürcher (OLV Zug) überholt. Das wird der führenden Erica Huggler (1941) bei den Seniorinnen so schnell nicht passieren. Sie hat einen Vorsprung von 1600 Punkten.

Der «Leaderwechsel» bei den Senioren hatte sich abgezeichnet. Guschti Grüniger lag Ende 2019 noch knapp 100 Punkte voraus. Dieser Vorsprung wurde in der Saison 2020 halbiert. Im letzten Jahr erzielte Hansruedi Brand das Punktemaximum, während Grüniger mit nur 3 Starts an nationalen Veranstaltungen schon aus diesem Grund nicht mithalten konnte. Brand hat jetzt 8943, Grüniger 8852 Punkte. An dritter Stelle liegt neu Ernst Baumann (1945/8087). Er hat Alfred Steiner (1939/8071) überholt. Es folgt Hans Harlacher (1934) mit unverändert 7820 Punkten.

Bei den Seniorinnen bleibt Erica Huggler (1941) unangefochten an der Spitze. Dank ihrem Vorsprung von rund 1600 Punkten wird es auch noch längere Zeit so bleiben. Hinter der Zürcherin (OLG Stäfa) folgt ein Trio mit nur 19 Punkten Differenz. Neu ist Jolanda Koradi (1938) auf Rang 2, gefolgt von Dorly Merz (1943) und Elisabeth Pletscher (1944).

Ewige Senioren-Punkteliste
Ewige Seniorinnen-Punkteliste

Auf den «ewigen» Listen werden die Jahresergebnisse ab 30 Punkten geführt. Aktuell werden 1030 Seniorinnen geführt. Bei den Senioren sind es bald 2000. Alle sind eingeladen, die Namen von Verstorbenen dem Punktelistenführer Mario Ammann (mario [PUNKT] ammann [AT] gmx [PUNKT] ch) zu melden. Vielen Dank.

(Text: Mario Ammann, Foto: WMOC 2021)

 

RSS Feed