FORUM
X
Alle Themen

1  2  3  4  5  6  7   |  weiter»  letzte»

Besserwisser?
06.12.2017 12:52:36, Thema: Zugang zum OL-Forum
Werner Müller (), Kat: HAK
Was nützt den das alles wenn man trotz korrekter Deklaration, Schreibende von irgend welchen und immer sich meldenden Besserwisser desavouiert wird und zudem gewisse Beiträge, obwohl sorgfältig formuliert, die Wahrheit auf den Punkt gebracht (so unangenehm diese auch sein kann), dennoch von "Anonymen" Verbands-Kontrolleuren gelöscht werden. Das Erinnert fast an gewisse Regime. ... Uns OL-Läufern täte mal ab und zu ein etwas objektiver Blick durch die Brille ins Umland durchaus gut und die Selbstwahrnehmung wird sofort eine andere respektive im Minimum etwas geschärft... Eine Diskussion - auch in einem Forum - lebt von sachlich vorgetragenen Argumenten und nicht Besserwisserei. Danke an diejenigen welche dies sich immer wieder Beherzigen.


Super Sache, vielen Dank!
05.12.2017 15:35:38, Thema: Zugang zum OL-Forum
Armin Amstad (), Kat: HAM
https://www.swiss-orienteering.ch/de/news/verband/1315-neues-forum-auf-swiss-orienteering-ch.html


100% einverstanden! Danke!
05.12.2017 12:40:56, Thema: Zugang zum OL-Forum
Mario Ammann (), Kat: H60
Die neue Zugangsbeschränkung ist eine der sinnvollsten Änderungen von Swiss Orienteering in den letzten Jahren. Bravo und vielen Dank für diese Massnahme. Allen, welche die Anonymität brauchen, empfehle ich ein eigenes Versteckspiel aufzubauen.
Mario Ammann


Finissage Ausstellung Roland Hirter
05.12.2017 11:26:13, Thema: Ausstellung Roland Hirter
Roland Hirter (), Kat: H70
Meine Ausstellung

«50 Jahre gestalten – ein Blick zurück»

ist noch diese Woche geöffnet und endet am Samstag 9. Dezember mit der Finissage. Auf Anfrage können die Werke jedoch noch bis Ende Jahr besichtigt werden, bitte per Telefon oder Mail Kontakt aufnehmen.

Öffnungszeiten: Do / Fr 16 – 18 Uhr / Sa 15 – 18 Uhr
Finissage: Samstag 9. Dezember ab 15 Uhr

Terrassenweg 12, 3012 Bern
031 301 57 97 / 031 301 22 19

Detaillierte Informationen: www.hirtergrafik.ch/pdf/Ausstellung.pdf


Voll korrekt !
05.12.2017 08:15:30, Thema: Zugang zum OL-Forum
Murat (), Kat: D10
Hey, Alex, du bist voll korrekt man ! Deine Berichte über wie die Ausländer immer viel Geld brauchen sind voll fett recherchiert und du stest immer mit deinem Name dazu. Respekt !


Dagegen
05.12.2017 06:14:25, Thema: Zugang zum OL-Forum
Alex Reichmuth (), Kat: D10
Obwohl sich diese Nacht drei verschiedene Personen für die Zugangsbeschränkung stark gemacht haben, bin ich weiterhin aus Prinzip dagegen. Deshalb verfasse ich diesen Beitrag höchstpersönlich, um zu zeigen, dass die Beschränkung völlig überflüssig ist.


Einloggen
04.12.2017 22:26:12, Thema: Zugang zum OL-Forum
Rudi Ratlos (), Kat: H80
Obwohl mein Nachname "Ratlos" ist, bin ich selber nie ratlos sondern immer sehr gerne bereit, wichtig Ratschläge zu erteilen. Meinen Vorschreibern gratuliere ich zu deren intelligenten Beiträgen. Auch ich habe mich immer über die anonymen Schreiberlinge geärgert, mal abgesehen von den vielen überflüssigen Beiträgen, "wer tauscht Startplatz", "suche Startplatz", etc. Das Forum sollte für Teilnehmer an und Organisatoren von Wettkämpfen eine Plattform sein, wo man Anregungen und Kritiken anbringen kann und nicht ein Austauschort für Startzeitenwechsler sein. Dafür kann man eine Handelsplattform einrichten, wo die Einträge nach dem Wettkampf wieder gelöscht werden. Also, hört auf den Ratschlag von Rudi Ratlos!


Anonym
04.12.2017 22:19:35, Thema: Zugang zum OL-Forum
esmeralda schnellfuss (), Kat: D70
Lieber Dragan, Du sprichst mir aus dem Herzen. Endlich einer, der sagt was Sache ist. Danke vielmal!


Anonyme Beiträge
04.12.2017 22:16:54, Thema: Zugang zum OL-Forum
Dragan Drachenzahn (), Kat: H35
Zuerst finde ich es mal schade, dass sich niemand auf meinen Aufruf für die TOM gemeldet hat, so dass ich dann auf einen Start verzichtet habe. In Sachen Zugang zum Forum finde ich es aber toll, dass man in Zukunft nicht mehr anonym schreiben kann, ein Bravo an die Verantwortlichen!


