Wichtige Personalentscheide im Nachwuchsbereich von Swiss Orienteering sind gefällt: Jonas Mathys wird Herrentrainer und Philipp Sauter Damentrainer. Beat Oklé führt die beiden als neuer Chef Nachwuchs und Chef Junioren.

jönu web s
Jonas Mathys


phil web s
Philipp Sauter
Der 29-jährige Jonas Mathys war ab 2005 selber im Juniorenkader aktiv, wo er gleich seine erste Junioren-WM im Tessin bestritt. Sein letzter Einsatz im Juniorenkader war die Junioren-WM in Australien 2007. Diese war gleichzeitig der erste JWOC-Einsatz des 28-jährigen Philipp Sauter. Philipp bestritt im Jahr darauf die Junioren-Titelkämpfe in Schweden und beendete seine Karriere im Juniorenkader mit einer Silbermedaille im Middle sowie in der Staffel im Trentino in 2009. Beide verfolgten nach dem Juniorenkader ihre Ziele im Spitzensport. Jonas Mathys war Studenten-Weltmeister in der Staffel 2012, Philipp Sauter von 2010-2012 im U23- und B-Kader.

Beide Herren kennt man auch vom O Magazine, für das sie regelmässig Laufanalysen verfassen. Jonas Mathys war ausserdem bis vor zwei Jahren als Medienverantwortlicher für den Leistungssport zuständig, dazu hat er dieses Jahr auf Live Orienteering zusammen mit Katherine Bett und Jonas Merz die Weltmeisterschaften und Weltcupläufe kommentiert.

Ihre Trainerkarrieren haben beide im Nachwuchskader Bern/Solothurn begonnen. Jonas war dort drei Jahre tätig. Dieses Jahr hat er die Berufstrainerausbildung (BTA) abgeschlossen. Philipp begann letztes Jahr als Trainer, macht in diesem Herbst den Swiss Orienteering J+S Verbandstrainer, bevor er den BTA im Angriff nimmt.

Neben dem Trainerjob lässt sich Jonas zum medizinischen Masseur ausbilden. Philipp hat kürzlich sein Studium der Psychologie beendet und arbeitet auf Mandatsbasis als Sportpsychologe.
RSS Feed