Swiss Orienteering engagiert sich gemeinsam mit ihrem neuen Partner Sanofi Genzyme für Menschen mit MS. MS-Betroffene, Einsteiger und OL-Begeisterte werden eingeladen, aktiv mitzumachen und können an zwei Events in diesem Frühling mit Stars für einen guten Zweck laufen.

„Bewegung mit Köpfchen – gemeinsam gegen MS“ heisst die Aktion von Swiss Orienteering und dem Biotech-Unternehmen Sanofi Genzyme. Das Projekt soll nicht nur den MS-Betroffenen zugute kommen, sondern auch der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft und verfolgt auch einen Charity Ansatz: Für jeden Teilnehmer an einem der beiden ausgewählten OL-Läufe spendet Sanofi Genzyme einen Beitrag zugunsten der MS-Gesellschaft. Deshalb zählt jeder Läufer. Die Teilnahme in den Einsteigerkategorien ist gratis.


Orientierungslauf ist als Ausdauersport perfekt geeignet für MS-Betroffene. Sport gehört bei MS zum Therapiekonzept. Denn regelmässige Bewegung fördert die Muskelkraft, Belastbarkeit und Stabilität. Zudem wirkt sie gegen Müdigkeit und Depressionen. Menschen mit Multipler Sklerose lassen sich heute nicht mehr stigmatisieren. Sie wollen möglichst normal leben, in Beruf, Familie und Freizeit. Vielen gelingt das, vor allem dank den neuen Medikamenten. Sport, vor dem den MS-Betroffenen früher abgeraten wurde, ist heute sogar ein wesentlicher Bestandteil eines modernen Therapiekonzeptes. Regelmässiges körperliches Training – das zeigen Studien – fördert Muskelkraft, Belastbarkeit und Mobilität. Die Lebensqualität verbessert sich, indem Sport Depressionen und Müdigkeit entgegenwirkt, zwei häufige Begleitsymptomen der MS.

„Sport trotz MS zu betreiben, ist ein grosses Bedürfnis und trägt zur Lebensqualität der Betroffenen bei. Sport macht nicht nur Spass, sondern hilft, die körperliche und geistige Gesundheit und Beweglichkeit zu verbessern“, zeigt man sich bei der Multiple Sklerose Gesellschaft überzeugt. „Wir ermutigen deshalb die Betroffenen, Sport zu treiben – natürlich angepasst an die individuelle Situation - und von diesem Angebot Gebrauch zu machen.“

Stadt-OL für Einsteiger und OL-Begeisterte mit Simone Niggli-Luder
Nach dem Projektauftakt anlässlich der EM-Quali vom 16. April 2016 in Gelterkinden finden am Pfingstmontag, 16. Mai 2016 in Baar sowie am Mittwoch, 18. Mai 2016 in Liestal zwei Stadt-OL mit speziellen Einsteigerkategorien und falls gewünscht mit Einführung ins Kartenlesen durch OL-Profis statt.
Bei beiden Anlässen handelt es sich um Stadt-Orientierungsläufe für jung und alt, egal, ob Anfänger oder Profi, gleichgültig, ob jemand von MS betroffen ist oder nicht. Die Strecken können auch mit einer Gehbehinderung oder sogar im Rollstuhl absolviert werden. Die mehrfache Weltmeisterin Simone Niggli und Athleten des Schweizer Nationalteams werden vor Ort die Neueinsteiger in den OL einführen und sie mit den wichtigsten Punkten eines Stadt-OL vertraut machen.

Weitere Informationen zum Projekt sowie den offiziellen Flyer gibts hier:
http://swiss-orienteering.ch/de/bewegungmitkoepfchen

Pfingstmontag, 16. Mai 2016:

Stadt-OL in Baar
Besammlung: Waldmannhalle Baar
Anmeldung: vor Ort zwischen 09:00 und 12:00 Uhr


Mittwoch, 18. Mai 2016:
Stadt-OL in Liestal
Besammlung: Schulhaus Frenke
Anmeldung: vor Ort zwischen 17:00 und 18:30 Uhr



RSS Feed