Mehr als 340'000 Franken konnten bereits gesammelt werden - herzlichen Dank allen Unterstützern! Noch bleiben fünf Wochen, um die entscheidende Hürde von 500‘000 Franken zu erreichen.

Wer hat bisher gespendet?
Zu den grossen Spendern aus der Schweiz gehören der Verein Ski-O Swiss (Mitorganisator des letztjährigen LOM-Weekends im Engadin) und der Ski-O Gönnerverein. Der SOLV hat einen Unterstützungsbetrag von Fr. 50'000.- als Darlehen beschlossen. Erfreulicherweise haben auch bereits einige OL-Vereine entschieden, sich mit 1'000 bis 3'000 Franken finanziell zu beteiligen. Die Crowdfunding-Summe liegt bei 20'000 Franken.

Auch auf internationaler Ebene laufen viele Bemühungen: Der Internationale OL-Verband IOF hat 50'000 Euro gesprochen und die weltweiten OL-Verbände zur Mitfinanzierung aufgefordert. Eingetroffen sind bisher die Zusagen von Russland und Tschechien mit total 30'000 Euro. Daneben läuft auch das «I-believe-in-you»- Projekt als internationale Version.

Unterstützungsbeiträge von Sponsoren und Behörden komplettieren den Spendenstand.

Die Zielvorgabe vom OK sind 5‘000 Franken pro Teilnehmer, bei geschätzten 100 Teilnehmer bedeutet dies eine Summe von 500‘000 Franken. Der Grossteil des Betrages müssen wir bis Ende Juni 2019 in Cash zusichern können.

Wieso ist die Integration wichtig – auch für den Fuss-OL?
Die Aufnahme in die Winteruniversiade2021 ist nicht nur für den Ski-OL ein wichtiger Entwicklungsschritt, sondern stärkt auch die Bemühungen, den Fuss-OL in die Sommeruniversiade zu integrieren. Die Aufnahme im Winter ist eher möglich, da das Wettkampfprogramm noch nicht so dicht ist wie bei der Sommeruniversiade. Daher den Weg über den Winter, ein Weg, wie ihn auch der internationale OL-Verband in seiner Strategie vorsieht.

In diesem Sinne rufen wir alle OL-Sport-Treibenden auf: «Helft mit, das Ziel der Integration in die Universiade zu erreichen – noch 5 Wochen bleiben uns, um die fehlenden Mittel aufzutreiben».

Alle weiteren Infos gibts unter www.swiss-orienteering.ch/universiade

RSS Feed