FORUM
X
Alle Themen

1  2  3  4  5  6  7   |  weiter»  letzte»

Startplatz für das Red Bull Alpitude sichern!
25.07.2017 16:06:44, Thema: Red Bull Alpitude
Severin Furter (), Kat: HAK
Liebe OL-Freunde

Suchst du noch eine besondere OL-Herausforderung in deinen Sommerferien? Dann ist das Red Bull Alpitude genau der richtige Event – egal ob du Breiten- oder Spitzensportler bist.

Dieser spezielle Score-OL im Herzen der Bündner Bergwelt ist die einmalige Gelegenheit, einmal einen etwas anderen OL zu absolvieren.
Unterwegs hast du die Chance bei den Challenges wichtige Punkte zu sammeln. Sichere dir Punkte beim höchsten Punkt des Laufgeländes - oder gar bei einem Posten in der Gondelbahn? Lass dich überraschen, welche Herausforderungen am Red Bull Alpitude auf dich warten.

Melde dich jetzt an unter go2ol.ch!
Die wichtigsten Infos findest du unter www.redbull.ch/alpitude

Bis bald in Arosa.
Severin Furter, Projektleiter


Anmeldung noch möglich
25.07.2017 08:48:34, Thema: Aargauer 3 Tage OL
Beat Willimann (), Kat: H55
Den Anmeldeschluss für den Aargauer 3-Tage-OL haben wir bis Ende Woche verschoben (29.07.2017).

Somit könnt ihr Euch noch einen Start- und Zeltplatz in Vordemwald sichern.

Waldsprint, Mitteldistanzlauf und Langdistanz mit Jagdstart versprechen ein interessantes Wochenende im grössten zusammenhängenden Waldgebiet im Mittelland.

Wir freuen uns auf weitere Anmeldungen!


mia Engiadina 1. August Sprint-OL
24.07.2017 18:01:51, Thema: Bündner OL-Weekend 2017
Jon Erni (), Kat: H45
Am 1. August findet in Scuol der erste "mia Engiadina 1. August Sprint-OL" statt! Julia Gross und Annelies Meier haben den Lauf zusammen mit mia Engiadina und dem CO Engiadina organisiert. Die Startzeiten sind zwischen 14:15 und 16:00 Uhr. Kommt vorbei und nutzt die Gelegenheit, die Gassen von Scuol auf eine neue Art kennen zu lernen! Die Teilnahme ist für mia Engiadina Mitglieder und für unter 20-jährige gratis. Für alle anderen kostet die Teilnahme 10.-.


heute Meldeschluss Aargauer 3 Tage OL
24.07.2017 13:21:52, Thema: Aargauer 3 Tage OL
Urs Zinniker (), Kat: H55
Top Wettkämpfe über Sprint-, Mittel- und Langdistanz
Kurze Wege
Camping im WKZ

Der ideale Start in die Herbstsaison.


Bündner OL-Weekend 2017
24.07.2017 10:59:00, Thema: Bündner OL-Weekend 2017
Wetzstein Claudia (), Kat: D50
Das 47. Bündner OL-Weekend steht vor der Tür und verspricht anspruchsvolle Wettkämpfe in wenig oder gar noch nie benutzen Gelände und ein Sprintgelände mit der wohl schönsten Aussicht.
Die Weisungen und Streckendaten findet ihr neu auf www.olg-chur.ch.
Die ordentliche Anmeldefrist über http://entry.picoevents.ch läuft noch bis Donnerstag 27. Juli 2017 (nachher kostet es etwas mehr).
Das Startgeld ist vor Ort zahlbar (inkl. Bergbahnbillete).
Hoffentlich bis bald im Bündnerland


Olivgrün
23.07.2017 14:57:26, Thema: Sprint Zukunft?
Armin Amstad (), Kat: HB
Die Diskussion um die Berechtigung von Sprints und urbanen Läufen möchte ich nicht mehr aufgreifen, glücklicherweise appellieren mehrere Beiträge an Toleranz und stärken die Vielfalt im OL.

Hingegen möchte ich was zum Route Gadget schreiben. Klar sieht man immer wieder Bahnen, die durch Sperrgebiete oder Privatgrundstücke eingezeichnet sind. Aber ich geh mal stark davon aus, dass dies Ungenauigkeiten beim Zeichnen sind. Mal ehrlich, wenn ich Regeln missachte, werde ich dies wohl kaum nachher noch dokumentieren. Ich wurde mal bei einem Regionalen von jemandem überholt, der durch eine Hecke abgekürzt hat. Natürlich war das nachher nicht eingezeichnet. Mich stört das auch, aber ich versuche davon auszugehen, dass dies unabsichtlich passiert.

Läufer zu kritisieren, die nach dem Wettkampf ihre Bahn einzeichnen, finde ich ein NoGo. Wie schon früher erwähnt, ich bin dankbar für jede eingezeichnete Bahn, dies ist sehr hilf- und lehrreich.


Noch immer Glassplitter im Gesicht
23.07.2017 12:26:40, Thema: Sprint Zukunft?
Michael Hofer (), Kat: H35
Und zum 19er bin ich vorher über das Dach geklettert oder mit dem Kopf durch die Glasscheibe des Kindergartens?

Knallfrösche haben so etwas schönes anonymes, sie platzen einfach und lösen sich wieder in Rauch auf. Passt zu Dir, nimm deine Eier in die Hand und steh zu Aussagen mit Name oder lass es sein.


Sprint Zukunft
23.07.2017 12:06:09, Thema: Sprint Zukunft?
ruedi kuth (), Kat: H60
Schau doch in Route Gadget mal, wo Du Deine Route zwischen P19 und P20 eingezeichnet hast. Deine Laufroute führt über ein olivgrün gezeichnete Fläche! Danke für den Knallfrosch!


Falschaussagen
23.07.2017 10:58:48, Thema: Sprint Zukunft?
Sperrgebiet??? (), Kat: H35
Eigentlich wolle ich mich ja zum Thema Sprint nicht mehr äussern.

Aber bei Anschuldigungen die jeglicher Grundlage und Wahrheit widersprechen kann ich dies nicht stehen lassen!

@Knallfrosch Ruedi Kurth wo bitte hatte es zwischen Posten 19 und 20 ein Sperrgebiet? Ich verliere also 4 Sek auf die Bestzeit (Abschnittszeit Rang 4 / Total Rang 4) und soll abgekürzt haben? Meine Performance Steigerung zum Schluss ist übrigens ganz einfach zu erklären ich bin auf den vor mir startenden Läufer aufgelaufen und konnte so das Kartenlesen ab Posten 16 stark minimieren. Falls doch noch Zweifel bestehen stelle ich jederzeit gerne mein GPS Track zur Verfügung!!!

Ein weiterer Witz des Dorf OL's die 1Min Starts! Je nach Glück oder eben nicht Glück sind die externen Faktoren dermassen gross dass man ohne sein eigenes Zutragen massiv Bevorteilt wird!

Ihr könnt es drehen wie ihr wollt, wer gut im Sprint ist, ist noch lange kein OL Läufer.


Wo anmelden?
23.07.2017 09:50:22, Thema: Alpines OL-Weekend Grindelwald 2017
Alex Reichmuth (), Kat: HAK
Wo kann man sich für die Nationalen Läufe in Grindelwald anmelden? Auf GO2OL nichts zu finden, auch auf der Veranstalter-Homepage habe ich keine Anmeldemöglichkeit entdeckt.