Fussverletzung/Sehnenentzündung
26.11.2017 11:11:33, Thema: Facharzt Fussverletzung
Hanspeter Oswald (), Kat: H70
Hallo Pascal

Ich hatte früher (H20,HE) oft (starke) Sehnenschmerzen an Fuss und Knie verbunden mit Trainingspausen. Dann erhielt ich ein Tipp: Kytta Salbe (Wallwurz). Nach wenigen Tagen war ich schmerzfrei. Seit damal verwende ich immer diese Salbe, wenn ich entsprechende Schmerzen (auch Muskeln) verspüre. Die Wirkung ist verblüffend schnell, d.h. nach 1-3 Tagen schmerzfrei. Diese Salbe ist bei mir immer auch in der OL Ausrüstung.
HP


Wir suchen Dich!
23.11.2017 15:47:13, Thema: Patientinnen und Patienten für wissenschaftliche Studie gesucht
Marcel Tschopp (), Kat: H40
Für eine wissenschaftliche Studie suche ich Patientinnen und Patienten mit schmerzhaftem und/oder geschwollenem Knie. Die Beschwerden sollten seit mindestens drei Monate bestehen.

Wir erforschen die Wirksamkeit von drei verschiedenen Substanzen im Vergleich zu Placebo bei Abnutzungserscheinungen am Knie. Alle Medikamente sind von Swissmedic zugelassen und werden ins Knie gespritzt. Zu Beginn benötigen wir ein Röntgenbild, dieses kann bei uns kostenlos angefertigt werden. Zur Kontrolle erfolgen drei MRTs auf Kosten der Studie. Es erfolgt zudem eine Reisekostenrückerstattung.

Weitere Infos siehe unter:
https://www.balgrist.ch/fileadmin/user_upload/Forschung-Lehre/Orthopaedie/Balgrist_Forschung-Orthopaedie_Flyer-KIT.pdf

Kontakt: marcel.tschopp@balgrist.ch oder Sekretariat der Abteilung für klinische und angewandte Forschung, Universitätsklinik Balgrist, Forchstrasse 340, 8008 Zürich, Tel. 044 510 73 73


Anti Insect Zecken Spray
20.11.2017 19:34:51, Thema: Zecken 2017
Renato Scala (), Kat: H70
Vor jedem OL-Training und OL-Wettkampf schütze ich mich seit 2012 mit Zeckenspray erfolgreich gegen einen Zeckenbefall.
Ich verwende "Anti-Insect Zecken" Spray (gelbe Flasche) von der Migros, reibe Unterarme, Waden und die Kniekehlen gut ein.
Früher hatte ich mehrere Zecken pro Jahr. Seit ich konsequent einen Zeckenspray anwende habe ich keine Zecken mehr!


Bern by Night 2017/2018 - Contest #2
19.11.2017 21:24:18, Thema: Bern by Night 2017/2018
Remo Ruch (), Kat: HE
Es wird legendär!
Am Freitag, 8. Dezember 2017 macht der Bern by Night Halt im Lattigenwald bei Spiez.

Ein seit 1996 legendärer Anlass in einem legendären Wald mit legendären Bahnen wartet auf euch!
Lasst euch die einmalige Chance nicht entgehen, euch mit den Besten der Besten zu messen.

Weitere Infos auf www.bern-by-night.ch und in der Ausschreibung.


Liebe Grüsse und bis bald

Martina & Remo Ruch


Anti-Insect Forte
19.11.2017 18:38:46, Thema: Zecken 2017
Christoph Meyer (), Kat: H45
Ich verwende ebenfalls das von Hanspeter Oswald verwendete Mittel, seit es das Antibrumm Forte der Spririg Pharma nicht mehr gibt - und günstiger ist es erst noch!


wirksames Antizeckenmittel
17.11.2017 11:27:26, Thema: Zecken 2017
Hanspeter Oswald (), Kat: H70
Ich hatte 1986 eine starke Borreliose mit Gesichtslähmung und anderen Auswirkungen. Ich hatte vorher keine Rötung oder dergleichen. Zur "Heilung" 14 Tage intravenös Antibiotikum.

Da ich neben ca. 40 OL jährlich viel länger mit Kartenaufnahme und Kontrolle im Wald bin (2017 über 150h) verwende ich da ein absolut wirksames anti Insekten Mittel. Dieses wurde vor etwa 3 Jahren nach Tests empfohlen als besser gegen Zecken als alle Zeckenmittel!
Das günstige Mittel mit rotem Fläschchen heisst im Migros "anti Insect Forte" und ist auch wesentlich teurer erhältlich in Drogerien und Apotheken (soweit ich mich erinnere unter "antibrum").
Seit ich dieses Mittel verwende (mindestens 15 Jahre, aktuelles Fläschchen mit 100ml von 2010!) hatte ich nie mehr eine Zecke! Ich brauche sehr wenig Mittel bei und hinter den "Kleidereingängen": Hals, Nacken, Arme vorne und Beine oberhalb Schuhen.
HP


Badge verloren
16.11.2017 19:53:23, Thema: 72. TOM, 5. November 2017
Leonie Sterchi (), Kat: D14
Ich habe an der TOM in der Damengarderobe meinen SIAC-Badge Nr. 8641403, Farbe schwarz, verloren. Wäre natürlich sehr dankbar, wenn ihn jemand gefunden hätte und ich ihn zurück bekommen würde. Ich habe ihn letztes Jahr als Weihnachtsgeschenk erhalten!

Vielen, vielen Dank

Leonie


Zugangsbeschränkung vs Meinungsfreiheit
16.11.2017 05:52:31, Thema: Zugang zum OL-Forum
Armin Amstad (), Kat: HAM
Nach erneutem Durchlesen von Alex' Beitrag möchte ich festhalten, weshalb ich anderer Meinung bin. Es geht um den Satz "Es gilt, die Meinungsfreiheit hochzuhalten." Einerseits sollte die Meinungsfreiheit auch in einer Gesellschaft mit Namen funktionieren. Der Beweis ist eben genau der zitierte Beitrag, in dem die persönliche Meinung ausgedrückt wird, die Meinungsfreiheit sollte hoch gehalten werden. Allerdings finde ich es problematisch, diese persönliche Meinung, der ich sehr wohl zustimme, als scheinbar objektiven Tatsache mit "Es gilt" einzuleiten. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die Mehrheit die Meinungsfreiheit hoch halten will, sollten wir nicht von unserer Meinung auf die Allgemeinheit schliessen. Das wiederum wäre dann wieder nicht Meinungsfreiheit.


