Zum Auftakt des OL-Weltcups in Olten stand die Qualifikation für den Knock-out-Sprint in Zofingen auf dem Programm. 14 Schweizer Athlet*innen schaffen den Einzug in die Finalrunden von morgen Samstag.

Eine anspruchsvolle Qualifikation im K.o.-Sprint bildeten den Auftakt in den Orientierungslauf-Weltcup 2024. Ausgetragen wurde diese in Zofingen. In je drei Heats liefen die Athlet*innen um den Viertelfinal-Einzug. Die zwölf schnellsten Läufer*innen aus jedem Heat qualifizierten sich für die Final-Runden vom Samstag in Olten.

Gekennzeichnet wurde der Wettkampf nicht nur von herausfordernden Bahnen – die etwa die Athlet*innen mit einem künstlichen Labyrinth überraschten – sondern auch von heftigem Regen, wodurch der Start des Frauen-Rennens kurzfristig um 30 Minuten nach hinten verschoben werden musste. „Es war eine anspruchsvolle Qualifikation, die uns auch überraschte mit schwierigen Routenwahlen“, meint etwa Joey Hadorn.

Solider Start des Schweizer Teams

Dem Schweizer Team gelang ein solider Auftakt in das Weltcup-Wochenende. Bei den Männern setzten Timo Suter und Joey Hadorn mit einem Doppel-Sieg in ihrem Heat ein Ausrufezeichen. Auch fast alle anderen Schweizer konnten sich für die Final-Runden von morgen Samstag qualifizieren: Tino Polsini (Rang 6), Daniel Hubmann (Rang 7), Riccardo Rancan, Fabian Aebersold und Tobia Pezzati (alle Rang 8). Einzig Florian Attinger quittierte einen Posten nicht und wurde deshalb nicht klassiert. Er war dabei in guter Gesellschaft: gleich mehrere Top-Läufer wie etwa der belgische Sprintspezialist Yannick Michiels oder der Sprint-Weltmeister 2021 aus Schweden, Isac von Krusenstierna, hatten einen fehlenden Posten zu verzeichnen. 

Mit den Rängen zwei und drei überzeugten Natalia Gemperle und Simona Aebersold in der Qualifikation der Frauen. Dank einer fulminanten Aufholjagd im Schlussteil der Strecke zeigte auch Inès Berger bei ihrem Weltcup-Debüt mit dem fünften Rang eine starke Qualifikation. Weiter gelang Marion Aebi (Rang 7), Paula Gross (Rang 10), Katrin Müller (Rang 11), Deborah Stadler (Rang 12) die Qualifikation für den Viertelfinal. Ganz knapp verpasste Martina Ruch (Rang 13) den Final-Einzug. Ihr fehlte am Ende eine Sekunde auf die Top 12.

Finalrunden folgen am Samstag in Olten

Der Wettkampftag startet morgen um 10 Uhr mit den Viertelfinal-Runden. Die besten drei Läufer*innen aus jeder Viertelfinal-Runde schaffen den Sprung in den Halbfinal. Dort wiederum kommen die besten zwei Athlet*innen in den Final. Alle Entscheidungen können hautnah in der Zielarena auf der Kirchgasse in der Oltner Innenstadt mitverfolgt werden. Zum Abschluss der Weltcuprunde steht am Sonntag ein Einzelsprint auf dem Programm. Ebenfalls mit der Zielarena in der Oltner Innenstadt.

Die Finalentscheidungen sind auch live auf SRF zwei und in der SRF Sport App zu sehen. Am Samstag ab 12 Uhr und am Sonntag ab 12.15 Uhr. Startlisten, Live-Resultate und GPS-Tracking sind auf der IOF Live-Plattform zu finden. Alle weiteren Informationen runden um den EGK Orienteering World Cup in Olten bietet die Veranstaltungswebsite.

 Text: Annalena Schmid, Fotos: Rémy Steinegger & Silvan Schletti

Resultate

Zofingen. Orientierungslauf-Weltcup. K.o.-Sprint. Qualifikation. Frauen (2,8 km, 16 HM., 16-18 Po.): Heat 1: 1. Tove Alexandersson (SWE) 11:27 Minuten. 2. Andrine Benjaminsen (NOR) 00:06 zurück. 3. Ida Agervig Kristiansson (DEN) 00:07. Ferner: 12. Deborah Stadler (SUI) 00:28. 13: Martina Ruch (SUI) 00:29. Heat 2: 1. Hanna Lundberg (SWE) 11:35 Min. 2. Natalia Gemperle (SUI) 00:01 zurück. 3. Simona Aebersold (SUI) 00:10. Ferner: 7. Marion Aebi (SUI) 00:39. Heat 3: 1. Ingeborg Rygg Eikeland (NOR) 11:45 Min. 2. Pia Young Vik (NOR) 00:01 zurück. 3. Ana Isabel Toledo (ESP) 00:03. Ferner: 5. Inès Berger (SUI) 00:13. 10. Paula Gross (SUI) 00:21. 11. Katrin Müller (SUI) 00:23.

Männer (3,2 km, 20 HM, 19-22 Po.): Heat 1: 1. August Mollen (SWE) 10:36 Min., 2. Cornelius Bjork (NOR) 00:02 Sek., 3. Kasper Harlem Fosser (NOR) & Teemu Oksanen (FIN) 00:09 Sek. Ferner: 7. Daniel Hubmann (SUI) 00:24. 8. Tobia Pezzati (SUI) 00:27. Heat 2: 1. Tuomas Heikkila (FIN) 11:03 Min. 2. Emil Svensk (SWE) 00:19 zurück. 3. Elias Jonsson (NOR) 00:23. Ferner: 8. Riccardo Rancan (SUI) & Fabian Aebersold (SUI) 00:33. MP: Florian Attinger (SUI) Heat 3: 1. Timo Suter (SUI) 11:05 Min. 2. Joey Hadorn (SUI) 00:16 zurück. 3. Miika Kirmula (FIN) 00:17. Ferner: 6. Tino Polsini (SUI) 00:23.

Das Weltcup-Programm in der Übersicht

  • Freitag, 24. Mai 2024: Knock-out-Sprint Qualifikation, Zofingen
  • Samstag, 25. Mai 2024: Knock-out-Sprint Finals, Olten
  • Sonntag, 26. Mai 2024: Sprint, Olten

Das Programm im Detail: Detailprogramm sowie weitere Informationen für Zuschauende: Publikumsinfo

Der EGK Orienteering World Cup live im TV
  • Samstag, 25. Mai 2024: 12.00 bis 14.00 Uhr, SRF zwei
  • Sonntag, 26. Mai 2024: 12.15 bis 14.45 Uhr, SRF zwei

Offizielle Kanäle des Swiss Orienteering Teams