Severin Howald tritt aus gesundheitlichen Gründen als Cheftrainer Juniorenkader zurück. Renate Widmer tritt die Nachfolge an.

Der Junioren Europacup in Deutschland war der letzte Wettkampf von Severin Howald als Cheftrainer des
SeverinHowald
Severin Howald


porträtrw
Renate Widmer
Juniorenkaders. Howald, der einen Teil seines Amtes, dasjenige als Chef Nachwuchs, bereits Ende August an Christine Lüscher-Fogtmann abgegeben hatte, ist der Entscheid nicht leicht gefallen. Es tue weh, dass er nach dem Rücktritt vom Spitzensport 2013 nun auch denjenigen vom Trainer-Posten wegen seiner Gesundheit bekannt geben müsse. "Aber mein aktueller Gesundheitszustand lässt es nicht mehr zu, dass ich das Juniorenkader so leiten kann, wie ich das gerne möchte." Der 25-Jährige leidet seit Geburt an Cystischer Fibrose (CF). Dies ist ein genetischer Defekt, der unter anderem die Lungenfunktion angreift. Severin Howald war Mitglied des Junioren- (2007-2009) und Elitekaders (2009-2013). An der EM 2012 wurde er 11. im Sprint. Neben dem extrem erfolgreichen Junioren Europa Cup hatten die Junioren unter Howald dieses Jahr an den Weltmeisterschaften in Norwegen fünf Medaillen gewonnen.

Neue Cheftrainerin Junioren wird Renate Widmer. Widmer bringt viel Erfahrung als Trainerin mit. 2010-2013 war sie vier Jahre lang Trainerin des Nachwuchskaders Nordorstschweiz. In dieser Zeit war sie ebenfalls Trainingsleiterin im Nationalen Leistungszentrum Zürich. Seit zwei Jahren ist sie ausserdem im Team der Jugend-Europameisterschaften (EYOC) dabei (zuerst als Delegationsleiterin, dieses Jahr als Damentrainerin) und 2015 hatte sie die Hauptleitung des Nachwuchskaders Nordwestschweiz inne. Widmer hat einen Master in Bewegungswissenschaften und Sport, ein Lehrdiplom in Sport sowie die Berufstrainerausbildung von swiss olympic erlangt. Widmer sagt, sie freue sich sehr über die neue Herausforderung, "ich hätte sie aber gerne mit Severin im Team angenommen." Die neue Chefin Nachwuchs, Christine Lüscher Fogtmann, spricht stellvertretend für den Verband, wenn sie sagt: "Den Rücktritt von Severin haben wir mit grossen Bedauern entgegen genommen. Auf der anderen Seite freuen wir uns, dass wir in Renate Widmer eine sehr kompetente Nachfolgerin gefunden haben."

(JM)
RSS Feed