Fairness
23.07.2017 07:25:33, Thema: Sprint Zukunft?
ruedi kurth (), Kat: H60
Eine Person mag Nacht-OL, die andere Person mag die Mittel- oder Langdistanz im Wald und wieder eine andere Person mag den Sprint ausserhalb des Waldes. Jemand mag Jura-Gelände im Welschland, jemand Kettenjura und wieder jemand mag voralpines oder alpines Gelände, jemand mag die steilen Tessiner-Wälder, ich mag die Wälder um Olten und Aarau. Aber wollen wir nun für jedes Gelände, für jedes Wettkampfform eine eigene Punkteliste, nur weil Michael Hofer den Sprint als "Scheiss Sprint" bezeichnet? Wieso wurde Michael Hofer an der SPOM übrigens nicht disqualifiziert, denn gemäss RG ist er zwischen P19 und P20 durchs Sperrgebiet gerannt?

Ich fand das Meisterschaftswochenende mit Sprint und LOM übriges eine ganz tolle Sache, gute Bahnen, gute Organisation, danke den Organisatoren!


Sprint und jahreswertung
23.07.2017 02:47:05, Thema: Sprint Zukunft?
Göpf egg (), Kat: HAK
Der schuli hats kartentechnisch voll drauf
Und die jahreswertung ist voll ok wie sie ist


Anmeldeschluss
22.07.2017 18:29:45, Thema: Aargauer 3 Tage OL
Beat Willimann (), Kat: H55
Am Montag 24.07.2017 ist bereits Anmeldeschluss für den Aargauer 3-Tägeler.

Waldsprint, ein Mitteldistanzlauf und ein Langdistanzwettkampf mit Jagdstart. Das verspricht ein interessantes Wochenende.

Also, Anmeldetermin nicht verpassen!


Sprint am Rigi-Weekend
20.07.2017 12:52:05, Thema: Nationales Weekend Rigi, 21./22.Oktober 2017
Christoph Meyer (), Kat: H45
Den Sprint am Rigi-Weekend will ich mir nicht entgehen lassen.

Das wird ein echter Leckerbissen. Schaut Euch das Gelände an, dann wisst Ihr warum

Christoph


Anmeldung Rigi offen!
20.07.2017 11:44:33, Thema: Nationales Weekend Rigi, 21./22.Oktober 2017
Sven Aschwanden (), Kat: HE
Das Anmeldeportal für das nationale Wochenende vom 21./22. Oktober auf der Rigi ist nun unter www.go2ol.ch aufgeschaltet.
Ebenfalls findet ihr nun die vollständige Ausschreibung unter http://olggoldau.ch/index.php/nat-wochenende-rigi-2017/ausschreibung

Die OLG Goldau freut sich, euch zahlreich auf der Königin der Berge begrüssen zu dürfen!


Sommerloch-Diskussion
19.07.2017 23:16:52, Thema: Sprint Zukunft?
Christoph Meyer (), Kat: H45
Letztlich ist unsere Diskussion bezüglich Sprints ein Sandkasten-Spiel, um die hier fast OL-lose Zeit im Sommer zu füllen und unsere Emotionen hier verbal statt per pedes abzureagieren. Sie wiederholt sich in der einen oder anderen Form regelmässig - nicht nur im Sommer.

Denn um wirklich etwas zu ändern, bräuchte es viel Initiative und Tatkraft (mehr Wald-OL's statt Sprint-OL's oder was auch immer).

Ob der nötige Wille dazu vorhanden ist, bezweifle ich aber aus meiner Erfahrung. Von den anderen etwas fordern, ist das eine, umsetzen etwas anderes.

Pascal Giger, war noch nie Deiner Gegend - tönt spannend und ist sicher schön.

Du und Deine Kolleginnen von der Laufgruppe Walde könnten doch mal einen einfachen OL bei Dir organisieren - es muss nicht ein Punktelauf (da dürfen auch die Punktejäger mal den Wald geniessen, statt zu hetzen). Ich meine das ernst.





Sprint olympisch?
19.07.2017 23:02:32, Thema: Sprint Zukunft?
Christoph Salzmann (), Kat: HAK
Da die Diskussion sehr breit geführt wird, nicht immer ganz sachlich (aber das gehört ja dazu in einem Forum), werfe ich noch folgenden Aspekt auf:
Der Sprint OL inkl Sprint-Staffel ist doch auch ein Toröffner für Olympia. Den kann man überall auf der Welt einfach ausüben und medienwirksam vermarkten. Nicht so der Lauf im finnischen Gelände, wo zeitweise der GPS Kontakt abreisst...
Ob OL olympisch werden soll, ist eine andere Frage...

Sportliche Grüsse

Christoph


Langdistanz mit Jagdstart
19.07.2017 21:19:33, Thema: Aargauer 3 Tage OL
Urs Zinniker (), Kat: H55
Ein Jagdstart über eine Langdistanz die es in sich hat.

lange Teilstrecken

wenig Posten

spannende Routenwahlen mit anspruchsvoller Ausführung

Die längste Teilstrecke die am 13.August gelaufen werden wird misst 2,5 KM.

Dern Aargauer 3 Tage OL in Vordemwald darf man nicht verpassen.

Meldeschluss nächster Montag 24. Juli 2017


Sprint vs urban
19.07.2017 19:55:17, Thema: urban Zukunft?
Armin Amstad (), Kat: HB
Letztes Jahr war ja bekanntlich die SPM nicht urban. Geht es nun um Sprints oder um urbane OL? Die Beiträge zu diesem Thema sind nicht eindeutig. Ich glaube, im ersten Beitrag ging es genau um diese Frage.


Pünktlisammler und Tüpflischiisser
19.07.2017 19:23:43, Thema: Sprint Zukunft?
Christian Bieri (), Kat: H35
Meine Überlegung war rein theoretisch. In dieser Saison gibt es ausser der SPM keinen urbanen Nationalen. Wer auf die SPM verzichtet, aber alles andere gewinnt, holt ohne eine Teilnahme an Stadt-OLs 210 Punkte, der Sieger der SPM aber maximal 208.
Wo liegt das Problem genau? Wir haben dieses Jahr 6 Meisterschaften und 9 Nationale. Von diesen 15 wirklich "wichtigen" Läufen ist ein einziger ein Stadt-OL. Von einer Stadt-OL-Schwemme kann keine Rede sein.


Mathe
19.07.2017 19:01:56, Thema: Sprint Zukunft?
Armin Amstad (), Kat: HB
@Martin Schaffner
Ja klar, aber die 215 Punkte werden nur erreicht, wenn es einer Person gelingt, alle 30er und fünf 25er zu sammeln. Wenn verschiedene Läufer die Meisterschaften gewinnen, dann kann niemand diese Zahl erreichen. Und dann wird es rechnerisch etwas komplizierter. Theoretisch könnte dann ein Sprintaversiver alle übrigen 30er und 25er gewinnen, nur um zu verhindern, dass ein anderer Läufer, der nichts gegen Sprints hat, mehr Punkte sammelt. Und dies ist genau die Einstellung, die ich nicht habe und meines Erachtens nichts mehr mit Spass am OL zu tun hat.


Maximalpunktzahl ohne SPM nicht möglich
19.07.2017 18:38:04, Thema: Sprint Zukunft?
Martin Schaffner (), Kat: H50
Mathematisch gesehen kann man den Höchstwert von 215 Punkten ohne SPM nicht erreichen. Die maximale Punktezahl von 215 setzt sich wie folgt zusammen: 3x30 und 5x25. Ohne SPM kann man maximal auf 210 Punkte kommen (2x30 und 6x25).