Fussverletzungen
15.11.2017 19:20:33, Thema: Facharzt Fussverletzung
Armin Amstad (), Kat: HAM
Hallo Pascal,

Facharzt kann ich dir leider keinen empfehlen, aber gemäss deiner Beschreibung gehe ich stark davon aus, dass du keinen brauchen wirst.

Bevor ich mich Oktober 2012 für meine erste Marathonteilnahme entschieden habe, hatte ich es im Training etwas übertrieben und in zwei Wochen knapp 28 Stunden gelaufen. Das führte dann zu einer Verletzung an einem Muskelansatz am Fussrücken, so dass der Fuss massiv angeschwollen ist und ich kaum noch arbeiten, geschweige denn trainieren konnte. Entgegen dem ärztlichen Rat meiner Kollegen im Praktikum im Operationssaal habe ich den Marathon durchgezogen. Nach dem Lauf war die Sehnenentzündung weniger schlimm als der Muskelkater und ein halbes Jahr später beim nächsten Marathon war alles wieder tiptop.

Was mir damals geholfen hat: Entzündungshemmer in Pulverform kurz vor dem Schlafengehen, schluckweise dosieren bis schmerzfrei, Rest in Kühlschrank, kühlende Crème, Bein hochlagern. Was auch helfen könnte: Physiotherapie und eventuell Lymphdrainage.

Du hast bisher alles richtig gemacht und dich geschont. So wie's aussieht ist es auf dem Weg zur Besserung. Aber wenn du es dennoch einem Facharzt zeigen willst, ist das sicher eine gute Idee.

Gute Besserung!


...
15.11.2017 17:58:53, Thema: Längerfristige Betrachtung
Alex Reichmuth (), Kat: D10
400 ppm


CO2 fördert Vegetation
15.11.2017 17:55:42, Thema: Längerfristige Betrachtung
Alex Reichmuth (), Kat: D10
Das Wachstum der Bodenvegetation ist mutmasslich auch abhängig vom CO2-Gehalt der Atmosphäre. Die Pflanzen brauchen ja CO2, um zu wachsen. Der CO2-Gehalt der Luft ist inzwischen auf über 4400 ppm gestiegen.
Nachweislich ist die Erde in den letzten Jahrzehnten "grüner" geworden. Das zeigen Satellitenaufnahmen. Grosse Flächen, etwa in der Subsahara-Zone, sind ergrünt. Das hat vermutlich ebenfalls mit dem höheren CO2-Gehalt der Atmosphäre zu tun. Schlechte Nachrichten also für Orientierungsläufer: mehr Brombeeren in den Wäldern. Aber gute Nachrichten für die Menschheit: Das CO2 lässt die Erntemengen steigen.


Spezial Arzt für Fussverletzungen
15.11.2017 16:29:39, Thema: Facharzt Fussverletzung
Pascal Giger (), Kat: HAK
Habe seit Oktober immer wieder Probleme mit meinem linken Fuss, resp. der Achillessehne. Habe diese im Jura Weekend zu arg überdehnt. Vor diesem Weekend hatte ich keine Probleme. Trotz allem die Saison beendet mit diesem Handicap.
Zur Zeit habe ich seit knapp 2 Wochen kein Lauftraining mehr gemacht. Die Entzündung scheint noch da zu sein. Schmerzen sind latent vorhanden. Als Therapie habe ich Entzündungshemmer Diclofenac rel. hoch dosiert eingenommen (ca. 150mg/Tag). Hilft bedingt.

Möchte gerne den Fuss einem Fachspezialisten vorzeigen. Kennt jemand einen Spezialisten im Raum Aargau/Zürich, der auf solche Verletzungen spezialisiert ist oder/und ein Fussspezialist (Orthopäde) ist? Ich möchte vermeiden, dass ich von Arzt zu Arzt laufen muss, bis jemand eine gescheite Diagnose/Therapie vorschlagen kann. Ich möchte ja nicht ewig die Diclos schlucken.

Wäre auch froh, wenn der eine oder andere mir über persönliche Erfahrungen darüber berichten kann; was habt Ihr gemacht um die Entzündung loszuwerden und was für eine Therapie (Laufpause, was für Aufbautraining usw.).

Danke für den Support!

Pascal


Referendum
15.11.2017 16:02:47, Thema: WO Änderungen
Markus Weber (), Kat: H50
Werter Lukas

In diesem Punkt hast du natürlich recht. Aber auch hier gilt: Bringt Euch ein in Eurem Verein und beauftragt Euren Vorstand die Initiative für ein Referendum zu ergreifen.

Nur mit einer Diskussion hier, gibt es kein Referendum an der DV.

Beste Grüsse

Markus


Referendum ergreifen
15.11.2017 15:42:49, Thema: WO Änderungen
Lukas Schulthess (), Kat: D10
Lieber Markus, da stimme ich dir nur bedingt zu. Für WO-Änderungen gibt es eine Referendumsfrist, die in diesem Fall am 29. November abläuft. Wenn ich das Thema nur an meiner Klub-GV traktandiere, dann bin ich erstens zu spät (GV im Januar) und zweitens braucht es für ein Referendum mindestens drei Klubs. Daher ist eine Diskussion im Forum nicht nur nett, sondern auch wichtig.


