Im österreichischen Seefeld starteten gestern zum ersten Mal überhaupt Ski-OL-Läufer an den Winter World Masters Games. Die grösste Multisportveranstaltung für Senioren zählt im Ski-OL zugleich als Senioren-WM. Am ersten Wettkampftag sicherte sich das Schweizer Team sechs Medaillen.

Die Entwicklung des Ski-OL-Sportes geht auch im neuen Jahr weiter voran. Nach der Winter-Universiade für Studenten ist Ski-OL nun auch Teil des weltweit grössten Winter-Multisportevents für Senioren. Über 3'500 Teilnehmer in zwölf Sportarten sind zurzeit an der Winter World Masters Games im Tirol dabei. Für die 249 Ski-OL-Seniorinnen und Senioren aus rekordverdächtigen 28 Nationen geht es an den Läufen zudem um die WM-Medaillen in ihren Altersklassen. Am Start stehen mitunter bekannte Namen wie das Ski-OL-Urgestein Eduard Khrennikov, der in wenigen Wochen auch im Elite-Weltcup antreten wird. Der eher lange Sprint fand rund um jenes Stadion statt, in dem im vergangenen Jahr die WM der Langläufer ausgetragen wurde. Er beinhaltete viele anspruchsvolle Abfahrten. Den Herausforderungen waren die Schweizer gewachsen und legten zugleich vor.

Die ehemalige Kaderathletin und -Trainerin Carmen Kappenberger siegte souverän und gewann die Goldmedaille in der Kategorie Damen 35. In der nächsthöheren Altersklasse ging der Titel an Iris Bolliger, ebenfalls Weltcupläuferin um die Jahrtausendwende. Auf demselben Podest stand ihre damalige Kaderkollegin und Ex-Juniorentrainerin Yvonne Welti, welche den dritten Rang belegte. Für zwei Silbermedaillen sorgten Alois Achermann und Lotti Spalinger. Sie belegten den zweiten Rang in der Kategorie Herren respektive Damen 60. Die hervorragende Teamleistung der Schweizer komplettierte der Co-Präsident des Ski-OL-Vereines Ski-O-Swiss, Lukas Stoffel, mit einem dritten Rang in der Kategorie Herren 55. Morgen Freitag folgt die Langdistanz, bevor der Grossanlass am Samstag mit einem Mitteldistanzrennen abgerundet wird.

(Text Lukas Deininger, Foto Yvonne Welti)

WinterWorldMastersGame
Die Schweizer Medaillengewinner: Alois Achermann, Iris Bolliger, Lotti Spalinger, Carmen Kappenberger, Yvonne Welti und Lukas Stoffel

Winter World Masters Games Innsbruck: https://www.innsbruck2020.com/de/

Rangliste: https://www.innsbruck2020.com/images/games-time/sport/skiorientierung/200115_Skiorientierung_Sprint_Result.pdf

RSS Feed