Urs Tschamper erhält den "aNDerEn Sportpreis"des Zürcher Kantonalverbandes für Sport für seine langjährige Nachwuchsarbeit im OL.

Der "aNDerE Sportpreis" wird im Kanton Zürich alle zwei Jahre an Einzelpersonen und Gruppen (Verbände, Vereine, Initiativen etc.) vergeben. Dieses Jahr ging einer der Preis für Einzelpersonen an den Orientierungslauf: Urs Tschamper von der OLG Stäfa erhielt den speziellen Preis. Yvonne Schüpbach, Assistentin der Geschäftsführerin des Zürcher Kantonalverband für Sport ZKS war im Ernennungsgremium mit dabei: „Wir beachten vor allem die Nachhaltigkeit solcher Projekte. Urs Tschamper ist schon seit Jahren in der Nachwuchsförderung engagiert. Sein Projekt wird von einer eindrücklichen Kontinuität getragen und kann einen klaren, beständigen Erfolg ausweisen." Eine ausführliche Reportage, wie Urs Tschamper und seine Truppe in Stäfa arbeiten und wie das Verbandsprojekt sCOOL mit dem Verein vernetzt wird, erscheint in der November-Ausgabe des Swiss Orienteering Magazine. Schon einmal ging der Zürcher Preis an den Orientierungslauf: Bei der allerersten Vergabe im Jahr 2003 gewann der OLV Zürich den ersten Gruppenpreis. (me)
RSS Feed