Wer stimmt bestimmt
15.11.2017 11:33:23, Thema: WO Änderungen
Markus Weber (), Kat: H50
Eine Diskussion hier im Forum ist ja schön - vor allem wenn sie anständig geführt wird. Nur nützt sie herzlich wenig. Ich möchte aber auch gar nicht auf die Thematik hier eingehen, egal ob dafür oder dagegen, sondern auf etwas anderes hinweisen.

Die Meisten von uns sind in einem OL-Verein Mitglied und habe die Möglichkeit an der HV/GV ihres Vereines - die vermutliche in den nächsten 2-3 Monaten stattfindet - dem Vorstand bzw. den Delegierten für die DV des SOLV vorzugeben, wie diese bei diesen Themen Abzustimmen haben. Dies bedingt natürlich;

- dass man das Thema traktandieren lässt und als Mitglied an der HV/GV teilnimmt sowie

- der Verein dann auch tatsächlich mit den Delegierten an der DV des SOLV teilnimmt (und man sich halt auch selber als Delegierter zur Verfügung stellt).

Ist wie bei jeder anderen Abstimmung in diesem Land - wo ca. 25-30 Prozent der Stimmberechtigten darüber entscheidet, wie es in der Schweiz weitergeht, da sie die Mehrheit bei Abstimmungen haben.

Wie heisst es so schön: Wer stimmt bestimmt - wer nicht stimmt über den wird bestimmt.

Markus Weber


Überregulierung
14.11.2017 20:09:34, Thema: WO Änderungen
Simon Monai (), Kat: H20
Aufgrund der Diskussion habe ich mir auch mal die aktuellen Anträge auf der SOLV-Seite in der WO-Sektion angesehen. Ich habe die genauen Wortlaute der neuen Artikel zwar nicht gefunden (vielleicht kann mir hier noch jemand helfen), aber die Anträge im Bereich Technik gefallen mir nicht so.

Klar, Verpflegungsposten sind eine gute Sache. Auch finde ich es sinnvoll, wenn bei Langdistanzen eine Zwischenverpflegung vorhanden ist. Andererseits ist es meiner Meinung nach bei einer Mitteldistanz fragwürdig, da 40 Minuten ohne Verpflegung möglich sein sollten. Zudem ist laut meinem Dokument die Verpflegung nur für Elitekategorien vorgeschrieben, was m.M.n. keinen Sinn macht. Entweder reguliert man alle Kategorien oder keine, Ausnahmen verkomplizieren das Regelwerk nur und bringen keinen Mehrwert.

Auch beim Kartenmasstab sträuben sich bei mir die Haare. Ich sehe hier in der Schweiz keinen Sinn, den Massstab genauer zu regulieren. M.M.n. sollte der Masstab der Karte und der Lesbarkeit entsprechend stimmen, und nicht gewissen Kategorien einfach zwangshalber eine unlesbare Karte aufgezwungen werden. Mit dem Antrag will man nun auch noch festlegen, dass die Kategorie D/H16 auch mit einer Karte des Masstabes 1:15'000 umherrennen soll. Ich finde es zwar gut, dass auch die Jungen bereits an die Elite herangeführt wird, sehe hier den Vorteil dieser Anpassung jedoch überhaupt nicht.
Für mich steht noch immer der Spass im Vordergrund, und diesen habe ich mit einer unleserlichen Karte einfach nicht.



Bern by Night #2
14.11.2017 20:03:50, Thema: Bern by Night 2017/2018
Remo Ruch (), Kat: HE
Es wird legendär!
Am Freitag, 8. Dezember 2017 macht der Bern by Night Halt im Lattigenwald bei Spiez.

Ein seit 1996 legendärer Anlass in einem legendären Wald mit legendären Bahnen wartet auf euch!
Lasst euch die einmalige Chance nicht entgehen, euch mit den Besten der Besten zu messen.

Weitere Infos auf www.bern-by-night.ch und in der Ausschreibung.


Liebe Grüsse und bis bald

Martina & Remo Ruch


Zeckenmittel
14.11.2017 13:57:43, Thema: Zecken 2017
Pascal Giger (), Kat: HAK
Hallo zusammen


Das Zeckenthema ist in der Tat ein immer grösser werdendes Problem.

In meinem Studium habe ich mich zu diesem Thema in der Diagnostik befasst von Borrelia burgdorferi (Auslöser der Borreliose) zusammen mit Prof. Dr. Martin Sievers. Er war einer der ersten, der schnelle Diagnostik-Verfahren mittels molekularbiologischen Methoden entwickelte zusammen mit Dr. Norbert Satz. Diese beiden Herren gelten als Zeckenpäpste in der Schweiz.
Nebst der Impfung gegen die Viren die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen und bis zum Tode führen können (Auffrischung alle 10 Jahre), sollten meiner Meinung nach folgende Vorsichtsmassnahmen genügen:

