Je fünf Athletinnen, Athleten und Teams sind für den wichtigsten Schweizer Preis im Juniorensport nominiert. Im diesem illustren Kreis befindet sich auch die Herrenstaffel mit Tobia Pezzati, Jonas Egger und Sven Hellmüller.

jwoc14 team herren
Jonas Egger, Sven Hellmüller und
Tobia Pezzati
Die Nomination verdiente sich das Staffelteam dank der hervorragenden Leistung an der letztjährigen


Junioren-WM in Bulgarien. In der Besetzung Jonas Egger (Burgdorf, OLV Hindelbank), Tobia Pezzati (Sagno, SCOM Mendrisio) und Sven Hellmüller (Speicher, OLG Welsikon) lief das Schweizer Team zu Bronze hinter den Teams aus Schweden und der Tschechischen Republik. Das Damenteam, das im selben Wettkampf ebenfalls die Bronzemedaille gewonnen hatte, wurde von der Sporthilfe nicht berücksichtigt.

Der Nachwuchs-Preis der Stiftung Schweizer Sporthilfe ist diebedeutendste Auszeichnung im Schweizer Nachwuchssport.

Die Nominierten für den 34. Sporthilfe Nachwuchs-Preis

Kategorie «Nachwuchsathletin des Jahres 2014»
- Pauline Brunner, Fechten
- Sarah Hornung, Schiessen
- Nicole Koller, Rad
- Jorinde Müller, Ski freestyle
- Corinne Suter, Ski alpin

Kategorie «Nachwuchsathlet des Jahres 2014»
- Luca Aerni, Ski alpin
- Sascha Coradi, Kunstturnen
- Nils Liess, Schwimmen
- Till Matti, Ski freestyle
- Michael Schärer, Snowboard

Kategorie «Nachwuchsteam des Jahres 2014»
- Curling Herren
- Orientierungslauf Herren, Jonas Egger (Burgdorf BE), Tobia Pezzati (Sagno TI), Sven Hellmueller (Speicher AR)
- Radsport Bahn Herren
- Segeln Herren
- Sportschiessen, Sarah Hornung (Büren an der Aare BE), Vanessa Hofstetter (Gümmenen BE), Nina Christen (Wolfenschiessen NW): Gold JEM (Gewehr 10 m), Bronze JWM (Gewehr 10 m)

Die Sporthilfe vergibt ihn am 10. April auf dem Landgut Bocken in Horgen - bereits zum 34. Mal. Der Preis ist hoch dotiert: die besten Einzelathleten erhalten je 12‘000 Franken, für das "Nachwuchsteam des Jahres" stehen 15‘000 Franken bereit. Die OL-Junioren-Staffel kämpft mit Teams aus den Sportarten Curling, Radsport, Seglen undSportschiessen um den grossen Preis. Wer diesen in einem Monat erhälrt, wird von einer Fachjury, Vertretern der grössten Schweizer Sportredaktionen sowie der Öffentlichkeit gewählt.

Das Publikum kann mit einer Online-Wahl Einfluss Endergebnis nehmen. Das Resultat dieses Votings zählt 20 % zum Schlussergebnis. Wer bis zum 30. März 2015 seine Stimme abgibt, hat die Chance auf eine exklusive Einladung an die Verleihung des Sporthilfe Nachwuchs-Preis oder Tickets für den Sporthilfe Super10Kampf 2015.

Link zum Online-Voting.

(PD/JM)
RSS Feed