Der diesjährige Zentralkurs von Swiss Orienteering konnte vom 19. bis 21. November erfolgreich in Sursee durchgeführt werden. Neben der Durchführung von verschiedenen J+S-Modulen kamen auch die technischen Delegierten (TD) von Swiss Orienteering zusammen.

Zentralkurs1
Praktische Bespiele für vielseitige Trainings
wurden den Clubtrainer*innen mitgegeben.


Zentralkurs
Hansruedi Walser und Edith Schaffert
übergeben ihr Amt an Manuel
Hartmann (Mitte).

Alljährlich kommen im November J+S-Leitende auf verschiedensten Ausbildungsstufen, Kadertrainer*innen und die technischen Delegierten (TD) von Swiss Orienteering zusammen, um sich im Rahmen des Zentralkurses fortzubilden, neue Kenntnisse zu erlangen und durch den gemeinsamen Austausch voneinander zu profitieren. Dieses Jahr fand der Zentralkurs vom 19. bis 21. November in Sursee statt.

Die Inhalte gingen dabei von J+S-Modulen zum Kindersport mit praktischen Beispielen für den Sport mit Kindern von fünf bis zehn Jahren, über neue Ideen für vielseitige und effektive Wintertrainings für Clubtrainer*innen bis hin zu den Chancen und Limiten der OL-technischen Ausbildung, mit welcher sich die Nachwuchskader- und LTS-Trainer*innen befassten. Daneben wurde unter den J+S-Coaches auch diskutiert, wie Leitpersonen im eigenen Verein unterstützt und ein guter Teamgeist gefördert werden kann. Zudem kamen auch die technischen Delegierten zusammen, um auf die vergangene Saison zurückzublicken und die anstehende Saison zu planen.

Abschied von Hansruedi Walser und Edith Schaffert

Zum Abschluss des Hautpttages des Zentralkurses kamen am Samstag die rund 160 Teilnehmenden zusammen, um auf die verschiedenen Kurse zurückzuschauen und die wichtigsten Inhalte zusammenzufassen. Verbandspräsident Konrad Graber sprach ein grosses Dankeschön an alle Anwesenden für ihren geleisteten Einsatz aus und Geschäftsführer Christopher Gmür informierte kurz über aktuelle Verbandsthemen. Den Schlusspunkt des Anlasses setzte der Abschied von Edith Schaffert und Hansruedi Walser. In ihrer Tätigkeit als J+S-Coach Expert*in prägten sie seit vielen Jahren den Bereich J+S-Ausbildung im Schweizer OL-Sport. Laudator Dieter Lüscher dankte mit berührenden Worten Edith Schaffert und Hansruedi Walser für ihr Engagement und verdeutlichte die grosse Arbeit, welche die beiden in den vergangenen Jahren geleistet haben. Mit Manuel Hartmann konnte bereits eine Nachfolge für sie gefunden werden.

Swiss Orienteering dankt Edith Schaffert und Hansruedi Walser herzlich für ihren jahrelangen Einsatz und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!

(Text: Annalena Schmid, Fotos: Philipp von Arx & Annalena Schmid)

RSS Feed