Erfolgreiche Schweizer Master Mountainbike O-FahrerInnen kehren mit 13 Medaillen im Gepäck nach Hause zurück. Es sind 5 goldene, 5 silberne und drei bronzene Medaillen geworden!

Sie verteilten sich auf 5 Athletinnen und Athleten:

  • Monika Bonafini, die Überfliegerin, gewann bei W65 3x Gold (Massenstart, Lang, Mittel) und 1x Silber (Sprint).
  • Ihre Konkurrentin in dauernder Lauerstellung war Beatrice Zürcher mit 1x Gold (Sprint) und 3x Silber (Massenstart, Lang, Mittel) in derselben Altersklasse.
  • Peter Müller in M60 fuhr einen kompletten Medaillensatz heraus mit je einer goldenen (Massenstart), einer silbernen (Lang) und einer bronzenen (Mittel).
  • Ursula Häusermann gewann eine bronzene Medaille im Massenstart bei W5.
  • Walter Rahm gewann Bronze im Sprint bei den M70.

Die Bedingungen für die Wettkämpfe waren sehr speziell da in den vorherigen Wochen viel Regen gefallen war. Die Vegetation war üppig, sehr hoch und dornig was in schlecht sichtbaren, schmalen Wegen resultierte. Der Boden war oft voller Morast und Wasser. Vor allem vor dem Langdistanzwettkampf regnete es noch einmal heftig, was eine regelrechte Schlammschlacht zur Folge hatte. Viele Wettkämpfern hatten mechanische Schäden zu beklagen, die sie zum Aufgeben zwangen und die physischen Anforderungen bei Steigungen waren hoch. Sprint und Mitteldistanz waren anspruchsvolle Wettkämpfe, die grossen Spass machten.

Bike-O-Fahren ist ein spezielles Abenteuer mit der Kombination von O- und fahrtechnisch hohen Ansprüchen. In Ungarn wurden während edn Bike-O Wettkämpfen rund um Budapest diese Fähigkeiten ausgiebig getestet.

Text: Beatrice Zürcher

 

Sprint W65GoldBeatriceSilberMonikaW55 BronzeUrsula
Monika Bonafini, Beatrice Zürcher und Ursula Häusermann (v. l.)
Peter MüllerGold Massenstart
Peter Müller bei der Medaillenübergabe (1. Rang Massenstart)
Sprint W65BeatriceGoldMonikaSilberM70Walter Bornze
Monika Bonafini, Beatrice Zürcher und Walther Rahm (v. l.)
Goldengirls2W65
W65: Beatrice Zürcher und Monika Bonafini (v. l.)
RSS Feed