Die Europameisterschaften der Elite, die Junioren-Weltmeisterschaften und die Jugend-Europameisterschaften gelangen vom 3. bis am 8. Februar 2018 in Velingrad (BUL) zur Austragung. Qualifizieren konnten sich drei Elite-Läufer, neun Junioren und sechs Läufer aus dem Jugendbereich.

Rund eineinhalb Autostunden südlich der Hauptstadt Sofia in der Nähe des bekannten bulgarischen Skiortes Bansko messen sich die Ski-OL-Athleten mit ihren Konkurenten aus Europa in einem Gebiet, das dem französischen Jura ähnlich sieht. Auf den karstigen Ausläufern des Rila-Gebirges wechseln sich offene Gebiete mit Tannenwäldern ab. Die weite flache Ebene lässt das Herzen der Ski-OL-Athleten höher schlagen, da sie den Bahnlegern viele Möglichkeiten bietet, um interessante Bahnen zu legen.

Folgende Athleten konnten sich für das von Gion Schnyder (Cheftrainer), Beat Oklé (Trainer) und Christian Aebersold (Medical) betreute Swiss Ski Orienteering Team qualifizieren:

Elite-Europameisterschaften ESOC 2018:
Kappenberger Andrin, Pfäffikon; Schnyder Gion, Siat
Diener Laura, Bern

Junioren-Weltmeisterschaften JWSOC 2018
Boos Corsin, Malters; Deininger Lukas, St.Gallen; Müller Nicola, Einsiedeln; Müller Severin, Thun; Andrin Bieri, Saland
Bieri Flurina, Saland; Deininger Eliane, St.Gallen; Giezendanner Livia, Chur; Widmer Lea, Zürich

Jugend-Europameisterschaften EYSOC 2018:
Jordi Andri, Heiligenschwendi; Müller Gian-Andri, Einsiedeln
Giezendanner Delia, Chur; Müller Flurina, Einsiedeln; Niggli Alina, F-Prémanon; Niggli Natalja, F-Prémanon 

Link zur Veranstaltung








 

 

RSS Feed