SOLV und Datenschutz

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #106 par Peter Fritschy
Kapitel 1
Abschnitt 1

Als Einstimmung zu diesem Thema stelle ich euch den Link auf eine spannende Lektüre zur Verfügung: www.zero-das-buch.de/zero.php
Vielleicht etwas sehr spekulativ, gibt aber doch einen Anstoss zum Denken.

Was das mit OL zu tun hat? Warten wir's ab. Wahrscheinlich wird bald das 2. Kapitel geschrieben - vom ZV.

Peter Fritschy
bis 15. 3. 2018 Verantwortlicher für die Fachgruppe Wettkampftechnik (und die Läufer-DB)

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #107 par Ueli Hebeisen
Réponse de Ueli Hebeisen sur le sujet SOLV und Datenschutz
Ins vermutlich gleiche Thema passt ein Artikel im Tagi von letzter Woche:
pro Kopf und Tag sind in 2012 500MB Daten aufgezeichnet (oder hinterlassen worden). Im Jahr 2025 werden es 62GB pro Kopf und Tag sein :-o

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #108 par Peter Fritschy
Réponse de Peter Fritschy sur le sujet SOLV und Datenschutz
Kapitel 1
Von der Zukunft zurück in die Gegenwart

Brandaktuell erschien gestern in der Republik - ein sehr lesens- und empfehlenswertes online-Magazin (zum Abonieren) - ein Artiken zum Thema Datenschutz. Kommentiert wird ein Papier von Economiesuisse, das ziemlich quer in der Landschaft steht und überhaupt nicht kompatibel ist mit der europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO), die nächstens in Kraft tritt.

Zum lesen und nachdenken:
www.republik.ch/2018/03/15/ein-unschweizerisches-papier

Ein Kernproblem: sollen Goggle, facebook, Twitter und Co alle Privatsphären-relevanten Einstellungen offen lassen dürfen (alle Informationen werden preisgegeben), oder muss der Benutzer seine Daten und Zugänge aktiv freigeben. In der EU wird mit der neuen DSGVO die Privatsphäre maximal geschützt, der Benutzer muss alle Einstellungen aktiv freigeben.

Und in der Schweiz? Was wünschst du dir? Nach jedem Software-Update die Privatsphären-verletzenden Einstellungen einzeln immer wieder deaktivieren müssen? Bis du resigniert aufgibt? Und dich dann die 'Datenkraken' ausweiden.

Peter Fritschy

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #118 par Peter Fritschy
Réponse de Peter Fritschy sur le sujet SOLV und Datenschutz
Kapitel 1
Die Daten beim SOLV

Welche Daten hat der SOLV von uns gespeichert? Da muss ich etwas ausholen.

Wenn du in diesem Forum einen Beitrag schreiben willst, so musst du dich mit einer e-Mail-Adresse registrieren. Als Hinweis kommt: 'Bitte verwende die Email Adresse, mit der du bei Swiss-Orienteering als Mitglied registriert bist'.

Das ist schon mal falsch. Du bist nicht Mitglied bei Swiss-Orienteering (beim SOLV).

Die Mitglieder des SOLV sind die Regionalverbände (9) und die Vereine (59). Und von den Verbänden und Vereinen hat der SOLV gerade mal die Kontaktdaten der Präsidenten. Des Weiteren hat der SOLV die Daten seiner Funktionäre (geschätzt 50?) und seiner Ehrenmitglieder (49). Will man die Zahl unbedingt erhöhen, so kann man auch noch die Abonnenten des Magazins (Auflage immerhin 2498) und die 'Mitglieder' dieses Forums (z.Zt 188) dazu zählen. Damit hat es sich aber.