Naturerlebnispark Sihlwald
19.07.2017 17:38:16, Thema: Sprint Zukunft?
Ruedi Lais (), Kat: H65
Der Sihlwald ist seit 2009 ein Naturerlebnispark gemäss dem eidg. Natur- und Heimatschutzgesetz. Als solcher ist er einem Naturschutzgebiet gleichgestellt, in welchem Art. 699 ZGB (freier Zugang zu Wald und Weide) aufgehoben ist. Es ist der einzige Wald im ganzen Kanton Zürich, der diesen Status hat. Als Beispiel für Widerstand von Naturschützern gegen OL im Kanton Zürich kann er nicht herhalten. Ich bleibe dabei: Noch nie haben sich im Kanton Zürich Naturschutzkreise gegen OL ausgesprochen oder OL mit Auflagen verhindert. Darüber bin ich natürlich froh und setze mich auch dafür ein, dass es so bleibt. Anwürfe wie der deinige sind dabei nicht hilfreich.


ProNatura verhindert OLs in Wäldern
19.07.2017 16:07:34, Thema: Sprint Zukunft?
Pascal Giger (), Kat: H35
@Ruedi Lais.

Laut Jan Hug sind die Verantwortlichen der Grün Stadt Zürich für die Blockade für die Sperre des Üetlibergs verantwortlich. Der Sihlwald kann wegen dem Wildnisparks nicht genutzt werden, welcher AUCH von ProNatura Zürich (Trägerschaft) aus unterstützt wird. Siehe dazu:

https://wildnispark.ch/ueber-uns/partnerlinks

So gesehen hat ProNatura also zumindest in einem Fall verhindert, dass OL in Wäldern stattfinden kann. Es gibt sicherlich noch mehr Beispiele, die Suche dazu werde ich aber nicht machen.

Ich finde die Argumentationen heutzutage einfach scheinheilig, Ihr könnt mir sagen was Ihr wollt; dass vor 10 oder mehr Jahren OL's im Frühling ohne urbane Sprints machbar waren und heutzutage nur schwer zu realisieren glaubt Ihr ja selber nicht. Ich denke es liegt vorallem daran, dass man den Weg mit dem geringsten Widerstand geht....und solange es sooooo viele Sprint Fans gibt und sooooooooo viele Anfänger, welche sich im Wald verlaufen, wird an diesem Zustand leider nicht's ändern.

Ich habe zu diesem Thema alles gesagt, falls Christoph und Co weiter diskuttieren wollen, bitte sehr....die Argumentationen sind mir langsam zu bunt!


Sprint
19.07.2017 15:26:27, Thema: Sprint Zukunft?
Christoph Meyer (), Kat: H45
Folgendes:

Pascal Giger: Ruedi Lais hat recht, es sind nicht die Grünen, welche immer alles verbieten wollen.

Anzahl Sprints: Natürlich hat es für mich eher zuviele Sprints. Aber aufgrund der Setzzeit im Mai ist einfach nicht mehr möglich.

Im Uebrigen ist niemand gezwungen, an einem Sprint teilzunehmen (Pünktlijäger natürlich ausgenommen).
Aber wie sagt man so schön: There's no free lunch.

Pascal Giger: Du bist hier ja (wie ich auch) aktiv im Forum).
Aber wie aktiv bist Du als Helfer an OL's?


Es sind nicht die "Grünen"
19.07.2017 14:38:40, Thema: Sprint Zukunft?
Ruedi Lais (), Kat: H60
@Pascal Giger. Ich bin als Vorstandsmitglied von Pro Natura Zürich und SP-Politiker wahrscheinlich einer der "Grünen", die "immer alles verbieten wollen". Wir diskutieren hier die Zukunft des OL-Sports. Kannst du mir ein einziges Beispiel dafür nennen, dass irgendwelche Umweltschützer im Kanton Zürich irgend etwas gegen OL unternommen haben? Meine Erfahrung ist ganz anders. Nennenswerte Schwierigkeiten machen die grossflächigen Betretungsverbote, welche in der neuen Jagd-Gesetzgebung drohen, die derzeit erarbeitet wird und welche durch ein paar wenige rabiate Jäger und ängstliche Behörden vorsorglich verhängt werden. Wir Naturschützer verlangen hingegen ganz einfach, dass Naturschutzgebiete gemäss ihren geltenden Verordnungen Sperrgebiete für OL sind. Ansonsten wissen wir, dass OL der Biodiversität im Wald nicht schadet. Die Verarmung von Flora und Fauna hat ganz andere, gut bekannte Ursachen!


OL verliert an Faszination...?
19.07.2017 13:30:54, Thema: Sprint Zukunft?
Alex Reichmuth (), Kat: HAK
Also ich wundere mich immer mehr, zu welchen Schlüssen einige hier kommen. OL soll gegenüber früher an Faszination verloren haben? Wegen immer mehr Sprints in Städten?

Ich meine, das Gegenteil ist wahr: OL ist gegenüber früher enorm vielfältiger geworden: Nebst den klassischen Langdistanzläufen, zum Teil in abgelegenen Gebieten, gibt es heute dank Innovation und neuen technischen Möglichkeiten auch Urban-Sprints, Mitteldistanz-Läufe in kleineren Geländen, Schulhauskarten-Trainings für die Jüngsten, etc.

Noch vor 20-30 Jahren erfolgte die Rekrutierung von OL-Nachwuchs so: Schulklassen gingen in den Wald, die Kinder bekamen dort kurzum eine Karte in die Hand gedrückt und losgeschickt - mit dem Resultat, dass viele überfordert waren, sich verliefen, frustriert zurückkamen - und sicher nie mehr etwas von OL wissen wollten. Heute kann man interessierte Schüler/Kinder behutsam an die Anforderungen des Kartenlesens heranführen, dank Schulhaus-OLs, Trainings auf Stadt-OL-Karten, Projekte wie SCOOL, etc.. So kann der Nachwuchs Erfolgserlebnisse einfahren, ist motiviert weiterzumachen und ist dann tatsächlich irgendwann ganz im OL-Sport angekommen.

Man schaue doch, wie erfolgreich die Schweiz als OL-Nation auf Eliteniveau geworden ist. Das deutet ganz und gar nicht darauf hin, dass der OL bei uns an Faszination verloren hat...

Für was ich wenig Verständnis habe: für das Gefeilsche um Punkte, welcher Lauf und welche Meisterschaft jetzt genau wie viele Pünktli geben soll. Daran zeigt sich leider, dass für gewisse OL-Läufer offenbar nicht die Freude am Sport im Vordergrund steht, sondern der verbissene Kampf um eine gute Position in irgendwelchen Jahresranglisten, deren Aussagekraft ja immer beschränkt ist. Auffälligerweise sind das in der Regel Personen, deren Aussichten, doch noch OL-Weltmeister zu werden, sowieso beschränkt sind...

Darum, mein Gegenvorschlag: Schafft die Punktelisten ab, ersatzlos! Dann hat jeder wieder die Freiheit, wirklich nur an den Läufen zu starten, an denen er/sie auch starten will. Die Freude am OL (in welcher Form auch immer) stünde dann wieder im Vordergrund, nicht das ständige Schielen auf Punkte...


Wald OL in riesigen Hallen
19.07.2017 12:39:15, Thema: Sprint Zukunft?
Pascal Giger (), Kat: H35
Toll, dass alle den Sprint so gerne machen. Könnt Ihr ja auch. Habe ich nicht's dagegen.

