Gion Schnyder beendet die Ski-O Tour 2019 auf dem vierten Platz. Die Russen Sergey Gorlanov und Eduard Khrennikov sowie der Bulgare Stanimir Belomazhev erwiesen sich als zu stark für den Schweizer.
Die 3. Etappe fand nochmals in Pertisau im Tirol statt. Schnyder musste dabei ein weiteres Mal den beiden Russen Gorlanov und Khrennikov sowie dem Bulgaren Belomazhev den Vortritt lassen und mit dem 4. Rang vorliebnehmen. Erneut eine starke Leistung zeigte der 19-Jährige Corsin Boos als Fünftplatzierter bei der Elite.

Der Sprintwettkampf der 4. Etappe im österreichischen Ramsau am Dachstein – durchgeführt von tschechischen Organisatoren - wurde ein enges Rennen. Gion Schnyder erreichte dabei mit knapp einer Minute Rückstand den fünften Rang. Pech hatte Corsin Boos, der nach drei starken Etappen auf dem sechsten Gesamtrang lag. Ihm passierte ein Fehlstempel, so dass er aus der Gesamtwertung fiel.

Der Abschluss der Ski-O Tour machte ein weiterer Sprint. Schnyder wurde erneut Fünfter und sicherte sich damit den vierten Gesamtrang. Junior Nicola Müller, der sich von Etappe zu Etappe steigern mochte, glänzte zum Abschluss mit dem siebten Platz bei der Elite. Bei den Frauen platzierte sich Laura Diener auf dem siebten Gesamtrang.
(Text Annetta Wenk, Foto Archiv Martin Jörg)

Rangliste 3. Etappe: https://eventor.orienteering.org/Documents/Event/2641/1/Results
Rangliste 4. Etappe: https://eventor.orienteering.org/Documents/Event/2662/1/Results
Rangliste 5. Etappe: https://eventor.orienteering.org/Documents/Event/2668/1/Results
Gesamtwertung: https://eventor.orienteering.org/Documents/Event/2669/2/Overall-Ranking
Webseite: http://www.skiotour.com/index.php/en/

RSS Feed