Anlässlich des digitalen Generalversammlung der IOF wurde Jürg Hellmüller als neues Mitglied in den IOF Council gewählt. Damit ist nach dem Rücktritt von Nik Suter weiterhin ein Schweizer in diesem Gremium vertreten.

Die International Orienteering Federation (IOF) hat heute Freitag, 10.7.2020, ihr General Assembly abgehalten. Ursprünglich hätte diese Generalversammlung im Rahmen der Fuss-OL WM in Dänemark stattgefunden. Aufgrund des Corona-Virus musste die WM jedoch abgesagt werden und somit wurde das General Assembly erstmals virtuell durchgeführt. Neben einigen Änderungen in den Statuten, Diskussionen über die Periode 2018-2020, Änderungen in den Mitgliedschaften und weiteren Entscheidungen der Mitglieder wurde auch der IOF Council neu gewählt. Für die Schweiz war bisher Nik Suter im Council vertreten. Nach achtjähriger Tätigkeit für den IOF Council ist er nun von seinem Amt zurückgetreten. Als Nachfolger wurde Jürg Hellmüller, welcher per Delegierten-Versammlung 2020 als Verbandspräsident von Swiss Orienteering zurückgetreten ist, gewählt. Damit ist die Schweiz mit Jürg Hellmüller weiterhin in diesem wichtigen Gremium vertreten.

Jedes Jahr werden zudem im Rahmen der Generalversammlung des inernationalen OL-Verbands besondere Leistungen für die IOF mit sogenannten IOF Pins ausgezeichnet. Dieses Jahr wurde Thierry Jeanneret für seine Verdienste rund um den Ski-OL mit einem Bronze Pin geehrt. Ebenfalls einen Bronze Pin erhielt Nik Suter für seine langjährige Arbeit im IOF Council. 

Weitere Informationen rund um das diesjährige IOF General Assembly können hier nachgelesen werden.

RSS Feed