OL
Ski-OL
Bike-OL
Verband
asdfdsfdsfsda asdf asdf asdfasd

Website

Koordination und Redaktion
Annalena Schmid
Leiterin Kommunikation 
Swiss Orienteering
Reiserstrasse 75
4600 Olten
Tel G +41 (0)62 287 30 40
E-Mail kommunikation [AT] swiss-orienteering [DOT] ch
 

Technische Betreuung
Philippe Addor
E-Mail web [AT] swiss-orienteering [DOT] ch
 

Resultatsystem / Läufer-Datenbank / Terminliste
bioS Software
Björn Tiemann
Geissenstrasse 3
CH-8712 Stäfa
Tel +41 (0)44 926 44 39
E-Mail oltech [AT] swiss-orienteering [DOT] ch

 

Verband

Swiss Orienteering (Schweizerischer OL-Verband)
Geschäftsstelle
Reiserstrasse 75
CH-4600 Olten
Schweiz
Tel +41 (0)62 287 30 40
E-Mail info [AT] swiss-orienteering [DOT] ch


Leiter Kommunikation
Simon Laager
Swiss Orienteering
Reiserstrasse 75
4600 Olten
Tel G +41 (0)62 287 30 40
Mobile +41 (0)76 398 34 80
E-Mail kommunikation [AT] swiss-orienteering [DOT] ch


Medienverantwortliche Leistungssport
Annalena Schmid
Swiss Orienteering
Reiserstrasse 75
4600 Olten
Mobile +41 (0)76 571 04 98
E-Mail annalena [DOT] schmid [AT] swiss-orienteering [DOT] ch 

Der Wettkampf über die Langdistanz an der Jugend-OL-EM (EYOC) in Portugal wurde in einem Küstenwald nahe des Ortes Ferrel durchgeführt. Tobia Pezzati (H18) holte sich mit einer starken Leistung erneut den Europameistertitel. Bei den H16 ergatterte sich Joey Hadorn die Bronzemedaille.

eyoc13lang3Am zweiten Wettkampftag der diesjährigen Jugend-EM wurde das Rennen über die Langdistanz ausgetragen. Das Gelände präsentierte sich detailreich, insgesamt eher flach und sehr weitsichtig. Wo der sandige Untergrund mit Piniennadeln bedeckt war, konnte sehr schnell gelaufen werden. Die technischen Schwierigkeiten lagen vor allem in der Kompass- und Postenraumarbeit. Schnelle Beine, ein präziser Attack Point und genaues Kartenlesen waren aber ebenso gefragt.

Tobia Pezzati (H18) fand sich damit sehr gut zurecht und erlief sich mit einer starken Leistung den zweiten Europameistertitel innerhalb von zwei Tagen. Da er als einer der ersten in seiner Kategorie startete, musste er im Ziel relativ lange ausharren, bis das Schlussresultat feststand. Joey Hadorn (H16) konnte sich mit einem soliden Lauf zwischenzeitlich ebenfalls an die Spitze setzen. Am Ende reichte es für die Bronze-Medaille. Simona Aebersold (D16) unterstrich ihr erfolgreiches Debut am EYOC mit einem Platz in den Top 10.

Mit acht weiteren Plätzen in den Top 25 zeigten die Schweizer LäuferInnen wiederum eine bemerkenswerte Teamleistung. Daran Anteil hatten Florian Attinger (13./H16), Andrin Gründler (23./H16), Sven Hellmüller (22./H18), Sonja Borner (15./D16), Sandrine Müller (11./D18), Paula Gross (16./D18), Lisa Schubnell (22./D18) und Kerstin Ullmann (25./D18).

Am Sonntag findet die abschliessende Staffel im nördlichen Teil der selben Karte statt, welche für die Langdistanz verwendet wurde. (Text und Fotos Monika Fässler)


Resultate

Ferrel (POR). Jugend-EM (EYOC). Langdistanz


M18 (8,9 km/205 m Steigung/20 Posten): 1. Tobia Pezzati (SUI) 46:26. 2. Krzysztof (POL) 0:37. 3. Algirdas Bartkevicius (LIT) 0:52. Ferner die weiteren Schweizer: 22. Sven Hellmüller 4:50. 27. Thomas Curiger 5:25. 36. Noah Zbinden 7:12

M16 (7,3 km/180 m Steigung/14 Posten): 1. Olli Ojanaho (FIN) 37:24. 2. Aleksandr Pavlenko (RUS) 2:13. 3. Joey Hadorn (SUI) 2:42. Ferner die weiteren Schweizer: 13. Florian Attinger 5:27. 23. Andrin Gründler 9:21. 42. Pascal Buchs 12:52

W18 (6,8 km/165 m Steigung/15 Posten): 1. Sara Hagstrom (SWE) 43:18. 2. Johanna Oberg (SWEI) 0:02. 3. Anna Haataja (FIN) 0:36. Ferner die Schweizerinnen: 11. Sandrine Müller 3:36. 16. Paula Gross 5:50. 22. Lisa Schubnell 6:45. 25. Kerstin Ullmann 7:14

W16 (5,6 km/120 m Steigung/14 Posten): 1. Josefine Lind (DEN) 35:23. 2. Dorothea Müller (GER) 0:50. 3. Barbora Vyhnálková (CZE) 3:15. Ferner die Schweizerinnen: 10. Simona Aebersold 5:21. 15. Sonja Borner 6:37. 37. Valérie Aebischer 13:05. 48. Sofie Bachmann 17:11

RSS Feed