Das Team für die OL-WM 2022 steht fest. 10 Athletinnen und Athleten werden Ende Juni in Dänemark um die Medaillen an der ersten Sprint-WM laufen. Zudem wurden auch die Selektionen für die World Games vorgenommen.

1
Das Schweizer WM-Team


2
Sechs Herren erhalten
einen Startplatz


3
Vier Frauen wurden
selektioniert
In weniger als einem Monat starten in Dänemark die OL-Weltmeisterschaften 2022. Zum ersten Mal in der Geschichte des OL-Sports werden dabei die Medaillen über die drei Sprint-Disziplinen KO-Sprint, Einzelsprint und Sprintstaffel vergeben. Das Selektionsgremium von Swiss Orienteering hat nun entschieden, wer die Schweiz an den Titelkämpfen Ende Juni vertreten wird. Entscheidend waren dabei nicht nur die Resultate der Weltcupläufe in Schweden von letzter Woche, sondern auch die Resultate der Testläufe sowie die Leistungsentwicklung und das Potenzial der Athlet*innen. Nicht zuletzt zählten auch bisherige internationale Resultate und Erfahrungen zu den Selektionskriterien.

Bei den Herren wird ein sechsköpfiges Team nach Dänemark reisen. Angeführt von Matthias Kyburz, der durch seinen Europameistertitel im KO-Sprint in den beiden Einzelläufen einen persönlichen Startplatz hat. Er wird in allen drei Wettkämpfen am Start stehen. Neben ihm werden Martin Hubmann, Riccardo Rancan und Joey Hadorn den KO-Sprint bestreiten. Letzterer wird auch zusammen mit Matthias Kyburz in der Sprintstaffel laufen. Beim abschliessenden Einzelsprint kommen zusätzlich zu Kyburz die beiden Routiniers Florian Howald und Daniel Hubmann zum Einsatz sowie Riccardo Rancan, der an der letztjährigen EM und WM mit einem sechsten respektive siebten Rang im Sprint überzeugen konnte.

In der Sprintstaffel zum Auftakt der WM tritt das bewährte Duo Elena Roos und Simona Aebersold zusammen mit Matthias Kyburz und Joey Hadorn an. Auch im KO-und Einzelsprint kommen die beiden Team-Leaderinnen zum Einsatz. Für den KO-Sprint wurde zudem Sabine Hauswirth selektioniert, welche in in dieser Disziplin an den Testläufen überzeugte und auch auf vergangenen Erfolgen an internationalen Wettkämpfen aufbauen kann. Im Einzelsprint wird Eline Gemperle ihr WM-Debüt feiern und zusammen mit Simona Aebersold und Elena Roos um Spitzenrangierungen laufen. Nach Dänemark wird Gemperle mit guten Erinnerungen reisen, gewann sie dort doch im Sprint ihren WM-Titel an der Junioren-WM 2019. 

Das Programm der WM

So., 26. Juni: Sprintstaffel, Kolding

Di., 28. Juni: Knock-Out Sprint, Frederecia

Do., 30. Juni: Sprint, Vejle

Veranstalterwebseite

World Games

Vom 14.-17. Juli 2022 finden in Birmingham (USA) die World Games statt. Diese werden alle vier Jahre, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen, ausgetragen. An diesem Multi-Sport-Event werden über 3'600 Athlet*innen in über 30 verschiedenen Sportarten teilnehmen. Für das Schweizer OL-Team werden Matthias Kyburz, Joey Hadorn, Martin Hubmann, Elena Roos und Simona Aebersold anreisen. Auf dem Programm stehen ein Sprint, eine Mitteldistanz und eine Sprintstaffel.

Veranstalterwebseite 

Selektionsentscheid im Detail: pdfSelektionen WOC und World Games

Swiss Orienteering gratuliert allen Selektionierten und wünscht für die anstehenden Grossanlässe viel Erfolg!

(Text: Annalena Schmid, Portraitfotos: Rémy Steinegger)

RSS Feed