Ich bin nur sehr skeptisch in der Entwicklung des OL-Sports:

Am Anfang war der Effretiker OL. Gute Abwechslung, gutes Konzept mit dem Zeitpunkt im Januar zur läuferischen Standort-Bestimmung während dem Wintertraining.

In den letzten 5 bis 10 Jahren nahm der Anteil an Sprint's in urbanen Gelände enorm zu. Wenn es den Vereinen einfacher fällt, OLs in urbanen Gelände zu organisieren, verliert der OL immer mehr an Faszination meines Erachtens. Die Schüler wissen ja nicht einmal mehr, wie mit Kompass umzugehen ist, sich zu verlaufen im Dickicht im Wald etc. Eine richtige OL Karte zu lesen, das lernen die Schüler heute nicht mehr. Vielmehr "müssen" alle Schüler die Schulhauskarte in die Hand nehmen und mehr oder weniger motiviert den SCOOL OL oder ähnlich absolvieren.

Was immer vergessen wird an den urbanen Sprints: Das Risiko eines schweren Unfalls (z.B. mit Verkehrsteilnehmer) ist in einem Stadt Sprint hoch. Das zum Glück meines Wissens noch nicht was allzu schlimmes passiert ist, ist einfach nur Glück und reine Lotterie.

Mit dem Argument, dass es Vereine gibt, die keine Wälder mehr für OL's haben, kann ich tlw. gelten lassen. Jedoch ist man hier auch nicht Weitsichtig. Dass die Region Zürich mit den "Grünen" übersäht ist, welche alles immer verbieten wollen, ist ja längstens allen bekannt. Schade darum. Hier muss aber die Kommunikationsarbeit auch mit den Behörden von den Vereinen tlw. verbessert werden. Es kann ja nicht sein, dass man einfach den "einfachsten" gangbaren Weg geht und sich sagt, machen wir halt Stadt-Sprints....auch toll.
Und warum immer diese Sprints? Es gibt hier zuwenig Abwechslung. Warum nicht mal eine Langdistanz in urbanen Gelände, mit RICHTIGEN Routenwahlen, Waldgebieten, Parkanlagen etc? Immer die 12 bis 16min Sprints (meist völlig berechenbar); zudem die Anreise für solche Anlässe lässt die Ökobilanz schlecht aussehen; nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem ÖV (das sehen die Grünen dann wiederum nicht).

Die Landforst und Buechenegg können sehr gut im frühen Frühling (März/April) begangen werden. Die Dornen sind nicht überall so hoch. Kürzlich (vor 1 oder 2 Jahren) gab es ja in der Buechenegg einen OL. In dieser Region kenne ich mich bestens aus (war mal in Wädenswil wohnhaft). Das Argument lasse ich also nur teilweise gelten.

Logisch gibt es von der Behörden praktisch keine Hindernisse für Stadt-OLs. Ob die Bevölkerung wirklich an die Reg. OL's angelockt werden als Zuschauer, das denke ich ist nicht der Fall und eine reine Augenwischerei. Die meisten stören sich eher daran, dass da Leute quer von rechts nach links kommen, die Leute verschrecken sich. Ich habe noch nie an einem Stadt-OL eine gute Zuschauerkulisse gefunden. Nicht mal an SPMs wo sogar der Zielbereich meist praktisch menschenleer ist mit Ausnahme den OL Läufern und sehr wenigen Angehörigen.
Selbst bei Weltcup Finals in der CH bei urbanen Sprints sind grösstenteils die Zuschauer OL-Läufer, Angehörige und ein paar "verlaufene" Seelen, die es wunder nimmt, was der Lärm der Speaker hier soll. Kein Vergleich zu einem normalen Strassenlauf, welche Menschenmassen an Strecke und Zielpassagen anlockt.
Wie wäre es mal mit Schlaufen OL's in urbanen Gebiet à ca. 5min und das ganze 3 x = 15min? Grosszügie Zuschauerareale mit 2 oder 3 Posten in Sichtdistanz? Ideen fehlen meist.

Die Teilnehmerzahl ist bei ZH-Reg. OLs (Säuliämter, Zimmerberg usw) immer etwa gleich, egal ob Sprint oder Wald....

Bzgl. Punkteliste: Jenachdem, wieviele urbane Sprints in der Saison (Nat. / SPM) angeboten werden, ändert sich die Möglichkeit, ohne urbane Sprints gross abzuräumen. Es gab soviel ich weiss 2013 2x Nat. OL Sprint plus SPM.


Ist denn in der SOLV Community niemand (ausser Michael), welche auch findet, dass die Anzahl Sprint's langsam aber sicher Überhand nehmen? Könnte dies nicht eingedämmt werden in der max. Anzahl: Z.B. 1/4 der Läufe dürfen max. Sprint sein im Jahr, 1/4 Läufe Mitteldistanz und 2/4 Normaldistanz und Nacht OL zusammen. Das wär das fairste und dann würde die Punkteliste auch so gerecht die Punkte verteilt.


Korrektur
19.07.2017 11:03:58, Thema: Sprint Zukunft?
Armin Amstad (), Kat: HB
@Christian Bieri und an mich
Nein, sorry, es ist genau andersrum. Ohne SPM gibt's maximal 210 Punkte, während der beste Konkurrent auf maximal 212 kommen kann.

Das heisst, Läufer, die die SPM nicht mögen, "müssen" dort nur starten, wenn sie dort mindestens mit einem 4. Platz rechnen können. Ansonsten können sie das selbe Resultat ohne Sprints erreichen.

Anyway, man "muss" die Punkteliste ja nicht gewinnen, um Spass am OL zu haben.


Jahrespunkteliste
19.07.2017 10:45:35, Thema: Sprint Zukunft?
Armin Amstad (), Kat: HB
@Christian Bieri
Stimmt, ich komme auch auf dieses Resultat, 212 vs 210 Punkte. Interessante Feststellung!


Ein vergessenes Argument...
19.07.2017 10:18:28, Thema: Sprint Zukunft?
Jan Hug (), Kat: HAM
Ein Argument, dass in der Diskussion bisher zu wenig betrachtet wurde ist, dass es durchaus Vereine gibt, die gar nicht die Variation an Gelände haben, um jedes Jahr einen attraktiven Wald-OL zu organisieren. Wir von der OL Zimmerberg haben 4 Wädlder, in denen ein regionaler OL durchgeführt werden kann. Der Üetliberg wird von Grün Stadt Zürich blockiert und eine Bewilligung ist nur mit sehr hohem Aufwand zu erhalten und im Sihlwald kann aufgrund des Wildnisparks schon lange kein OL mehr veranstaltet werden. Es verbleiben Landforst und Buechenegg, und wer diese Wälder schon einmal nach Mitte März betreten hat weiss, dass ein OL da nicht viel von einem Strassenlauf abweicht (sehr hohe Dornen, dichtes Wegnetz). So haben wir in den letzten Jahren hauptsächlich Stadt OL's organisiert und konnten jedes Mal ein positives Fazit ziehen:
- von den Behörden wurden wir mit offenen Armen empfangen
- es gelang, auch die Bevölkerung an die Anlässe zu locken
- Teilnehmerzahlen immer zwischen 700 und 900 Läufer

Das Interesse ist offensichtlich da. Also dann, alle Stadt OL Fans aufgepasst:
Man sieht sich am 2. Wädenswiler Stadt OL am 27. Mai 2018!! (Dieses Jahr wahrscheinlich mit Sprintstaffel, dann lohnt sich die Anreise doppelt!)


