Die Ersatzwahlen in den Zentralvorstand stehen an der Delegiertenversammlung 2014 von Swiss Orienteering am 1. März in Murten im Mittelpunkt. Erfreulicherweise können für alle Positionen KandidatInnen präsentiert werden.

Bereits seit längerem bekannt ist der potenzielle Nachfolger für Marcel Schiess (Köniz), der nach sieben Jahren das Präsidium abgibt. Der bisherige Ausbildungschef Jürg Hellmüller (Speicher) stellt sich als Präsident zur Verfügung. Der 53-jährige verknüpft seine Wahl unter anderem mit der neuen Marketing-Strategie, die er als Vorsitzender einer Arbeitsgruppe mitgestaltet hat und die mit einer Öffnung des OL-Sportes sowie entsprechenden, nicht wettkampfbezogenen Aktivitäten Swiss Orienteering breiter abstützen und für Sponsoren attraktiver machen soll.

Eine Rochade gibt es auch im Amt des Vizepräsidenten. Für Hansruedi Walser (Murten) konnte mit Andrea Wyss Graber (Kriens) eine Nachfolgerin gefunden werden, die den Orientierungslauf nicht nur als Aktive sondern auch als Präsidentin der OLG Nidwalden/Obwalden sowie als Regionale Fachstelle OL&Umwelt kennt.

Walser bleibt bis zur Gesamt-Wiederwahl des ZV an der DV 2015 Mitglied im Zentralvorstand, um in diesem Jahr die von ihm betreuten Geschäfte im Bereich BASPO und J+S schrittweise zu übergeben.

Schliesslich steht auch für das Amt des Chefs Ausbildung eine erfahrene Läuferin zur Wahl: Christine Brogli Birrer (Buckten), die schon in verschiedenen Bereichen der Ausbildung und bei sCOOL tätig war, soll Hellmüller an der Kommissionsspitze ablösen.

Nicht von der DV zu wählen ist die neue Leiterin des sCOOL-Teams, das der Kommission Ausbildung angegliedert ist. Ursula Wolfensberger (Pfäffikon ZH), die seit einigen Jahren die sCOOL Tour de Suisse betreut und selber als Tourleiterin arbeitet, übernimmt neu die Gesamtführung dieses Schul- und Nachwuchsprogramms.

Bereits provisorisch im Zentralvorstand Einsitz genommen hat Thomas Hodel (Bern), der als Nachfolger von Hansjörg Suter (Onnens) die Suisse Romande in der Verbandsführung vertritt. Seine ZV-Mitgliedschaft ist von der DV zu bestätigen.

Noch nicht gefunden ist ein Ersatz für Marc Russenberger (Horgen) als Chef Rekurskommission (siehe Stellenausschreibung auf der Website).

An der DV 2015 stehen dann die ordentlichen Gesamterneuerungswahlen an. (NR)
RSS Feed