Und die Daten der über 12'000 Läufer/innen in der Läufer-Datenbank? Da wird es echt kompliziert und kontrovers. Der SOLV wäre gerne Besitzer dieser Daten und könnte frei darüber verfügen (für Sponsoring-Aktionen, um ein rein hypothetisches Beispiel zu nennen). Aber Besitzer dieser Daten bist DU. Du hast deine Daten unter ganz bestimmen Bedingungen und Einschränkungen für die Organisation von Wettkämpfen zur Verfügung gestellt. Und für NICHTS ANDERES.

Peter Fritschy
Ganz normaler OL-Läufer, in Sorge über den korrekten Umgang mit seinen zur Verfügung gestellten Daten
Les utilisateur(s) suivant ont remercié: Andreas Eisenring

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #163 par Peter Fritschy
Réponse de Peter Fritschy sur le sujet SOLV und Datenschutz
Kapitel 1
Datenschutz beim SOLV

Wie steht es eigentlich um den Datenschutz beim SOLV (Swiss-Orienteering)? Auf den ersten Blick eigentlich recht gut, theoretisch ...

Schauen wir uns zunächst den Disclaimer de.wikipedia.org/wiki/Disclaimer auf der Eingabe-Maske der Läuferdaten an:
  1. Die Swiss Orienteering Läufer Datenbank wird nur innerhalb von Swiss Orienteering und im Interesse des OLs verwendet.
  2. Wer wünscht, dass seine Daten in keinem Fall für andere Zwecke als für Wettkämpfe verwendet werden, kann sich in eine spezielle Liste eintragen lassen. Auch wer ganz aus der Datenbank gelöscht werden will, kann dies verlangen.
  3. OL Veranstalter erhalten eine Kopie der Swiss Orienteering Läufer Datenbank, die ausschliesslich für die Organisation des Wettkampfes verwendet werden darf. Anfragen dazu sind direkt an die Geschäftsstelle von Swiss Orienteering (info _AT_ swiss-orienteering.ch) zu richten.
  4. Die Email Adresse wird nur intern verwendet (etwa im Fall von Unklarheiten) und nicht weitergegeben.
  5. Die Mobil-Nummer wird ausschliesslich zu Sicherheits-Zwecken verwendet (z.B. zur Nachfrage, ob ein Läufer, der nicht ausgelesen hat, schon vom Lauf zurück ist).
Kommentare zu den einzelnen Punkten:
1) 'innerhalb von Swiss Orienteering' ist einigermassen klar. Alle wissen, dass damit die Verwendung für die Administration von OL gemeint ist (Anmeldung, Start- / Ranglisten, Punkteliste). 'innerhalb' heisst aber auch, dass die Daten den Bereich des SOLV nicht verlassen. 'im Interesse des OLs' kann schon unterschiedlich interpretiert werden. Ist die Verwendung zum Erhalt von Sponsoren-Geldern für den Verband auch noch im Interesse des OL?
2) Leider ist auch der Abschnitt 2 nicht ganz präzis formuliert. Mit 'andere Zwecke als für Wettkämpfe' war bei der Entstehung des Disclaimers die Verwendung für einen Newsletter des SOLV gemeint. Unter diesen Begriff fallen auch Versände zu Gunsten von OL-Veranstaltungen (wie z.B. Swiss-O-Week).
3ff) Keinen Interpretationsspielraum lassen die Punkte 3 bis 5 zu. Mail-Adressen dürfen strikt nur intern zum Organisieren von Wettkämpfen verwendet werden, die Mobilnummer ausschliesslich für Suchaktionen an Wettkämpfen.

Im Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) steht in den Grundsätzen (Art.4, bezieht sich auf Datensammlungen):
Abs.2: Ihre Bearbeitung hat nach Treu und Glauben zu erfolgen ...
Abs 3: Personendaten dürfen nur zu dem Zweck bearbeitet werden, der bei der Beschaffung angegeben wurde, aus den Umständen ersichtlich oder gesetzlich vorgesehen ist.
Kommentar:
Zu Abs 2: Die Auswerter und die IT-Spezialisten haben den Läufern immer wieder versprochen, dass die Daten nur für die Organisation von Wett kämpfen verwendet werden. Wenn der SOLV die Daten für etwas anderes verwenden will, so verstösst er gegen Treu und Glauben.
Zu Abs 3: Angegeben wurde bei der Beschaffung, was im Disclaimer steht und was die Auswerter und die IT-Spezialisten immer beteuert haben (siehe oben). 'aus den Umständen ersichtlich' ist eindeutig. Man trägt sich in die Läufer-Datenbank ein, damit man sich für einen Wettkampf anmelden kann (z.B. bei GO2OL). Man registriert sich nicht für eine Sponsoring-Aktion.


