Christine Lüscher-Fogtmann, Bereichsleiterin Leistungssport, hat sich dazu entschieden, per Herbst 2022 von ihrem Amt zurückzutreten. Seit Jahren ist sie in verschiedenen Funktionen für Swiss Orienteering tätig.

RSTXII 410112xV2
Christine Lüscher-
Fogtmann gibt nach
langjähriger Tätigkeit
für Swiss Orienteering
ihr Amt ab (Foto: Rémy
Steinegger)

Die Funktion Bereichsleitung Leistungssport ist bei Swiss Orienteering im kommenden Herbst neu zu besetzen. Grund dafür ist die Demission der aktuellen Stelleninhaberin. Christine Lüscher-Fogtmann hatte dieses Amt seit 2017 inne und war davor zwischen 2015 und 2017 Chefin Nachwuchs. Die Funktion als Chefin Nachwuchs hat sie im Herbst 2021 nach einer internen Umstrukturierung wiederum übernommen. Ihre erste Anstellung bei Swiss Orienteering war als Juniorenkadertrainerin (2003-2007).

In die Amtszeit von Lüscher-Fogtmann fallen unzählige internationale Erfolge der Schweizer Athlet*innen. Nicht nur ist es ihr gelungen, die Schweiz als einer der Top 3 Nationen im Fuss-OL zu etablieren. Zuletzt wurden auch die Medaillenerfolge in den Sparten Ski- und Bike-OL immer zahlreicher. Sie legt das Amt nieder, um sich einerseits beruflich neu zu orientieren. Andererseits unterschied sich ihr Führungsverständnis in gewissen Fragen von demjenigen der Verbandsführung.

Die internationalen Sternstunden gehörten auch für das abtretende Mitglied der Geschäftsleitung selbst zu den Highlights: «Meine Arbeit ist darauf ausgerichtet, Sternstunden zu ermöglichen, diese hautnah mitzuerleben und ein vertieftes Verständnis dafür aufzubringen, in welchen Bereichen wir uns noch verbessern können. Gleichzeitig waren diese Momente immer mit einem unglaublichen Hochgefühl verbunden.»

Swiss Orienteering und die Geschäftsleitung verliere eine Macherin, sagt Geschäftsführer Christopher Gmür. «Christine hat ihr Wissen und ihre Leidenschaft für unsere Sportart nicht nur für den Leistungssport, sondern in allen Bereichen des Verbands eingegeben und dadurch viele Projekte und Optimierungen angestossen. Ihre analytischen Fähigkeiten und kritisches Denken waren stets eine Bereicherung für unseren Verband, weshalb ich ihren Abgang sehr bedauere. Für ihren jahrelangen Einsatz danke ich Christine herzlich.»

Stelle per sofort ausgeschrieben

Die Funktion Bereichsleitung Leistungssport ist ab sofort ausgeschrieben. Auf die Nachfolger*in von Christine Lüscher-Fogtmann wartet ein attraktiver, verantwortungsvoller und spannender Job. Swiss Orienteering sucht in erster Linie ein*e Kennerin des OL-Leistungssports und des Schweizer Sportfördersystems. Für diese Geschäftsleitungs-Position werden Führungs- und Management-Fähigkeiten vorausgesetzt. Aufgrund der aktuellen Zusammensetzung der Geschäftsleitung mit Christopher Gmür und Stefan Schlatter (Bereichsleiter Technik), freut sich Swiss Orienteering besonders über Bewerbungen weiblicher Kandidatinnen.

pdfStellenausschreibung Bereichsleitung Leistungssport

RSS Feed