file Absperrungen 2.Nat. Sprint zu dünn gezeichnet

Di più
7 Mesi 3 Ore fa #656 da Hofer Michael
Die Thematik betrifft nicht nur die "alten" Senioren sondern auch die H35ger haben den einen Balken, welcher dann noch fast bündig mit dem Postenkreis war übersehen. Wo der Witz ist hier die Läufer zu "versekeln" ist mir unklar.

Aber anstelle von künstlichen Objekten sollte man vielmehr mal Zeit in eine Software investieren welche die Heckenspringer nun definitiv mal Aussortiert. Jüngling bei Posten 46 hat grosszügig die Unpassierbare Mauer übersehen. Trotz Mittelfeld Resultat gelang im dort Abschnittszeit Nr. 2. Wunder Wunder…

Weiter frage ich mich, wo der Sinn eines 1 Min Abstand in einer Kategorie mit 12 Läufer ist. Dieses Mal war ich der glückliche und ich konnte auf den Läufer 1 Min vor mir auflaufen, irgendwann wars dann ein 3er Tram. Dieses Tram hat dann während 9 Posten auf meine Zeiten gewirkt, so dass ich in dieser Phase auf die absolut Beste gelaufen Zeit nur 14 Sek verliere und davon 9 Sek an 2 Posten. Währe der Interval auf 3 Min gesetzt worden, währe kein Läufer dem anderen als Lokomotive vorgespannt worden und das Resultat sähe zumindest bei H35 anders aus. Gleiches habe ich in diversen anderen Kategorien im Ziel festgestellt.

Si prega Accedi o Crea un account a partecipare alla conversazione.

Di più
7 Mesi 14 Ore fa #655 da Ernst Kläy
Auch ich als H70-Läufer sah die eingezeichnete Abschrankung bei unserem Posten 10 (Po Nr. 61) nicht, da diese innerhalb des Postenkreises gezeichnet wurde. Ich sah aber das Absperrgitter und konnte ohne grösseren Zeitverlust rechts abbiegen. Für mich war jedoch weniger verständlich, dass trotz vieler Kontrollorgane (Bahnleger, Kontrolle, TD’s) die Postenbeschreibung (Po 61) „Zaun Südecke“ m.E. falsch ist! Nach Karte sollte die Postenbeschreibung „Befestigter Platz, Nordecke einspringend“ heissen.
Ernst Kläy

Si prega Accedi o Crea un account a partecipare alla conversazione.

Di più
7 Mesi 15 Ore fa #652 da Hanspeter Oswald
Am Sprint in Richterswil stand ich vor einer künstlichen Abschrankung des Veranstalters und konnte auf der Karte auch mit der Lupe nichts erkennen. Nicht eingedruckt oder ich falsch? -> Zeitverlust. Am Ziel und in der Garderobe stellte ich fest, dass viele OLer das gleiche Problem hatten (auch an anderen Orten) und gross diskutiert wurde. Tatsache ist, dass der rote Balken mit höchstens 0.4 mm Breite gezeichnet wurde. Noch ISSOM 2007 müsste er 0.7mm sein. Im Final Draft der IOF für die neue ISSOM 20xx ist die Breite neu 1.0mm mit der Begründung in "What has changed from ISSOM 2007" (übersetzt): "Verbesserung der Lesbarkeit in grosser Laufgeschwindigkeit". Für mich als H70 mit der gleichen Karte wie die Elite ist das auch für marschieren nötig.
HP

Si prega Accedi o Crea un account a partecipare alla conversazione.

Tempo creazione pagina: 0.107 secondi
Powered by Forum Kunena
RSS Feed