Neben dem Disclaimer schützt noch ein weiteres Dokument eure Daten: die Datenschutz Richtlinien des SOLV. Die Richtlinien datieren von 2012, angenommen durch den ZV am 29.5.2012. Diese Richtlinien sind leider nirgends auf der Homepage des SOLV auffindbar. Da sie anscheinend niemandem bekannt sind mache ich sie hier Allen öffentlich zugänglich:

La pièce jointe est absente ou indisponible


Kommentar zu den Richtlinien:
Geregelt wird der Umgang mit den Personendaten. Das sind einerseits die Adressen der Funktionäre (Personaldaten) und andererseits die Läuferdaten (Läufer-Datenbank).
Die Läuferdaten dürfen für die folgenden Fälle HERAUSGEGEBEN werden (abschliessend aufgezählt):
  • an die Veranstalter für die Organisation ihrer Wettkämpfe
  • für Umfragen im Interesse des OL (Daten müssen nach Abschluss des Projektes vernichtet werden). Bisher wurden die Daten für 2 Projekte von Studenten zur Verfügung gestellt.
Die Läuferdaten dürfen NICHT herausgegeben werden für den Versand von Newslettern oder für Werbung für OL-Anlässe (z.B. Swiss-O-Week). Solche Versandaktionen müssen über die Geschäftsstelle des SOLV abgewickelt werden. Die Daten verlassen dabei das Haus nicht.
Dann steht wörtlich in den Richtlinien: 'Die Personaldaten werden weder Sponsoren noch Organisationen irgendwelcher Art zur Verfügung gestellt'. Da hat sich zwischen Entwurf der KW und der Umsetzung zu einem Dokument zu Handen des ZV ein Transcriptions-Fehler eingeschlichen (Personaldaten an Stelle Personendaten). Im Entwurf der KW stand: 'Beide Dateien …'; Die Meinung der KW war die Anwendung auf Personal- UND Läufer-Daten. Eine Verwendung der Daten für Sponsoring ist demnach nicht statthaft. Geschweige denn deren Herausgabe zu diesem Zweck.

Fazit
Die Datenschutzbestimmungen, die auf die Läuferdaten anzuwenden sind, sind etwas laienhaft formuliert (juristisch vielleicht nicht ganz hieb- und stichfest). Aber die Intension, für was die Daten verwendet werden sollen und dürfen, ist klar. Wer die Daten für etwas anderes als für die Organisation von Wettkämpfen verwendet, der verstösst gegen den Grundsatz von Treu und Glauben.
Die Daten dürfen NICHT HERAUSGEGEBEN werden, AUSSER:
- an die Veranstalter für die Organisation von Wettkämpfen
- für Umfragen im Interesse des OL

Peter Fritschy

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Plus d'informations
il y a 6 ans 2 mois #164 par Peter Fritschy
Réponse de Peter Fritschy sur le sujet SOLV und Datenschutz

La pièce jointe DatenschutzRichtlinien_2018-04-02.pdf est absente ou indisponible


Hier nochmals ein Versuch, das Dokument 'Datenschutz Richtlinien' des SOLV im Forum zur Verfügung zu stallen (siehe Text des vorherigen Forum-Beitrags).
Pièces jointes :

Connexion ou Créer un compte pour participer à la conversation.

Temps de génération de la page : 0.189 secondes
Propulsé par Kunena