Analog IOF
19.07.2017 09:59:23, Thema: Sprint Zukunft?
Daniel Kobel (), Kat: H55
Ich kann nicht nachvollziehen, warum 'eine Abbildung Analog dem IOF World Ranking Sprint- (Urban/City) und Wald' im Interesse des Verbandes sein sollte!?

Die beiden IOF-Rankings dienen dazu die Startplätze und –Reihenfolge für die WM zu vergeben, bei der dann die besten jeder Disziplin erkürt werden. Im OL-Breitensport in der CH gibt es keine Teilnahmebeschränkung für die SM, also ist ein Disziplinen Ranking unnötig und generiert nur Aufwand, der anderswo – OL positiv besetzt bekannt machen, Waldbenutzungsprobleme lösen, OL organisieren, Nachwuchsförderung, Elitesport – sinnvoller investiert ist.

Auch die IOF ermittelt die Jahresbesten D/H mit einem Punktesammelsystem über das ganze Jahr und über alle Disziplinen, dem Weltcup: http://ranking.orienteering.org/WorldCup?wcup=footo

Die kontroversen Beiträge zeigen, dass es gelungen ist, im OL 3 Disziplinen mit unterschiedlicher Charakteristik zu definieren. Und falls sich die Bahnleger danach richten, können wir Breitensportler auch von dieser Vielfalt profitieren! Bei der diesjährigen LOM und SPM ist ihnen das jedenfalls bestens gelungen und auf den technischen Höhepunkt mit der MOM auf der Schwägalp können wir uns noch freuen. Für Interessierte, die Disziplinen sind im Appendix 6 der Competition Rules for IOF Foot Orientering Events beschrieben: http://orienteering.org/foot-orienteering/rules/

Mehr Punktlisten brauchen wir nicht und die Vielfalt ist eine Bereicherung!


An alle Stadt-OL-Hasser
19.07.2017 07:58:33, Thema: Sprint Zukunft?
Christian Bieri (), Kat: H35
An der Diskussion auf derartigem Niveau mag ich mich nicht beteiligen. Ich weise einfach alle Stadt-OL-Hasser darauf hin, dass sie mathematisch betrachtet die Jahrespunkteliste aus eigener Kraft gewinnen können, ohne an einem einzigen Stadt-OL (inkl SPM) teilnehmen zu müssen. Und dies sogar mit 2 Punkten Vorsprung, wenn ich mich nicht verrechnet habe....


OL - total
18.07.2017 23:33:51, Thema: Schweiz-OL-Tage
Waser Franz (), Kat: H70
Lieber Ludwig, im Anhang sende ich dir die OL-Karte vom letzten Sonntag. Auf der Silberenalp bis 2000 m.ü.M. ging es in ein selten belaufenes Gelände mit einem sehr feinen Relief, ohne Bäume aber auch ohne Dornen. Wir liefen mit einer Karte von der ich sage: besser geht es nicht...Bei bestem Wetter wanderten und rannten wir in einer grandiosen Berglandschaft - herrlicher Blick zum Glärnisch, beeindruckender Tiefblick ins Klöntal. Ich war physisch und technisch total gefordert, was man ab und zu ja sucht. Du sollst dich nun nicht sogleich mit deinen Freunden in Sachsen ins Auto setzen und losblochen. Solche OL-Erlebnisse sind auch bei uns nicht alltäglich, sonst würde ich den Brief nicht schreiben.
Du hast nicht alles verpasst. Da kommt der OL-Herbst: Das Jura-Wochenende kannst du noch in die Sommerferien packen. Für die Agenda 2018 sind einige klassische Ereignisse in Sicht. Zwei habe ich mir jetzt schon in den Kopf und die Agenda gemeisselt: EM-Maiwoche im Tessin und im Oktober der Weltcupfinal Waadt-Unterwallis. Ich hoffe, wir werden uns da sehen. Freundlich grüsst dich Franz


Durchmischung macht es spannend
18.07.2017 22:34:01, Thema: Sprint Zukunft?
Andreas Eisenring (), Kat: HAM
Hallo zusammen

Die Punkteliste zeigt die besten OL-Läufer pro Kategorie des Jahres, welche auch häufig an Wettkämpfen teilnehmen. Meiner Meinung nach, zeichnet sich der beste OL-Läufer dadurch aus, dass er in jedem Gelände (welches wir in der Schweiz haben) sich zurechtfinden kann und eine sehr gute Leistung liefert. Bei den einen Wettkampfformen ist halt mehr das O-technische gefordert, beim Sprint mehr die Schnelligkeit (sei es im Rennen oder aber auch im Entscheiden).

Der Beste in jedem Wettkampftyp (Lang, Mittel, Sprint und Nacht) wird durch die Meisterschaften erkoren. Natürlich kann man einen schlechten Tag erwischen und man ist an einer Meisterschaft schlecht, obwohl man sonst immer gewonnen hat. Doch das gehört meiner Meinung auch dazu. Etwas Glück spielt bei der Kürung zum besten OL-Läufer sowieso eine Rolle.

Deshalb bin ich der Meinung, dass die Punkteliste so belassen werden kann, wie bis anhin.

Noch eine Bemerkung zum Sprint allgemein: Ich finde es auch schade, dass im Juni (fast) keine Wettkämpfe im Wald stattfinden. Dafür finden dann plötzlich die meisten Sprints statt. Eine bessere Verteilung durch das ganze Jahr fände ich toll. Leider ist das in den letzten Jahren immer schwieriger geworden.

Sprints in urbanem Gebiet finde ich immer eine tolle Abwechslung. Sobald jedoch extra Zäune oder Sperrgebiete verwendet werden, wie es leider immer häufiger beobachtet wird, finde ich das sehr schade. Schnelle, dafür einfache Entscheide haben für mich auch seinen Reiz. Doch auch Sprints im Wald sind spannend und sollten nicht in Vergessenheit geraten.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich eine gute Durchmischung überall gerne sehe, sei es bei Wettkampfformen, bei Zeitpunkten der Wettkampfformen, bei der Punkteliste oder natürlich bei den Laufgebieten!

Sportliche Grüsse
Andreas


Stadt / Wald -> Analog IOF World Ranking
18.07.2017 20:45:44, Thema: Sprint Zukunft?
Hofer Michael (), Kat: H35
Das Forum ist ja mal richtig interaktiv!

@Christoph, keine Sorge ich fühle mich nicht so schnell angegriffen solange es der Sache dient und einen Nutzen hat. Tut es das nicht schreibe ich direkt, bei Alex weiss ich jetzt das ich das zukünftig nicht mehr mache oder nächstes mal weniger Konkrete Beispiele einbaue die eine These wiederlegen, bei dir ist das ja weniger problematisch.

Genau keine Spartenrangliste, dass dies zu Komplex ist, ist klar. Ausserdem Nacht/Lang/Mittel oder Sprint sollte man schon alles können, aber eine Abbildung Analog dem IOF World Ranking Sprint- (Urban/City) und Wald sollte doch wirklich im Interessen auch des Verband sein.

Hier hat sich der OL einfach Verändert, international hat man das erkannt, national noch nicht oder noch nicht umgesetzt.

Ich glaube auch nicht das dies ein zusätzlicher Aufwand ist für den Punktelisteführer, das ist ja nur 1 Kopf Merkmal mehr und anhand dieses werden die Punkte in die Sprint oder Wald Liste geschrieben. -> Ich habe natürlich keine Ahnung wie genau die Punkteliste im 2017 aufgebaut ist, noch immer Access? Aber auch Access ist ja sehr flexibel wenn man das richtig Programmiert.