- Lange Hosen (Sport oder Freizeit) im Wald, Waldränder & Wiesen. Tlw. Zecken auch in Wohngebieten schon festgestellt.
- Geschlossene Schuhe (keine Sandalen, Flip-Flops, etc.)
- OL: Bein-Schoner oder Socken, geschlossen zur Hose.
- Nach dem Wald-/Wiesenbesuch: Auf Zecken untersuchen. Wenn Zecke, mit Pinzette entfernen (gerade ohne Drehung). Zecke aufbewahren und bei Anzeichen einer Rötung (kann auch ohne Rötung eine Borreliose geben!!) diese Zecke zum Arzt vorbeibringen. Der Arzt kann diese in Labor für die Diagnostik zusenden! Eine gezielte Behandlung kann dann mit Antibiotika erfolgen. Ich rate dringend ab, ohne Befund einfach Antibiotika zu verwenden!
- Zeckensprays. Helfen nur bedingt. Kann helfen, muss nicht unbedingt. Auch haben diese nicht eine 100%ige Wirkung! Ich habe bei einem Selbsversuch während eines Jahres diverse Zeckensprays getestet. Ich hatte nicht weniger oder auch nicht mehr Zecken als ohne Sprays. D.h., ich habe bei ca. 30 OLs im Jahr und 3 Waldläufen in der Woche etwa 2-3 Zecken im Jahr ohne, wie auch mit Spray. Wichtig erscheint mir, die korrekte Beinkleidung zu tragen und sich gründlich am ganzen Körper zu untersuchen nach dem Lauf. Am besten zu Zweit. Ich verwende also keine Sprays mehr, da tlw. die Inhaltsstoffe nicht hautfreundlich sind. (meiner Meinung nach sollte man diese Sprays auch nicht auf Hände/Haut verteilen, ist nicht die beste Lösung). Zudem kostet es, wenn richtig und immer angewendet bei Freizeitaktivitäten im Wald schon fast ein Vermögen. Und meist stinken diese enorm und auch nach der Kleiderwäsche ist dies zu riechen. Insbesondere auf Freizeitbekleidung nicht unbedingt erwünscht.

Es gibt vermutlich Personen, die Zecken mehr anziehen als andere, ich glaube eine richtige Studie darüber gibt es (noch) nicht.




Kosten Zeckenspray
14.11.2017 09:52:40, Thema: Zecken 2017
Christoph Meyer (), Kat: H45
Guten Morgen Armin

Eine Flasche des Zeckensprays kostet je nach Hersteller zwischen 10 und 19 Franken, bei Aktionen usw. günstiger. Wieviel das im Jahr ausmacht, hängt von der Häuftgkeit des Gebrauchs ab. Da ich kaum trainiere und dieses Jahr nur wenige OL's absolviert habe, waren es wohl eine Flasche,
Ich verwende den Zeckenspray auf den Kleidern bzw. auch mal auf offener Haut bis auf Hüfthöhe, sowie auf den Händen.
Ein Problem, konkret Reizung, gibt es natürlich, wenn der Spray durch Anwendung auf dem Oberkörper in die Augen gelangt. Doch auch das geht wieder vorbei. Ich denke, dass sich durch die vermehrte Verwendung von Zeckensprays in der OL-Szene wohl einige Arztbesuche bzw. Erkrankungen vermeiden liessen, aber kann dies natürlich nur vermuten und nicht irgendwie belegen.


Zeckenspray
14.11.2017 06:01:20, Thema: Zecken 2017
Armin Amstad (), Kat: HAM
@Christoph
Bisher habe ich noch nie selber Zeckenspray gekauft, aber wenn es bei dir konsequent wirkt, ist es ja nicht so wichtig, ob jemand anderer daran zweifelt. Mich würden zwei Dinge interessieren:
Wie hoch schätzt du deine Kosten für diese Art von Zeckenschutz pro Jahr?
Was weisst du über die gesundheitlichen Folgen, ist es harmlos oder ein starkes Insektizid?


Zeckenspray nützt
13.11.2017 23:22:18, Thema: Zecken 2017
Christoph Meyer (), Kat: H45
Ich spraye mich seit Jahrzehnten konsequent bei OL's, auch bei Joggings, Wanderungen mit Zeckensprays ein.
Habe, wenn ich mich einspraye (auch schon bei Wanderungen vergessen mitzunehmen).
Ich habe keine Zecken mehr, auch in Hochrisikogebieten.
Ich weiss, andere, auch Dr. Norbert Satz, Zeckenspezialist, ist bezüglich Nützlichkeit von Zeckensprays anderer Ansicht. Ich habe in den letzten Jahren an OL's kaum irgendjemand Zeckensprays verwenden sehen, ausser mir selbst.



Verpflegungsposten
13.11.2017 18:51:11, Thema: WO Änderungen
Hanspeter Oswald (), Kat: H70
Lukas hat völlig recht. Die neuen Bestimmungen gehen aber noch weiter, wird doch verlangt , dass ab 30 Min mindestens alle 25 Min. eine zusätzliche Verpflegung angeboten werden muss! Das bedeutet, dass bei "Langdistanz" OL bei ca. 15 Kategorien noch 5-10 Min vor dem Ziel eine Verpflegung vorgeschrieben wird. Ein gewaltiger, nicht vertretbarer Zusatzaufwand, den kaum ein OLer beanspruchen wird.
An der SOM 2016 mussten wir 3 Verpflegungen anbieten, mit den neuen Bestimmungen wären es mindestens 8 gewesen! Probleme hatten wir geeignete Standorte zu finden und dass wir am Sonntag Morgen einen Autotransport machen mussten und Bewilligungen brauchten (Auto, Getränkestand im Wald).
HP


meine Erfahrungen mit Zecken
13.11.2017 16:35:16, Thema: Zecken 2017
Armin Amstad (), Kat: HAM
Als ich 2016 bei einem gemütlichen Training in der Region Freiburg wahrscheinlich beim Kartenlesen in einem Zeckennest stand, zählte ich an meiner Bekleidung rund 30 meist winzige Zecken, von denen ich fast alle innerhalb weniger Minuten entfernen konnte.
Gegen FSME bin ich geimpft, eine Auffrischimpfung plane ich jedoch nicht. Borreliose hoffe ich frühzeitig an den Symptomen zu erkennen. Bisher musste ich knapp 10 Zecken aus meiner Haut entfernen, jedoch waren alle kaum Blut gefüllt, somit nur kurz infektiös.
2017 hatte ich mit weniger Zecken kontakt, da ich möglichst wenig ins Dickicht gehe (Link zum anderen Forum-Thema: Es wird immer grüner) und mich dort möglichst kurz aufhalte. Wenn ich unterwegs eine Zecke entdecke, entferne ich sie und suche bei nächster Gelegenheit, spätestens nach dem Zieleinlauf meine gesamte Haut ab.
Im Entfernen bin ich mittlerweile recht gut. Flache Pinzette, eine Schaufel langsam unter die Zecke schieben, damit sie mit ihren Beinen rückwärts drauf geht, dann zudrücken, rausziehen und verbrennen (alles andere überleben sie).


