Der Bülacher OL stellte für die Elite auch ein Testlauf über die Mitteldistanz dar. Simona Aebersold und Daniel Hubmann konnten den Lauf für sich entscheiden.

Der Ämpberg - ein grösstenteils schnell belaufbarer Mittellandwald mit offenen Waldteilen und dichtem Jungwald sowie einem kleinen Felssturzgebiet - wurde heute Austragungsort des Mitteldistanz-Testlaufs für die Elite. Im Rahmen des Bülacher OL hatten sich die Elite-Läufer*innen für einen Startplatz an den Europameisterschaften zu empfehlen. Diese finden anfangs August in Estland statt und werden über die Wald-Disziplinen ausgetragen. Der Wettkampf zählt aber nicht nur als Selektionslauf für die EM, sondern auch für die Studenten-WM 2022, die vom 16.-21. August in der Schweiz stattfindet.

Bei den Damen Elite setzte sich Simona Aebersold mit einem beinahe perfekten Lauf mit fast zwei Minuten Vorsprung vor Elena Roos und Marion Aebi durch. Mit einem Vorsprung von 1:18 Minuten gewinnt Daniel Hubmann bei den Herren Elite souverän. Zweiter wird Florian Howald, auf den dritten Rang läuft Christoph Meier. Stark auch die Leistung von Fabian Aebersold. Nachdem er sich anfangs Jahr noch eine schwere Fussverletzung zuzog, lief er heute auf den guten vierten Rang.

Langdistanz-Testlauf folgt morgen
Im Gebiet der Langdistanz-SM von 2020, Egg-Platten, findet morgen Sonntag über die Langdistanz ein weiterer Testlauf statt. Nicht am Start der Testläufe ist Matthias Kyburz, der bereits in den USA weilt, wo vom 14.-17. Juli die World Games in Birmingham stattfinden. Er sowie die weiteren World-Games-Teilnehmenden wurden für die Europameisterschaften bereits vorselektioniert. Neben Matthias Kyburz werden auch Elena Roos, Simona Aebersold, Joey Hadorn und Riccardo Rancan (als Ersatz für den verletzten Martin Hubmann) an die World Games reisen, wobei Ersatzläufer Riccardo Rancan noch nicht für die EM vorselektioniert wurde.

Resultate DE
GPS DE
Resultate HE
GPS HE

(Text: Annalena Schmid, Foto: Rémy Steinegger (WOC 2021)
RSS Feed