Die Ski-OL Langdistanz-SM im Sparenmoos oberhalb von Zweisimmen machte dieses Wochenende den Auftakt ins nationale OL-Jahr 2019. Die Sieger heissen Stefan Lauenstein und Laura Diener.
Das Herren-Elite-Rennen war geprägt von Ausfällen. Gion Schnyder – die meiste Zeit des Rennens nach einem Stockbruch nur mit einem Stock unterwegs – erwischte einen falschen Posten. Marc Lauenstein, welcher mit seiner Zeit am nächsten an die Bestzeit von Gion Schnyder gekommen wäre, nahm sich wegen einer unerlaubten Route selbst aus dem Rennen. Junior Nicola Müller, ebenfalls mit einer guten Zeit unterwegs, musste nach einem Bildungsbruch aufgeben. Von den Erben war Stefan Lauenstein, früherer Elitekader-Athlet, der Schnellste. Der Westschweizer setzte sich zwei Minuten vor dem 23 Jahre jüngeren Innerschweizer Noel Boos durch. Die Bronzemedaille gewann Lars Widmer.

Bei den Damen setzte sich die Estin Daisy Kudre an die Spitze. Zweite und damit schnellste Schweizerin war Laura Diener. Das Podest wurde komplettiert durch Iris Bolliger und Ladina Stolz, beides ehemalige Elitekader-Athleten. Die Juniorentitel gingen an Gian-Andri Müller und Lea Widmer.

Das von der OLG Hondrich organisierte Ski-OL Weekend wurde durch ein Mitteldistanzrennen am Sonntag komplettiert. Dieses war geprägt von unterschiedlichen Wetterbedingungen. Die einen starteten in dichtem Nebel, bei andern waren die Spuren von Winde verweht und nicht mehr gut sichtbar. Bei der Elite setzten sich Gion Schnyder und Laura Diener durch.

(Text Annetta Wenk, Foto Archiv Christian Aebersold)

Rangliste Samstag: https://www.o-l.ch/cgi-bin/results?year=2019&event=Ski+OL+Sparenmoos+SM+Lang
Rangliste Sonntag: https://www.o-l.ch/cgi-bin/results?year=2019&event=Ski-OL+Sparenmoos

RSS Feed