Mit der Mitteldistanz Schweizermeisterschaft MOM steht nächsten Samstag der zweite Wertungslauf des Swiss Orienteering Grand Slam 2019 an. Rekordhohe Startfelder und ein sehr schnelles Laufgelände versprechen spannende Entscheidungen.

Nicht weniger als 90 Athleten haben sich bei der Herren Elite für die MOM angemeldet, insgesamt darf die OLG Herzogenbuchsee mehr als 1'800 Startende in Walliswil bei Wangen begrüssen. Auch wenn sich traditionellerweise bei Mitteldistanzen viele Läufer an die Elitebahnen wagen, sind die Teilnehmerzahlen bei den Grand Slam Kategorien rekordverdächtig.

Mit ein Grund dafür ist möglicherweise eine Anpassung des Reglements der Jahreswertung. Neu braucht es mindestens drei Resultate an Einzel-Schweizermeisterschaften, um eine Finalteilnahme anstreben zu können. Am zweiten von insgesamt vier Wertungsläufen werden deshalb die Weichen für den restlichen Saisonverlauf entscheidend gestellt.

Nicht am Start ist A-Kaderläufer Florian Howald. Er hat zusammen mit seinem Bruder Severin die Bahnen der MOM gelegt. Im Video verrät er was die Teilnehmer im Tannhubel erwartet, wie Grünstufen kartiert sind und er nimmt uns mit auf einen Rundgang im Laufgelände.

Zum ersten Mal in der Geschichte von OL-Einzel-Schweizermeisterschaften, kann das Rennen in einem Livestream mit Livebildern, GPS, Zwischenzeitengrafiken und Kommentar verfolgt werden.

Text und Video: Livemotion

Swiss Orienteering Grand Slam
Veranstalterwebseite

RSS Feed