Zecken 2017...
13.11.2017 13:21:57, Thema: Zecken 2017
Wülsi (), Kat: HAK
"Im zu Ende gehenden Jahr hat der Bund so viele Fälle der von Zecken übertragenen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) registriert wie noch nie seit dem Jahr 2000. Laut dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) gab es 257 Fälle."

Wäre noch interessante zu wissen, wieviel OL Läufer davon betroffen sind... (vermutlich nur eine kleine Anzahl; die wissen ja wie man sich dagegen schützen kann...) Oder täusche ich mich?
https://www.blick.ch/news/schweiz/zecken-bag-registriert-im-laufenden-jahr-hohe-zahl-von-fsme-faellen-id7591514.html


Immer grüner
13.11.2017 10:29:21, Thema: Längerfristige Betrachtung
Ruedi Lais (), Kat: H60
Das Wachstum der Bodenvegetation ist abhängig von: Licht, Temperatur und Nährstoffgehalt des Bodens. Mit unserem Lebensstil - v.a. der Mobilität und dem Konsum industriell hergestellter Nahrung - heizen wir die Atmosphäre auf und düngen den Waldboden. Wenn dann noch die nicht standortgerechten Fichtenplantagen durch jungen Laubwald ersetzt werden, der mehr Licht durchlässt, freuen sich die Brombeeren und (zB im Tessin) ihre immergrünen Freundinnen. Deine Feststellung kann ich anhand meiner OL-Kartensammlung problemlos bestätigen und um 16 Jahre retour verlängern.


Längerfristige Betrachtung
13.11.2017 10:16:18, Thema: Längerfristige Betrachtung
Christoph Meyer (), Kat: H45
Die OL-Saison ist zu Ende.
Zeit, sich Gedanken zu machen, längerfristige:

Mache seit 1984 OL
Stelle fest, dass die Mittelland-Wälder immer grüner warden, dies wohl noch zunehmen wird.
Die wohl moisten schönen und einigermassen vernünftig erreichbaren OL-Gelände in der Schweiz sind weitgehend abgegrast.

Wie reagieren wir im Hinblick auf die nächsten 15-30 Jahre darauf?

Bin gespannt auf die anregende Diskussion.

P.s. Das ist meine persönliche Wahrnehmung und ich bin gespannt, wie andere das wahrnehmen, auch wenn es völlig gegenteilige Ansichten sein mögen


Doppelte Beiträge
13.11.2017 00:01:43, Thema: Bedienung des Forums
Markus Schenker (), Kat: HAK
Lieber Bruno
Das ist ganz einfach: Die Taste "Beitrag speichern" ist eine normale Web-Schaltfläche, da reicht 1 mal darauf klicken. Windows-Geübte Schreiber haben den "Doppelklick" zum Starten eines Programms so verinnerlicht, dass der zweite Klick erfolgt, bevor die Bestätigungsseite geladen ist. Könnte man zwar von Seiten des Programmierers abfangen, aber noch einfacher ist: nur 1x klicken.

Markus


Sexismus am O-Fest?
12.11.2017 20:13:03, Thema: Sexismus bei Swiss Orienteering
auch anonym (), Kat: HE
Habe ich das wirklich richtig auf den Fotos vom gestrigen O-Fest gesehen? Die Elite-Herren der Schöpfung bekommen eine -hoffentlich feine- Flasche Wein für geschätzte 20 Fränkli und die Elite-Damen eine Rose (Fr. 3.50) (Worldgames) oder ein Blumensträussli (Fr. 20).

Wirklich? Im 21. Jahrhundert in der Schweiz?


Meinungsfreiheit erhalten!
12.11.2017 18:18:29, Thema: Zugang zum OL-Forum
Alex Reichmuth (), Kat: D10
Ich bin strikt gegen eine Zugangsbeschränkung zum Forum. Es gilt, die Meinungsfreiheit hochzuhalten.

Mir sind die vielen anonymen Beiträge auch aufgefallen. In vielen Fällen ist es peinlich, dass die Verfasser sich verstecken müssen. Aber grundsätzlich sollten auch anonyme Stellungnahmen möglich sein.

Ob man einen Beitrag "unterirdisch" findet oder nicht, spielt keine Rolle. Persönliche Haltungen sind verschieden und zum Teil Geschmacksache. Aber selbstverständlich ist die zuständige Redaktion verpflichtet, allfällige persönlichkeitsverletztende oder sonst justiziable Äusserungen zu löschen. Das gilt für alle Medien, ob online oder gedruckt.


Registrierung für Forum
12.11.2017 17:49:38, Thema: Zugang zum OL-Forum
Bruno Schneiter (), Kat: HB
Hinweis meiner Tageszeitung auf der Leserbrief-Seite:
"Anonyme Einsendungen gehen in den Papierkorb. Jeder Leserbrief ist zumindest mit Vorname, Name, Adresse zu versehen."

Im SOLV-Forum ist es so, dass bis heute jedermann Beiträge posten kann. Das ist grundsätzlich zu begrüssen, da der Zugang zum Forum möglichst einfach gehalten werden soll.

