Aufgrund der verschärften Corona-Schutzmassnahmen, welche seit dem 29. Oktober gelten, hat Swiss Orienteering sein Schutzkonzept aktualisiert und die wichtigsten Massnahmen, die den OL-Sport betreffen, zusammengefasst.

Seit dem 29. Oktober gelten schweizweit strengere Massnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie - diese betreffen auch den Sport und müssen von allen OL-Sporttreibenden bis auf weiteres zwingend eingehalten werden. Swiss Orienteering hat diese Massnahmen und die daraus folgenden Konsequenzen für den OL-Sport bereits in einer Newsmeldung Ende Oktober kommuniziert. Aufgrund dieser neuen Schutzmassnahmen wurde das bestehende Schutzkonzept aktualisiert. Dieses kann nachfolgend eingesehen werden:

pdfSchutzkonzept ab 29.10.2020
pdfConception de protéction du 29.10.2020
pdfConcetto di protezione dal 29.10.2020

Dieses Konzept hält nationale Mindestvorgaben für Sportaktivtäten fest. Es gilt zu beachten, dass einzelne Kantone restriktivere Regelungen anordnen können. In solchen Fällen gelten die restriktiveren Einschränkungen des jeweiligen Kantons. Weiterführende Informationen zu den Bestimmungen im Sport finden sich auf der Webseite von Swiss Olympic.
RSS Feed