Matthias Kyburz wurde in Ittigen mit dem Swiss Students Sport Award für seine Leistungen an der letztjährigen Studenten WM ausgezeichnet. Geehrt wurden zudem Bettina Aebi, Julia Gross, Martin Hubmann, Sarina Jenzer, Andreas Kyburz und Elena Roos.

Der Preis, den der Schweizer Hochschulsportverband vergibt, ist mit 1000 Franken dotiert. Er geht jeweils an
StudWM mixedrelayteam
Matthias Kyburz (ganz links) mit dem
siegreichen Mixed-Sprint-Staffel-Team
(Julia Gross, Martin Hubmann, Sarina
Jenzer) an der Studenten-WM 2014
den erfolgreichsten Athleten, die erfolgreichste Athletin bei Studenten-Titelkämpfen. Matthias Kyburz hatte sich die Ehre an den Studenten-Weltmeisterschaften in der Tschechischen Republik letztes Jahr verdient. Bei vier Starts hatte er vier Medaillen gewonnen. Gold im Sprint, Gold in der Sprint-Mixed-Staffel (mit Sarina Jenzer, Martin Hubmann und Julia Gross), Silber über die Langdistanz sowie Bronze im Staffelwettbewerb (mit Andreas Kyburz und Martin Hubmann) war seine beeindruckende Ausbeute bei den alle zwei Jahre stattfindenden Titelkämpfen.

Neben Kyburz wurden auch die anderen Medaillengewinnerinnen und -gewinner von Studenten-Weltmeisterschaften geehrt. Insgesamt zwölf Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Schweiz durften beim Empfang im Haus des Sports in Ittigen auf die Bühne treten. Genau die Hälfte davon waren Athletinnen und Athleten von Swiss Orienteering. Neben Kyburz hatten Bettina Aebi (Bronze Langdistanz), Julia Gross (Gold Sprint-Mixed-Staffel), Martin Hubmann (Gold Sprint, ex-aequo mit Matthias Kyburz; Gold Sprint-Mixed-Staffel, Bronze Staffel), Sarina Jenzer (Gold Sprint-Mixed-Staffel, Gold Mitteldistanz), Andreas Kyburz (Bronze Langdistanz, Bronze Staffel) und Elena Roos (Bronze Sprint) Edelmetall von den Studenten-Welmeisterschaften zurück in die Schweiz gebracht. Damit war die letztjährige Delegation unter der Leitung von Roland Schütz eine der erfolgreichsten überhaupt.

Bereits vor zwei Jahren ging der Swiss Students Sport Award an einen Orientierungsläufer. Damals erhielt Martin Hubmann die Auszeichnung.

(JM)
RSS Feed