Leider habe ich im Verlauf des langsam zu Ende gehenden Jahres den Eindruck bekommen, dass diese Möglichkeit je länger je mehr missbraucht wird. Dies in der Art, dass vermehrt anonym gepostet wird. Zudem haben diese anonymen Beiträge teilweise (längst nicht alle!) ein Niveau, dass für mein Empfinden mit "unterirdisch" bezeichnet werden muss. Zumindest auf solche Beitröge kann verzichtet werden - zumal das auf Aussenstehende einen "schlechten Eindruck" macht.


Daher würde auch ich es begrüssen, wenn das Verfassen von Beiträgen im SOLV-Forum nur noch möglich ist, wenn vorher ein Registrierungs-Prozess durchlaufen wurde. Dieser Prozess sollte übrigens nicht mit der SOLV-Nummer "gekuppelt" werden - ich gehe davon aus, dass hier ab und zu auch Personen posten, die keine SOLV-Nummer haben.

Von "moderierten" Foren bin ich kein Fan. Habe die Erfahrung gemacht, dass die Moderatoren vielfach erst reagieren, wenn massiv(st) gegen die Regeln verstossen wird - vermutlich um sich nicht vorwerfen zu lassen, sie verstehen ihre Funktion als Zensur.


Vorschlag zur Registrierung:
Name, Vorname
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)
individuelles Passwort

wünschenswert: PN-Funktion (persönliche Nachricht)


Im übrigen ist mir aufgefallen, dass im Forum zum Teil Beiträge zweimal veröffentlicht werden (ist bei mir schon mehrmals passiert).
Weiss jemand, an was das liegen kann?


Wünsche allen eine erholsame Winterpause mit vielen interessanten Diskussionen - ob im Forum oder "live".

Bruno






Zugang um OL-Forum
12.11.2017 11:11:10, Thema: Zugang zum OL-Forum
esmeralda schnellfuss (), Kat: D70
Ich stimme Armin Amstad vollumfänglich zu, im Forum soll nur noch schreiben können, wer sich vorgängig hat registrieren lassen. Solange das nicht passiert, dürften die anonymen Schreiberlinge Hochkonjunktur haben. - Noch was zu den ständigen Nörglern hier. Wer meint, eine LOM habe langweilige Bahnen und eine SPM sei nicht meisterschaftswürdig und die Läufe seinen an falschen Daten, soll es doch als Organisator besser machen und in einem Club mitmachen (nicht als Clubloser ständig kritisieren), soll in der Kommission Wettkämpfe mithelfen, gute Termine zu finden oder soll als TD dafür sorgen, dass gute Bahnen gelegt werden. Aber ständig nur motzen und selber nichts machen, ist auch nicht gerade die feine Art, oder?


Grand Slam
12.11.2017 09:54:24, Thema: Grand Slam
Regula Müller (), Kat: DE
Die Idee des Grand Slams finde ich prinzipiell gut. Auch das Wertungssystem. Einmal abgesehen vom Preisgeld ist es für die besten Eliteläufer sowieso schwierig den Grand Slam mit der Wichtigkeit sehr hoch einzustufen, denn die Termine der Schweizermeisterschaften sind auch nicht immer wirklich durchdacht. Wie kann es sein, dass von Seite Verband für die LOM 2017 nur noch der Sonntag vor der WM zur Verfügung stand? Da müsste man die Prioritäten anders setzen. Ebenso wenig verstehe ich die Planung 2018: Die SPM findet während der EM statt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ganze EM-Team einen Abstecher an die SPM macht, folglich sind die besten nicht am Start und können so auch nicht das "grosse" Preisgeld gewinnen indem alle Grand Slam-Läufe von einer Person gewonnen werden. Wieso soll man als Hubmann, Kyburz, Hauswirth und co diese Wertung so richtig Wertschätzen, wenn es der Verband ja auch nicht macht... Zu gegeben die Wertung des Grand Slams ist jünger als die Daten der SM's 2017 und 2018, aber eigentlich sollte man ja davon ausgehen, dass an den SM's die besten am Start stehen, ob Grand Slam oder nicht und die Wichtigkeit von WM und EM ist schon sehr lange bekannt.


SOLV Nummer
12.11.2017 06:06:42, Thema: Zugang zum OL-Forum
Armin Amstad (), Kat: HB
Ich finde Michael Hofers Vorschlag sehr gut und möchte ihn ergänzen:

1. Beiträge im Forum werden nur über Login veröffentlicht, jeder soll zu seinen Aussagen stehen können.

2. Der Name des Verfassers wird veröffentlicht, die Mail-Adresse nicht. Sie kann optional im Text erwähnt werden. Ziel soll ein Dialog im Forum sein.

Das ist mein Vorschlag für die nächsten OL-armen und Diskussionsreichen Zeiten.


:) :) :)
11.11.2017 23:26:33, Thema: Grand Slam
Hofer Michael (), Kat: H35
Ich sehe meine Forumseinträge zeigen Wirkung. Dragen hat verstanden was fûr mich im OL Sport wichtig ist. Mal abgesehen von der ÖV Anbindung die etwa gleich unwichtig ist wie die Bananenkrümmung.

Aber mal ehrlich, so langsam sollte der SOLV mal nachdenken den Zugang nur noch über ein Login via SOLV Nummer zu ermöglichen.