Aber zuerst sollte man mal die WO Anpassen dann kann man nach den Freiwilligen suchen.

Im übrigen hätte ich mich für die Seniorenpunkteliste in der Tat gemeldet wäre der erste Aufruf nicht erfolgreich gewesen, war aber der Meinung es gibt sicherlich Pensionierte die etwas mehr Zeit haben als ich. Solche Sachen darf man nicht aufgeben.

Für Sachpreise beim Sprint Cup oder dein geforderter Sonderpreis kann ich leider nicht dienen. :-)


Separate Wertungen im Sprint bzw. in den anderen Disziplinen
18.07.2017 20:08:16, Thema: Sprint Zukunft?
Christoph Meyer (), Kat: H45
Michael Hofer und Pascal Giger fordern, wenn ich das richtig verstehe, separate Punktelisten für den Sprint (in der Stadt) und die anderen Disziplinen, welche vorwiegend im Wald stattfinden.
Verstehe ich das richtig?

Ich bin nicht PunktelistenführerIn, aber ich kann mir vorstellen, dass diese ehrenamtliche Arbeit jetzt schon recht aufwendig ist und dass sich dafür nicht von sich aus massenweise Freiwillige finden lassen, welche diese Arbeit über Jahre hinweg machen.

Bei einer Aufteilung auf zwei Wertungen mag sich der Aufwand zwar auf mehr Personen aufteilen lassen, was zu weniger Aufwand für eine einzelne Person führen kann. Aber vermutlich müssen mehr Personen gefunden werden.
Wären Michael Hofer und Pascal Giger in einem solchen Fall bereit, für mehrere Kategorien als Punktelistenführer zu amten?

Kommt hinzu, dass meines Wissens die Preise für die drei Erstklassierten der Punktelisten jetzt schon nichts Besonderes sind. Im Falle von zwei separaten Wertungen müssten also doppelt soviele Preise aufgetrieben werden.

Die Preisverteilung am OL-Fest am Ende der OL-Saison würde so noch mehr in die Länge gezogen werden.
Und was, wenn ein Sprint dann doch im Wald durchgeführt würde?

Natürlich kann man eine separate Führung von Punktelisten für Sprint bzw. die anderen Disziplinen aus bestimmten Blickwinkeln in Erwägung ziehen, aber dann sollte man bitte auch deren Konsequenzen aufzeigen.

Im Uebrigen geht es bei der inskünftigen Separierung von Sprint bzw. Langdistanz-WM eben darum, dass OL in mehr Ländern verbreitet wird und dass der Kreis möglicher WM-Organisatoren verbreitert werden kann, bzw. ein Langdistanz-WM-Titel durch die zweijährige statt einjährige Durchführung mehr Gewicht erhält.

Noch etwas: Auch wenn es im Vergleich vor zehn oder zwanzig Jahren tatsächlich mehr Sprints gibt, der Hauptteil der Läufe findet meines Wissens nachwievor im Wald statt.

Für die Anhänger der Stadt-OL's (ich weiss, es sind nicht alle Sprints) organisiert Hansjörg Graf den Stadt-OL-Cup. Danke, Hansjörg für Deine Arbeit!). Ja, ich weiss, dort werden die Kategorien nicht separat gewertet. Aber vielleicht sind Michael Hofer und Pascal Giger ja bereit, für den Stadt-OL-Cup diese Arbeit zu übernehmen und auch die Preise zu besorgen?

Ich hätte Lust, noch mehr zu schreiben, verzichte aber wohlweislich darauf, weil sich die beiden Herren sonst noch mehr angegriffen fühlen könnten.

Geniesst den (hoffentlich) sonnigen Abend!

Christoph




Punkte NOM / Punktelisten nach "Sparten"
18.07.2017 19:58:06, Thema: Sprint Zukunft?
Bruno Schneiter (), Kat: HB
Die Regelung mit den 25 statt 30 Punkten stammt aus "grauer Vorzeit", als an der NOM nur etwa 400 Teilnehmer zu verzeichnen waren.
Heute sind es jeweils +/- 700 Teilnehmer; an den übrigen Tag-Meisterschaften etwa 1400 bis 1600.

25 Punkte deshalb, damit die NOM in den damals noch auf Access geführten Punktelisten als "Nationaler" behandelt werden konnte. Die Listenführer konnten nur Meisterschaften (30 Punkte), Nationale (25 Punkte) und Regionale erfassen - schon die Regelung bei Teilnehmerfeldern >10 an Regionalen war nur mühsam abzubilden.

Meines Erachtens macht die Abstufung nach wie vor Sinn, da sonst die NOM gegenüber den Tag-Meisterschaften zu gut bewertet wird.

Ich habe meine einzige (Gold)Medaille im OL seinerzeit an einer NOM geholt - ok, das war an der ersten NOM für Herren B. Meine Wenigkeit wurde Vorletzter - das Ermitteln der Teilnehmerzahl überlasse ich jetzt mal der Community ;-))


Wenn in Zukunft nach Sparten gewertet würde, dann müssten ähnlich wie im Ski-Weltcup folgende Listen geführt werden:

Gesamt
Disziplinen (Lang, Mittel, Sprint, ev. Nacht)

Das ganze ergibt dann bei Gesamt/Lang/Mittel/Sprint in ca. 35 Kategorien etwa 140 Punktelisten. Es drängt sich die Frage auf, ob so etwas ausser den "Pünktlijägern" jemanden interessiert.


Bruno






Punkte NOM / Punktelisten nach "Sparten"
18.07.2017 19:57:55, Thema: Sprint Zukunft?
Bruno Schneiter (), Kat: HB
Die Regelung mit den 25 statt 30 Punkten stammt aus "grauer Vorzeit", als an der NOM nur etwa 400 Teilnehmer zu verzeichnen waren.
Heute sind es jeweils +/- 700 Teilnehmer; an den übrigen Tag-Meisterschaften etwa 1400 bis 1600.

25 Punkte deshalb, damit die NOM in den damals noch auf Access geführten Punktelisten als "Nationaler" behandelt werden konnte. Die Listenführer konnten nur Meisterschaften (30 Punkte), Nationale (25 Punkte) und Regionale erfassen - schon die Regelung bei Teilnehmerfeldern >10 an Regionalen war nur mühsam abzubilden.

Meines Erachtens macht die Abstufung nach wie vor Sinn, da sonst die NOM gegenüber den Tag-Meisterschaften zu gut bewertet wird.

Ich habe meine einzige (Gold)Medaille im OL seinerzeit an einer NOM geholt - ok, das war an der ersten NOM für Herren B. Meine Wenigkeit wurde Vorletzter - das Ermitteln der Teilnehmerzahl überlasse ich jetzt mal der Community ;-))


Wenn in Zukunft nach Sparten gewertet würde, dann müssten ähnlich wie im Ski-Weltcup folgende Listen geführt werden:

Gesamt
Disziplinen (Lang, Mittel, Sprint, ev. Nacht)

Das ganze ergibt dann bei Gesamt/Lang/Mittel/Sprint in ca. 35 Kategorien etwa 140 Punktelisten. Es drängt sich die Frage auf, ob so etwas ausser den "Pünktlijägern" jemanden interessiert.


