Nach dem Pilotprojekt in Arosa konnte pünktlich zum kommenden Weltcup-Finale der Standort Aarau in Betrieb genommen werden. Drei Bahnen mit bis zu 14 Posten laden ein, den Swiss-O-Finder sowie die Region Aarau zu entdecken - erstmals auch mit und dank modernster Technik.
In der Nähe der Kunsteisbahn Aarau (Bus Nr. 5 und 7, Haltestelle KEB, Parkplätze vorhanden) wartet seit kurzem der zweite Standort des Breitensportprogramms "Swiss-O-Finder" von Swiss Orienteering auf bewegungsfreudige Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Der Lauf kann spazierend oder sportlich absolviert werden, klassisch mit einer Karte oder erstmals auch mittels Smartphone und QR-Codes: In Zusammenarbeit mit dem AOLV und dem technischen Partner Fixcontrol wartet jeder Posten mit spannenden Hintergrundinfos rund um den OL-Sport, das Programm Swiss-O-Finder, die (Sport)-Region Aarau, den Forstbetrieb, den sCOOL-Cup und die Sponsoren auf. Einfach die App (Swiss-O-Finder) herunterladen und los gehts! Die Karte für die 3 Bahnen (Gemütlich, Entspannend, Sportlich) kann zudem hier angesehen und ausgedruckt werden: http://swiss-o-finder.ch/aarau

Initiiert und umgesetzt wurde der Swiss-O-Finder Aarau von einer Projektgruppe, massgebende Treiber waren Christoph Wildhaber und Pia Schaffner in Zusammenarbeit mit Gion-Andri Cantieni von Fixcontrol. Unterstützt wird das Projekt von der Ortsbürgergemeinde Aarau, dem Swisslos Sportfonds Aargau, den MC Donalds-Filialen im Aargau sowie dem Aargauer OL-Verband und der OLG Suhr. Getragen wird der Swiss-O-Finder von Swiss Orienteering sowie den nationalen Partnern "Stiftung OL Schweiz" und Fixcontrol.
RSS Feed