Michael-Hofer-Grand-Slam
11.11.2017 21:27:21, Thema: Grand Slam
Dragen Drachenzahn (), Kat: H35
Ich muss Michael Hofer vollumfänglich zustimmen und bin zugleich froh, dass eine Lösung gefunden worden ist. Nächstes Jahr heisst der Anlass Michael-Hofer-Grand-Slam und das Preisgeld wird höher als eine Million US-Dollar sein, gesponsert natürlich von Michael Hofer. Er wird auch gleich noch einen Nationalen perfekt organisieren, nicht so langweilige Bahnen wie an der LOM und nicht so ein doofer Sprint wie an der SPM sondern anspruchsvolle gute Bahnen in schwierigem Gelände mit nahen Anfahrtswegen, öV-Anbindung, warmer Dusche, kurzen Wegen zum Start und vom Ziel ins WKZ, tolle Festbeiz und abwechslungsreiche Verpflegung unterwegs am Wettkampf, alles made by Hofer.


Batch
10.11.2017 19:08:25, Thema: Allgemein
Armin Amstad (), Kat: HAM
Hallo Ursula,
Sprachgenie bin ich keins, aber der Cambridge Dictionary sagt, dass "batch" was ganz Anderes ist, nämlich eine Gruppe von Gegenständen, Leuten oder Studenten:
https://dictionary.cambridge.org/dictionary/english/batch

"Badge" kommt als Namensschild der SI-Card deutlich näher:
https://dictionary.cambridge.org/dictionary/english/badge


OL Grand Slam - Event zum Überdenken??
10.11.2017 18:27:57, Thema: Grand Slam
Pascal Vieser (), Kat: D10
Ich ergänze mal den Beitrag von meinem (Vor-)Namensvetter noch mit zwei Präzisierungen:

"Matthias Kyburz muss aufgrund einer Verletzung Forfait erklären, Martin Hubmann......."

Klar, auf die 250 CHF (Plus 100.- Startgage, die jeder bekommt) kann man gerne verzichten!

Ansonsten finde ich es super, dass sich Leute für den OL-Sport engagieren, etwas an die Hand nehmen und neue Gefässe lancieren. Das ergibt neue Chancen, für neue Sponsoren.

Also: Lasst es in Zukunft bitte NICHT sein. Das muss wirklich so sein!


OL Grand Slam - Event zum Überdenken !
10.11.2017 16:02:37, Thema: Grand Slam
Pascal Giger (), Kat: HAK
Ich war schon Anfang Jahr verblüfft mit der Lancierung des OL Grand Slams und dessen Bedeutung für unsere OL Crack's mit dem lächerlichen Preisgeld dank den 'grosszügigen Sponsoren'.

Selbst die von nicht mit Ruhm verwöhnten OL Elite Läufer werten diese Grand Slam Serie als unbedeutend.

"...., Martin Hubmann ist nach seinem Zehenbruch noch nicht ganz bereit, Florian Howald nimmt seinen Mastertitel an der ETH entgegen und Florian Schneider weilt in Neuseeland. Daher kommen neben den arrivierten Daniel Hubmann und Fabian Hertner die jungen Jonas Egger, Remo Ruch, Riccardo Rancan und Thomas Curiger zum Einsatz."

Wie kann es sein, dass die stärksten Elite Läufer nicht daran teilnehmen und den Fokus wo anders legen?

Klar, auf die 250 CHF kann man gerne verzichten!

Lasst doch in Zukunft solche OL Events oder wenn schon; engagiert richtige Sponsoren und vermarktet diesen Event professionell oder lasst es bitte sein! Das muss wirklich nicht sein!


SI-Card
10.11.2017 15:27:18, Thema: Allgemein
Meieli Sieber (), Kat: D10
Im OL-Gebrauchswortschatz ist 'Badge'.
Korrekt wäre aber eigentlich 'SI-Card' (sollte in Weisungen so geschrieben werden)


Badge, Batch oder Bätsch ???
10.11.2017 15:00:59, Thema: Allgemein
Ursula Wolfensberger (), Kat: D65
Liebe OL-Gemeinde,
Lese ich doch im TOM-Bericht, dass die Gewinnermannschaft bei den DE den "Batch" verloren hat. Und ich organisiere seit Jahren OL-Anlässe und schreibe bisher immer "Badge".
Sicher gibt es unter euch ein Sprachgenie, welches uns aufklären kann ;-)


OrienThun Sonntag 12. November
09.11.2017 21:11:50, Thema: OrienThun
Thalia Bertschinger, Kat: DE
Hallo zämä

Nächsten Sonntag, 12. November, findet der Abschluss OrienThun statt. Es gibt einen Sprint in Thun mit spannenden Bahnen. Startzeiten von 10.15 bis 11.00 Uhr.

Ausschreibung: http://www.olg-thun.ch/

Wir freuen uns über jeden Läufer und jede Läuferin!

1  2  3  4  5  6  7   |  weiter»  letzte»
Themenübersicht

Alle Themen
06.12: Zugang zum OL-Forum (13) 05.12: Ausstellung Roland Hirter (2) 26.11: Facharzt Fussverletzung (3) 23.11: Patientinnen und Patienten für wissenschaftliche Studie gesucht (2) 20.11: Zecken 2017 (9) 19.11: Bern by Night 2017/2018 (2) 16.11: 72. TOM, 5. November 2017 (24) 15.11: Längerfristige Betrachtung (4) 15.11: WO Änderungen (11) 13.11: Bedienung des Forums (1) 12.11: Sexismus bei Swiss Orienteering (1) 12.11: Grand Slam (7) 10.11: Allgemein (387) 09.11: OrienThun (64) 08.11: Bike OL (2) 05.11: Gesucht (77) 03.11: Nacht-OL (12) 01.11: Elite Kader (2) 31.10: Ferienwohnung in Tenero TI vom 5. bis 13. Mai 2018 (1) 30.10: BMOL (27)

Ältere Themen anzeigen »