Bruno






Bitte hier veröffentlichen!
18.07.2017 18:02:39, Thema: Sprint Zukunft?
Alex Reichmuth (), Kat: HAK
Lieber Michael Hofer, ich bin nicht dafür zu haben, hinten herum dreckige Wäsche zu waschen und namentlich über bestimmte Konkurrenten herzuziehen. Bitte veröffentliche doch das Mail, das Du mir soeben geschickt hast, integral in diesem Forum, damit alle an der Diskussion teilnehmen können. Danke!


Was für ein Diskussions-Niveau hier im Forum
18.07.2017 16:30:16, Thema: Sprint Zukunft?
Pascal Giger (), Kat: H35
Es scheint hier im Forum wieder mal tiefes Diskussions-Niveau zu erreichen...leider !


Ich habe meine Meinung ausgedrückt und verwiesen, dass es nicht mehr als logisch ist, eine separate Wertung zu führen für Wald-OL und Sprint-OL. Sogar im Beitrag von Alex bestätigt dieser ja, dass urbaner Sprint und Wald OL komplett verschieden sind. Das können x OL Läufer bestätigen.

Die NOM wird ja schon mit 25 Pkt. (für Punktejäger) abgestuft....obwohl OL in der Nacht doch noch einiges an mehr technischen Fertigkeiten (sprich Orientieren mit Kompass, Feinorientierung, schlechte Rundumsicht usw.) abverlangt wird als "normaler" Wald OL. Warum gibt dieser nicht 30 Punkte, ist ja eine schweizer Meisterschafft !!! Wenn schon, müsste die SPM auch nur 25 Punkte erhalten. Aber eben, jeder schaut dies aus einer anderen Sicht an und hat seine Argumente.

Bleiben wir doch im Forum sachlich bitte und diskutieren pro und kontra auf einer nicht beleidigenden Ebene bitte ! Was würde denn gegen eine separate Sprint/Wald Wertung sprechen?

Die OL Läufer, die beides machen wollen und gut in beiden Disziplinen sind, sahnen beide Punkteliste ab, oder evtl. gibt es sicher Sprint Spezialisten oder die, die im Wald besser oder schlechter sind....aber jeder kann dann selber entscheiden. Das wäre aus meiner Sicht aufgrund auch in Anbetracht der immer steigenden Anzahl an Wettkämpfen auf urbanen Gebiet nur eine konsequente Weiterführung des OL-Sports auch in der Schweiz.



Sonderpreis für den Letzten
18.07.2017 15:46:04, Thema: Sprint Zukunft?
Christoph Meyer (), Kat: H45
Also wenn wir gerade beim Fordern sind:

Ich fordere, dass in jeder Kategorie diejenigen LäuferInnen, welche am Schlechtesten sind, also am meisten letzte Plätze während der gesamten Saison aufweisen, auch einen Sonderpreis bekommen - schliesslich braucht es die Schlechten ganz besonders, damit sich andere an ihnen ergötzen können und zudem beweisen sie das grösste Durchhaltevermögen, in dem sie jeweils am Längsten unterwegs sind.

Natürlich ist meine Forderung absolut ernst zu nehmen und deshalb werde ich eine Aenderung der Wettkampfordnung entsprechend beantragen. Ueber die Höhe der Sonderpreise (ab CHF 5'000.-- aufwärts) können wir dann noch diskutieren. Ha ha ha....


Separate Wertungen
18.07.2017 14:24:52, Thema: Sprint Zukunft?
Alex Reichmuth (), Kat: D10
Im Übrigen fordere ich endlich eine separate Wertung für Nacht-OL. Denn ich persönlich mag Nacht-OL nicht, und weil ich darum regelmässig die NOM auslasse, entgeht mir so manches ach so wertvolle Pünktli... Und wenn ich mir das so überlege, müssten doch auch Mittel-Distanz- und Lang-Distanz-OL in separaten Punktelisten gewertet werden. Ist ja auch nicht ganz das gleiche, oder?


Sprint-OL nur etwas für starke Läufer?
18.07.2017 14:19:40, Thema: Sprint Zukunft?
Alex Reichmuth (), Kat: HAK
Lieber Pascal

Kannst Du mir in dem Fall erklären, wie das Folgende zu erklären ist?

Ich betreibe seit 35 Jahren hobbymässig OL und war in dieser Zeit IMMER ein vergleichsweise schwacher Läufer. Das Kartentechnische lag mir von Anfang an besser, meine besten Resultate erzielte ich in den ersten 20 Jahren entsprechend in schwierigem, feincoupiertem Gelände, wo die "Schwarz-grün-Blocher" nicht durchkamen. Auch heute gehören Gelände wie der Kernwald zu meinen Lieblingswäldern.

Als die Sprint-OLs in urbanem Gelände aufkamen, war ich nach ersten eigenen Versuchen bald fasziniert, wie stark hier kartentechnische Schnelligkeit zählt. Jedenfalls kann ich in Städten regelmässig Konkurrenten schlagen, die mir läuferisch klar überlegen sind, und gegen die ich auch im Wald-OL keine Chance habe.

Wie ist denn das möglich, wenn Sprint-OL doch angeblich eine so hirnlose Rennerei ist? Meine 3000er-/5000er-Zeiten sind jedenfalls sehr bescheiden...



Getrennte Punktewertung Sprint
18.07.2017 12:52:17, Thema: Sprint Zukunft?
Pascal Giger (), Kat: H35
Ich kann Michael's Argumentationen gut verstehen. An Anfang waren ja Sprints oder urbane Läufe (Effretiker OL) ja eine ganz gute Abwechslung, speziell im Wintertraining, jedoch in den letzten Jahren sind die Sprint's so zahlreich geworden....da stimmt das Verhältnis nicht mehr. Die Schüler heute gehen nicht mehr in den Wald und sitzen anschliessend beim "Bräteln" gemütlich zusammen und diskuttieren wo sie in der "Schnitz" waren, sondern gehen in die Stadt zum "OL" machen. Das richtige OL Abenteuer verpassen Sie. Als nächstes zum Kiosk, in die Shopping Mall? Für mich als Kind war es immer eine Herausforderung, die Posten zu finden und mich nicht zu verlaufen. Und in der Stadt? Verlaufen? Abenteuer? Die Gefahr, dass ein Läufer (Schüler?) angefahren wird? Ich bin gespannt, wie die Reaktionen aussehen werden, falls jemand an einem OL bei einem Verkehrsunfall im urbanen Gelände sterben muss oder schwerstbehindert sein Leben danach absolviert. Das ist meine persönliche Meinung!

Sprint gibt es nun seit einigen Jahren eine separate Sprint-Punkte Wertung. Eine für die Wald-Disziplinen gibt es leider nicht. OL-Läufer, welche sich mit den anderen Läufern in Wald-Disziplinen (Lang, Mittel, Kurz) messen wollen und einen Vergleich haben möchten Ende Jahr (Jahreswertung Punkteliste) können dies zur Zeit nicht. Die Sprint's und deren Punkteverteilung für die SPM und weitere Nat. Sprint Anlässe verunmöglichen dies.

Mein Vorschlag: Wäre es nicht sinnvoll, eine Punkteliste für die Walddisziplinen (kurz, Mittel, Lang) sowie die Sprint's im Urbanen Gelände (rudimentär schon realisiert) zu realisieren?

Heutzutage wird ja oft auf urbane Sprint's ausgewichen, weil man keine Bewilligung für OL's im Wald kriegt (Frühling dieses Jahr war ja extrem...). In dieser Zeit kann man praktisch keine Wald-OL's machen....sehr sehr schade. Kann man hier was ändern für die Zukunft, oder ist dies unmöglich?

Gibt es weitere Gleichgesinnte im OL-Lager oder möchten alle auch gleichzeitig Sprint's im urbanen Gelände machen? Auf eine rege Diskussion freue ich mich!

Ich persönlich bin kein Sprint Fan, da meines Erachtens hier das wesentliche Element das "O" fast teilweise fehlt. Bei Sprint sind schnelle Entscheide im Sekunden-Takt zu fällen....Groborientierung, tlw. Routenwahl (je nach Bahnleger mal weniger mal etwas mehr); aber eine Feinorientierung oder Suchaktionen im Postenraum gibt es so gut wie keine. Und das ist ja beim Orientierungslaufen gerade meist das schwierige.

Es gibt einige Sprint Läufer, welche nachweislich im Waldgelände sehr Mühe haben und schlechte "Orientierer" sind, aber bei den Sprints jeweils vorne mitlaufen. Es ist somit naheliegend, dass die 2 "OL-Arten" auch getrennt in einer separaten Punkteliste gewertet werden müssen.

Soviel mir bekannt ist, wird dies auch auf internationaler Elite Ebene bald eingeführt werden. Ich erhoffe mir, dass die Fan's des "Orientierens" bald wieder in den Genuss kommen, mehr Wald OL's machen zu können und auch eine eigene Wertung bekommen.


IOF liegt also falsch?
18.07.2017 12:43:21, Thema: Sprint Zukunft?
Hofer Michael (), Kat: H35
@Martin Paul am Ende geht es nicht um mich, ich will die Punkte also laufe ich.

Nur eines muss mir mal einer Erklären, wie man für eine SPM am Samstag und gleichzeitig LOM am Sonntag trainieren soll? für die SPM gehe ich jeweils auf die Bahn und jage die 3000er / 5000er Bestzeiten. Für die LOM brauche ich zumindest Höhenmeter, Höhenmeter und nochmals Höhenmeter. SPM und LOM am gleichen Wochenende ist ein Witz.

Selbst der IOF hat erkannt, dass man Sprint OL von klassichen OL trennen muss und hat eine separate Punkteliste und zum Glück auch bald eine separate WM. Warum ziehen hier die Nationalverbände nicht mit? Der Punkt muss ist mir auch unklar. Alleine schon für die Selektion und Förderung auf Jugend Ebene müsste dies doch jetzt notwenig sein. Es kann ja durchaus sein, es hat ein Jüngling riesiges Potential auf Asphalt (Bolt) aber im Wald mit Kompass ist er (ich nenne mal kein Namen) die totale Flasche. Schade um das Talent.

Auch ein Blick auf die Statistik der letzten 4 Jahre zeigt, dass an der SPM am wenigsten Läufer aller 3 Meisterschaften (SPM/MOM/LOM) am Start waren. Aussnahme 2014 da war es die MOM was aber auf das sinnlose Theater mit dem Certificat Medical in Frankreich zurückzuführen ist. Und dieses Jahr im 2017 haben sich wohl viele vom befürchteten schwachen Laufgelände, dass ja dann wie erwartet bestätigt wurde von der LOM abgehalten.

Zudem kann es ja gut sein, dass mein OL Umfeld nur aus Sprint Hasser besteht, aber die überwiegende Mehrheit mit denen ich diese Thema diskutiere findet diese vom OL mutierte Bestie auf Asphalt grauenhaft!

Die Schweizer mögen mir diese Aussage nicht übel nehmen aber der momentan Beste OL Läufer Olav Lundanes scheint auch riesigen gefallen an den Sprints zu finden.


Bitte trage die Konsequenzen Deiner Entscheidung
18.07.2017 09:45:13, Thema: Sprint Zukunft?
Martin Pauli (), Kat: H55
@Michael: Ich verstehe Dein Problem nicht. Du hast Dich entschieden, Pünktlis zu sammeln. Dagegen ist nichts einzuwenden, es ist Deine Entscheidung. Was ich nicht nachvollziehen kann, dass Du die Konsequenzen Deiner Entscheidung nicht tragen willst. Die Regeln waren von allem Anfang an klar: Sprints gehören zur Pünktliwertung. Und Sprints finden vorwiegend im urbanen Gebiet statt. Es ist also eine logische Konsequenz Deiner Entscheidung, dass Du OLs machen musst, die Du eigentlich "scheiss" findest. Wenn Du das nicht willst, musst Du auf Deine Entscheidung zurück kommen, aber versuche nicht die Rahmenbedingen so zu ändern, dass es Dir am besten passt. So geht das nicht in einer Gesellschaft! Es gibt schliesslich auch Leute, die die urbanen OLs lieben, sonst gäbe es keine Stadt-OL-Wertung.


Anmeldung nicht verpassen
18.07.2017 08:22:37, Thema: Aargauer 3 Tage OL
Urs Zinniker (), Kat: D10
Highlight zum Start in die Herbstsaison.

Herausfordernde Bahnen mit
Sprint, Mitteldistanz und Jagdstart über die Langdistanz

Camping im WKZ

kurze Wege

Anmeldung bis zum 24. Juli nicht verpassen

Der OLK Wiggertal freut sich auf Eure Teilnahme


OL im alpinen Gelände
18.07.2017 07:55:44, Thema: Engadiner Abend OL 2017
Riet Gordon (), Kat: H55
Hast du Lust auf einen OL in alpinen Gelände auf einer guten Karte und technisch schwierigen Bahnen gelegt von Angela Wild? Am Samstag 22. 7 findet der 4. Engadiner Abend OL für einmal bereits am Nachmittag statt. Anmeldung ab 13.00 an der Talstation der Diavolezza. Startzeiten bis 15.30 Uhr. Stündliche ÖV Verbindungen und genügend Parkplätze.
Der CO Engiadina freut sich auf euch am Start zu sehen.
Riet Gordon



3. Läuferin für DAK oder D18 gesucht
17.07.2017 14:19:50, Thema: SOM
Belinda Gisler (), Kat: D18
Alexandra Bretscher (OLG Nid- und Obwalden) und ich, Belinda Gisler (OLG KTV Altdorf) suchen noch eine 3. Läuferin, welche mit uns an der SOM starten möchte. Wir wissen noch nicht in welcher Kategorie wir starten, wahrscheiblich DAK oder D18.
Wenn jemand Interesse hat wären wir froh, wenn sie sich bei uns meldet, per E-Mail oder per Handy 079 664 37 15

1  2  3  4  5  6  7   |  weiter»  letzte»
Themenübersicht

Beitrag schreiben Alle Themen
25.07: Red Bull Alpitude (13) 25.07: Aargauer 3 Tage OL (20) 24.07: Bündner OL-Weekend 2017 (2) 23.07: Sprint Zukunft? (52) 23.07: Alpines OL-Weekend Grindelwald 2017 (2) 20.07: Nationales Weekend Rigi, 21./22.Oktober 2017 (3) 19.07: urban Zukunft? (1) 18.07: Schweiz-OL-Tage (1) 18.07: Engadiner Abend OL 2017 (2) 17.07: SOM (130) 17.07: Wir suchen Dich! (5) 15.07: o-ringen arvika (3) 12.07: JWOC (11) 10.07: Swiss O Days Muotatal (9) 10.07: Zu verschenken (11) 09.07: Gesucht (73) 08.07: Wohnplatz und Job in Bern (1) 07.07: St. Galler Sportpreis 2017 (1) 06.07: Übernachtungsmöglichkeit Göteborg (1) 03.07: Fundgegenstände (168)

Ältere Themen anzeigen »